Frage von Yanreich0, 114

Was ist der Unterschied zwischen dem Zweiradmechaniker und dem Zweiradmechatroniker?

Und warum verdient der Zweiradmechaniker im Durchschnitt mehr?

Antwort
von Herb3472, 88

Mechatronik ist ein Kunstwort aus "Mechanik" und "Eklektronik". Während sich der (Zweirad)mechaniker zumindest theoretisch lediglich mit der Mechanik auseinandersetzt,  beschäftigt sich der (Zweirad)mechatroniker außer mit der Mechanik auch mit der Elektronik.

Dass der Mechaniker mehr verdient als der Mechatroniker, ist für mich logisch nicht nachvollziehbar, weil der Mechatroniker wesentlich mehr wissen und mehr können muss als der Mechaniker.


Antwort
von janfred1401, 75

Da ein Motorrad immer mehr elektronische Bauteile hat wie Einspritzung, ABS, Antischlupf usw. hat man da auch mit mehr mit Elektronik und mit Geräten zu tun, welche die elektr. Bauteile mit Hilfe von Analysegeräten prüfen. Defekte Bauteile werden kaum repariert, sondern ausgetauscht.

Da der Bestand an "altmodischen" Motorrädern aber immer noch sehr hoch ist, glaube ich, dass der Mechaniker noch genauso gefragt ist oder noch mehr. Tariflich sind die Löhne wohl gleich oder die des Mechatronikers evtl. sogar höher. Ein guter Mechaniker, der sich in den letzten Jahren jedoch auch in Sachen elektronischer Bauteile weitergebildet hat(und die Hersteller bilden ihre Mechaniker laufend weiter) ist so definitiv im Vorteil und kann da durchaus übertarifliche Bezahlung verlangen und wird sie auch bekommen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community