Was ist der Unterschied zwischen dem Zuspruch und Anspruch der Gottesherrschaft?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beides ergibt sich aus der Eschatologie - dabei fließt der Zuspruch den Gläubigen aus der Hoffnung auf das "Reich Gottes" und der Anspruch aus der kanonischen Lehrdogmatik die dem Gläubigen vermittel wird für das "Reich Gottes". Ein gläubiger Christ würde an dieser Stelle vermutlich antworten, das der Anspruch aus der Souveränität "Gottes"

Wenn ich mir allerdings eine Anmerkung erlauben darf: Die Einlassbedingungen für den Gläubigen sind in den Seligpreisungen und der Bergpredigt unmißverständlich deklariert: Nur die materiell Armen haben einen Anspruch in diesem verheißenen "Reich Gottes" einen Eingang zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

laut Biblischer Offenbarung wird uns das Reich Gottes zugesprochen das sich entfalten soll durch unseren Glauben und unsere mitarbeit.

Allerdings ist hier nicht ein irdisches Reich mit Weltherrschafftsanspruch gemeint wie das so  viele  Menschen  irrtümlich gerne verstehen .

Oder  wie dies  im Vergleich etwa  in der Islamischen Offenbarung  Tatsächlich gemeint ist 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?