Frage von carlita 11.07.2007

Was ist der unterschied zwischen ADS und ADHS ?

  • Antwort von chris29wtal 19.11.2007
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ads und Adhs HALLO Hyperaktivität das H Leute ihr macht es euch zu einfach

    Also das adhs mach sich bei älteren kids Auch böse bemerkbar Die kidis habe keine power Hängen durch und das ist schwer zu erkennen Aber wirkt sich sehr strakt auf die Person ein Denn dies Kids scheinen nichts auf die Reihe zu bekommen
    Ihr immer mit euren Zappelphillip Genau deshalb werden diese kids übersehen doch sind die es die Stark betroffen sind !!!

  • Antwort von maxxx 11.07.2007
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Am eingängigsten ist folgende Erklärung: Kinder mit ADS sind vergleichbar mit dem "HansguckindieLuft", die mit ADHS mit dem "Zappelphillip".

  • Antwort von DirkWalther 11.07.2007
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das Aufmerksamkeits - Defizit - Hyperaktivitäts - Syndrom umfasst ein ausgeprägt unaufmerksames, impulsives Verhalten, das sich über einen längeren Zeitraum (etwa sechs Monate) hinweg in mehreren Lebensbereichen (Kindergarten / Schule, zu Hause, Freizeit) zeigt. Während im Falle eines ADS das Träumen überwiegt, können beim hyperaktiven (ADHS-) Kind negative Begleiterscheinungen in Form von zappeln bis hin zur offensiven Arbeitsverweigerung in Erscheinung treten.

  • Antwort von bumbum1 02.10.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ADHS bedeutet AufmerksamkeitsdefizitHyperaktivitätsSynrdom

    der unterschied besteht darin das Kinder mit adHs (ich gehöre auch dazu) zusätzlich an hyperaktivität leiden.

  • Antwort von GottLiebtSie 22.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Also, beide Begriffe werden nach wie vor benutzt, wobei eben beim ADHS die Hyperaktivitäts-Komponente dazukommt.

    Meine Therapeutin z.B. hat mir vor kurzem nahegelegt, mich einmal auf ADS untersuchen zu lassen, da ich schon seit meiner Kindheit eher apathisch reagiere. Und das typischerweise in Situationen, in denen es um lebensverändernde Einschnitte geht, ich denke da z.B. an die Trennung meiner Eltern, diverse Umzüge usw.

    Mit Hyperaktivität hatte ich jedenfalls noch nie zu tun.

  • Antwort von SweetSasa 01.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Eigendlich ist das leicht zu erklären: wie man weiß haben diese Personen Konzentratinsstörungendie ADS-ler haben eig. nur diese konzentrationsstörung dagegen gibt es zwei von den ADHS-lern 1.(H=Hyper) heißt soviel diese Personen sind sehr leicht abzulenken und sind die die immer rumkaspern 2.(H=Hypo) heißt soviel diese Personen träumen sehr sehr viel und sind eher schüchterner als die anderen

    Aber alle Pesonen die entweder AD(H)S besitzen haben den gleichen Mangel an Konzentration (bei manchen nur mehr ausgeprägter)

  • Antwort von michi1 09.12.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo, habe eine 14jährige Tochter bei der ADS erst im Alter von 11 Jahren diagnostiziert wurde. Dies in einer Tagesklinik für Kinder-und Jugendpsychiatrie. Vorher war ich bei mehreren Kinderpsychologen, von denen wirklich keiner in der Lage war, mir das Verhalten meines Kindes zu erklären, geschweige das je das Wort: ADS gefallen wäre. Auffallend war ihr Verhalten schon im Kindergartenalter, sie sprach und spricht auch heute noch, ununterbrochen, dass sie überhaupt Luft bekommt grenzt schon an ein Wunder.... gleichzeitig total verträumt und vergesslich. Wichtig ist einfach, dass man als Eltern erkennt, dass das Kind niemanden mit seinem Verhalten ärgern will. Medikamente möchte meine Tochter keine nehmen, was ich auch akzeptiere und mit Hilfe von Verhaltenstherapien haben wir gelernt, mit ADS umzugehen und es zu akzeptieren. Vielleicht sollte man diese Kinder als besondere Individuen betrachten und mal versuchen ihre Welt zu verstehen.

  • Antwort von norabella 11.07.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo! Der Begriff ADHS bedeutet Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom. Der Unterschied ist folglich die Hyperaktivität. Vielleicht gibt es noch andere Unterschiede, die sind mir aber gerade nicht bekannt.

  • Antwort von Kathie2010 28.03.2012

    Hallo ich lese immer wieder sowas wie ads und adhs wäre fast das selbe nur das adhs kinder es noch schwerer haben wegen dem hyper gen! aber neuste studien beweisen das ads und adhs kinder überhapt nicht vergleichbar sind! beispiel: ADS kinder,leiden unter müdigkeit antriebslosigkeit,träumen viel und sind eher sehr still und schüchtern und durch dieses viele träumen und alles können sie sich nicht konzentrieren! sie schlafen meist viel und suchen den körper kontackt zu ihren eltern und machen sich schnell abhängig von personen!

    wärend ADHS kinder nicht still sitzen können sich schnell ablenken lassen von mitschülern und gerne im mittelpunkt stehen! sie haben oft kaum hämmungen und verweigern oft das arbeiten weil sie einfach viel hibbeliger sind und kaum so lange still sitzen können! sie wollen oft nicht ins bett gehen weil sie einfach noch nicht müde sind! Sie kuscheln meist nicht gerne mit ihren eltern weil das ihen wohl zu ruhig ist was ihnen einfach schwer fällt! dafür sind sie meist selbständiger und neigen nicht so zur abhängigkeit von anderen personen.

    Das sind jezt nur wenige möglich symptohme die ich nennen konnte und würde gerne wissen ob ihr da nun noch ähnlickeiten finden könnt? ich nicht bis auf das beide sich schlecht konzentrien können aber in meinen augen und vielen ärzten mittlerweile nicht vergleichbar sind vom verhalten her und 2 völlig unterschiedliche lebensweisen führen!

    vlg ;-)

  • Antwort von CuteCupcake 07.09.2011

    ADHS --> Die Aufgedrehten. Sind total schnell abgelenkt &sind hibbelig ;)

    ADS --> Die Träumer. Werden Schnell abgelenkt, sind aber ruhig. Träumen so vor sich hin!

    Ich selber habe ADHS.

    Abgesehen davon... Zappelphilipp ist eine Frechheit!

  • Antwort von Ramada123 06.01.2011

    ADHS ist ein Aufmerkssamkeitsdefizitsyndrom mit Hyperaktivität. Das Kind ist sehr unruhig und kann einfach nicht still sitzen, lässt sich von allen Sachen ablenken und benötigt die Bewegung dazu. Es ist also sehr anstrengend das Kind zu leiten.

  • Antwort von Indy14 13.03.2010

    Also ich war vor Kurzem bei einem Vortrag von Cordula Neuhaus und sie hat erzählt, dass mittlerweile ADHS nicht mehr "existiert" und es nur noch ADS ist, was ich allerdings bisschen schwachsinnig finde, weil man mit AD(H)S noch hyperaktiv dazu ist und das schon einen großen Unterschied macht, aber anderer Seits ist jeder ADS Mensch ein Bisschen hyperaktiv.

  • Antwort von Feria 24.02.2010

    Ihr vergesst alle eine wichtige Kleinigkeit.

    Als ADS wird zumeist ein Mensch bezeichnet der hypoaktiv ist, also dessen ADS rein im Hirn bleibt und sich nicht durch "hippeligkeit" auszeichnet.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!