Frage von secret66, 35

Was ist der Unterschied zwischen den 2 Parteien "Democrats" und "Republicans"?

Würde mich mal sehr interessieren, was aktuell der Unterschied ist und was ihre Ziele sind ? Danke im Voraus:)

Expertenantwort
von Unsinkable2, Community-Experte für Politik, 15

Was ist der Unterschied zwischen den 2 Parteien "Democrats" und "Republicans"?

Aus unserer europäischen Sicht unterscheiden sich die beiden Parteien weniger, als der linke und der rechte Flügel der CDU sich unterscheiden.

Tatsächlich ist die Existenz der beiden Parteien eher "pseudo-demokratischen Notwendigkeiten" (man braucht zu einer Wahl eben mehr als eine Partei) und - vor allem - der Geschichte (Amerikaner sind extrem "geschichts-versessen") wegen:

Die eine Partei ist die von Thomas Jefferson (Demokraten; damals noch als "Jefferson's Republicans" bekannt); die andere Partei ist die von Abraham Lincoln (Republikaner).

Im Wesentlichen lauten die aktuellen Unterschiede:

  • Steuern: Demokraten = eher beibehalten; Republikaner = eher deutlich senken
  • Sozialpolitik: Demokraten = eher gemeinschaftlich; Republikaner = eher individuell
  • Abtreibung: Demokraten = eher legal; Republikaner = eher verbieten
  • Gesundheit: Demokraten = eher gemeinschaftlich, aber bevorzugt privatwirtschaftlich; Republikaner = eher individuell und privatwirtschaftlich
  • Staat: Demokraten = eher Staat beibehalten; Republikaner = eher Staat reduzieren
  • Homo-Ehe: Demokraten = eher dafür; Republikaner = eher dagegen
  • Militär: Demokraten = eher "starkes Amerika"; Republikaner = eher "starker Welt-Polizist" 

Doch sachte, junger Padawan! Die Unterschiede sind meistens mit "eher" gekennzeichnet. Das heißt, dass hier wirklich mehr "Tendenzen" gemeint sind, als tatsächliche Unterschiede. Manchmal ist das "eher" nur eine Umschreibung für "Etwas mehr als die Hälfte will heute ... Ob sie das morgen auch noch will, steht auf einem anderen Blatt."

In der Realpolitik sind die Demokraten eher sowas wie "fortschrittliche Konservative", während die Republikaner eher sowas wie "normale Konservative" sind. 

---------------------------------------

Zum Vergleich, damit du ein besseres Bild hast: 

Würde man die Parteien vergleichsweise auf deutsche Parteien umlegen wollen, dann wären 

  • die Republikaner sowas wie eine Mischung aus CSU, FDP und AfD; 
  • und die Demokraten wären der rechte Flügel der CDU, der allerdings - und hierfür finde ich keinen wirklichen Vergleich - von einigen wenigen fortschrittlichen Denkern durchsetzt ist.

Eine Partei, wie die deutsche SPD, mit der die Demokraten hier verglichen werden, wäre in den USA jedoch eine "zutiefst kommunistische Partei"; hierzulande etwa vergleichbar mit der DKP oder der MLPD.

Antwort
von LordofDarkness, 24

Die Demokraten gelten traditionell als eher linksgerichtete Partei. Sie stehen für einen "starken Staat", befürworten hohe Ausgaben in Bildung, Sozialprogramme, Gesundheitsversorgung usw. Sie stehen auch vielen Bürgerrechtsbewegungen nahe und setzen sich für die Integration von Minderheiten ein.

Die Republikaner sind eher marktliberal, befürworten einen "kleinen Staat", niedrige Steuern und möglichst große Freiheit für Unternehmen & Bürger. Sie sind traditionell die Partei, die von weißen, europäisch-stämmigen, alten Männern gewählt wird. Die Republikaner sind auch die Partei der Waffenbesitzer.

Früher waren die Rollen übrigens anders herum: Die Demokraten waren die Partei der Sklavenhalter, die Republikaner die der Bürgerrechte. In den 30'er Jahren haben beide dann eine Art "Rollentausch" gemacht, und heute sind die Republikaner die "Bösen" :-)

...gut, ganz so einfach ist das nicht, aber das würde den Rahmen sprengen.

Kommentar von Aleksjan98 ,

das ist aber sehr.. SEHR oberflächlich, keiner von den beiden ist "böse"

Kommentar von LordofDarkness ,

...weshalb ich "böse" auch in Anführungszeichen gesetzt und mit einem Smiley versehen habe. Nicht alles zu ernst nehmen. Fakt ist: die Republikaner vertreten Positionen, die in kaum einem modernen westlichen Land noch salonfähig sind. Ich sage nicht, dass die Partei von grundauf schlecht ist - aber sie hat massive Probleme damit, sich in der modernen Welt zu positionieren. Das hat den Aufstieg eines Demagogen wie Trump erst möglich gemacht.

Antwort
von DerServerNerver, 16

Als politische Parteien decken beide ein sehr breites Spektrum, von der Krankenversorgung über die Besteuerung hin zur Verteidigungspolitik und dem Besitz von Waffen von Privatpersonen. Daher ist es nicht möglich in einer Antwort hier die Positionen der Parteien darzulegen. Generell gilt jedoch: Die Republikaner sind eher konservativ, die Demokraten etwas weiter links.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten