Was ist der Unterschied, wenn man sich so oder so verfolgt wird?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt in Deutschland sehr viele Psychologen und Psychiater, die sich um Menschen mit psychologischen Problemen kümmern.

Warum man hierbei zwei völlig verschiedene Situationen miteinander vergleichen muss, erschließt sich mir jedoch nicht.

Vor einer Psychose kann man nicht "flüchten" (daher spielt es auch keine wirkliche Rolle, in welchem Land man sich befindet, es sei denn, man betrachtet die ärztliche Situation in diesem Land), man nimmt diese logischerweise überallhin mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarilynG
24.11.2016, 23:36

OMG, ich habe es satt von A nach B geschickt zu werden, selbst von Professionellen, 2012-2016. Habe auch versucht ein schlechtes Ereignis mit denen in ein positives umzuwandeln, indem ich der Flüchtlingsfrau Deutsch beibringe, nein ging nicht, da auch meine Mutter irgenwann sagte die stehen Schlange bei irgendwann, weil sie vom 8.12. bescheid weiß, ja bald ist es wieder soweit und zum Jubiläum konsumiere ich THC. Mein Hass ist inzwischen begründet und mir egal ob ich gleich gesperrt werde, durch meine Kommentare...

0

Gute Frage!

Ich vermute, dass deswegen nicht seitens der Politik sofort gesprungen wird, weil es anzahlmäßig sehr viel weniger sind, die aufgrund einer Psychose irgendwo hin fliehen.
Dann ist die Frage, ob die Flucht ihnen wirklich hilft, also ob es wirklich das beste für sie ist.
Weiter könnte man sich fragen, ob sie wirklich durch andere ausgelöst wurde oder es sich um ein Problem handelt, dass im Kranken entstanden ist. Es ist schwerer nachvollziehbar warum und überhaupt ob jemand psychisch krank ist und in den seltensten Fällen würde denke ich ein Psychater die Flucht ins Ausland empfehlen.
Es muss irgendwie alles nachvollziehbar und belegbar sein, denn sonst könnte jeder behaupten, vor irgendwas zu flüchten.

Menschen aus Kriegsgebieten, die Flüchten, bei denen liegt der Beweis der Notdürftigkeit auf der Hand und es gibt wenige Alternativen, die mit einem erhöhten Sterberisiko verbunden sind.

Jemand, der unter einer Psychose leidet, ist keiner lebensgefährdenden Bedrohung von außen ausgesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarilynG
24.11.2016, 22:17

"Es ist schwerer nachvollziehbar warum und überhaupt ob jemand psychisch
krank ist und in den seltensten Fällen würde denke ich ein Psychater
die Flucht ins Ausland empfehlen." Ich weiß nicht was ich dazu sagen soll, ein weiterer der keine Ahnung hat und auch die Frage nicht ernst nimmt, sondern mich von A nach B schicken will, hauptsache man wird eine weitere los, die nicht der Norm entspricht...

0

mein rat ist: schaff dir einen blog an, wo du dich über die gefühlte ungerechtigkeit der welt auslassen kannst, statt deine meinung in einer frage zu verstecken.

wenn du denkst, dass du oder eine dir bekannte person von der gesellschaft ungerecht behandelt werden, dann können flüchtlinge nichts dafür - weder für die behandlung noch für deine meinung.

möglicherweise haben flüchtlinge und psychotiker die gleiche angst gespürt und beiderseits ihren besitz verloren. der psychotiker jedoch kann "auf seinen platz" zurück kehren, während flüchtlinge sogar das problem bekommen können, an ihrem zufluchtsort nicht geduldet zu werden - siehe z.b. deine frage.

der psychotiker hat wahrscheinlich auch nicht familienangehörige und freunde verloren im sinne von tot/ermordet oder selber gewalt erleben müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarilynG
24.11.2016, 22:11

Hmm, dann kapierst du es wohl nicht...Habe selbst hier einer Frau aus Syrien Deutsch beigebracht, obwohl ich selbst keine adequate Hilfe bekommen habe für meine Probleme, aber da ich ja nicht so bin versuchte ich meine gesamte positive Energie auf sie zu übertragen bzw. eine gewisse Kraft einmal in der Woche. Die Dankbarkeit jetzt, sie grüßt mich nicht mal mehr...

0

Da verwechselst Du Ursache und Wirkung bzw. wirft beide in einen Topf.

Aber lasse mich mal sortieren. Das schafft Klarheit. 

1. Merkel hat 2015 die Jugend des Nahen Ostens und Nordafrikas zu uns eingeladen. Begründet hat sie diese Einladung mit der Behauptung, die deutsche Wirtschaft brauche unbedingt Nachwuchs. 

Tatsache ist:

Unser Schulsystem und die Erziehungsleistung deutscher Eltern sind so marode, dass aktuell 1,9 Millionen Deutsche zwischen 20 - 35 Jahren ohne Ausbildung da stehen. Kritisiert werden beide Mängel seit über 30 Jahren von der deutschen Wirtschaft. Und nicht gehört, wahr genommen. 

Tatsache ist ebenfalls, dass die deutsche Wirtschaft nicht einfach Eingewanderte einstellen kann. Jedes Landes-Arbeitsamt verteilt die benötigte Anerkennung von im Ausland erworbenen beruflichen Kompetenzen nach eigenem Gutdünken. In sehr vielen Fällen erst gar nicht. Was auch nicht erst seit heute bekannt ist, was auch nicht erst seit heute von der Mehrheit der Bevölkerung ignoriert wird. 

2. Merkel hatte sich nicht dem den europäischen Staaten abgesprochen, welche die EU-Außengrenze bilden. Also mit jenen Staaten, durch welche die Ausländer zu uns einreisen wollten und eben auch müssen, kommen sie nicht mit dem Flugzeug. 

Ihre Einladung führte also zu einer massiven finanziellen Belastung diese europäischen Staaten. Worüber sie stinksauer waren. Was auch zu massiven Verstimmungen innerhalb der EU führte, ja zu der Aussage führte, Merkel wolle Europa spalten. Also am Ende abschaffen. 

Irgendwann entschlossen sich dann eben die europäischen Durchwanderungsstaaten auf dem Weg nach Deutschland, die bei ihnen Ankommenden einfach in Züge zu setzen und nach D zu schicken. Damit haben sie sich finanziell entlastet. Und europäische Vorschriften außer Kraft gesetzt. 

Tatsächlich war sich die ganze EU einig, dass dieses Vorgehen dank Merkels unverschämter und hirnloser - wenn nicht aus übelsten politischen Gründen ausgesprochenen - Einladung unumgänglich sei. Auch Merkel war einverstanden. 

Im Vorfeld hatte sie es aber noch abgelehnt, die zuständige Bundesbehörde mit ausreichend Personal auszustatten. Ja, sie hatte sogar einen diese Personalaufstockung einfordernden Staatssekretär entlassen lassen. 

3. Die Medien berichteten dann über eine Flüchtlingswelle. Was so schlicht falsch ist. Denn tatsächlich kamen ja von unserer Bundeskanzlerin eingeladene Gäste hier an. 

Die Eingeladenen haben nun mal das bekannte Verständnis, dass sie als Gäste nicht für Kosten aufzukommen haben oder sich in menschenrechtswidrige Verhältnisse zu begeben. Was zu manchen Verhaltensweisen dieser Gäste führte, über welche die Medien falsch berichteten. Sie berichteten über angebliche Flüchtlinge. 

Ein Flüchtling aber ist auf der Flucht. Die Gründe sind unterschiedlich. Aber sie sind immer mit Gefahr für Leib und Leben verbunden. 

Ein Flüchtling hat in D Anspruch auf Asyl. Das ist keine Frage deutscher Geschichte, es ist eine Frage der Menschenrechte. 

-------------------------

Bis hierhin magst Du nun erkennen, dass da eine ganze Menge sehr unguter Dinge geschehen sind. Um mich sehr vorsichtig auszudrücken. 

Zeitgleich hat Merkel deutsche Gesetze geschaffen, die eine beachtliche Zahl Deutscher in Obdachlosigkeit bringen sollten. - Muss so unterstellt werden laut vorliegender Fakten. 

Die gleichen Gesetze haben auch manche anderen Menschen in diesem Staat unnötig viel Geld aus der Tasche gezogen. Und mancher Staatsterrorismus wurde verschärft bzw. neu geschaffen, der sich gegen das eigene Volk wendet. 

-------------------------------

Nun steht die Frage im Raum:

Was ist eine Psychose?

Eine Psychose ist, einfach ausgedrückt, eine über längere Zeit andauernde psychische Überlastung. Diese führt zu einer erheblichen psychischen Störung. Wie ein Seil, welches über längere Zeit überlastet wurde. Da reißen einige Fäden, aus denen das Seil besteht. 

Auslöser einer Psychose kann es viele geben. Folter verschiedenster Art z.B.. Asylsuchende erleben Folter. In der Regel. Sonst würden sie nicht fliehen. 

Wenn also Auslöser einer Psychose eine Überlastung ist, dann wäre doch die beste Hilfe, die Belastung möglichst zurück zu fahren, den betroffenen Menschen Ruhe zu gönnen. Diese Leistung verweigert aber unser Staat. Allen Betroffenen. Auch den deutschen. 

Das ist kein rein deutsches Phänomen. So ist es nicht. 

Auch die Suche nach einer guten Fachkraft zur Behandlung einer Psychose ist nicht nur in D mit einem Kampf gegen Windmühlen oft genug vergleichbar. Moderne Psychiatrie steht nach meiner Kenntnis seit den 1930-iger Jahren auch in den eigenen Reihen in der Kritik. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von teafferman
25.11.2016, 02:01

4. Sehr bemerkenswert ist die Tatsache, dass sofort die sogenannten christlichen Kirchen vor allen Dingen aus ihren Löchern krochen und den Einreisenden massive Unterstützung gaben. 

Zeitgleich ließen sie manche Hilfe, welche Deutsche nötig haben, einfach liegen. Sie vernachlässigten also ihren eigenen Nächsten zugunsten von Merkel Eingeladener. 

Ziel war und ist, so viele neue Mitglieder als irgend möglich zu werben. Denn beide Institutionen leiden unter sehr starkem Mitgliederschwund. Dieser Mitgliederschwund führt zu massiven Geld-Einbußen. 

Von christlich kann hier also nicht mal im Ansatz die Schreibe sein. Vor allen Dingen, wenn noch manche öffentliche Rede bekannt ist, wo ausdrücklich von führenden Mitgliedern dieser Institutionen erklärt wird, bevorzugt würden sie jene Eingewanderten unterstützen, die bei ihnen Mitglied werden. 

Die Verärgerung in der nicht an Fakten interessierten Bevölkerung ist also nachvollziehbar. 

Ganz am Rande: 

Viele an einer psychiatrischen Erkrankung leidende Deutsche haben eine bedeutend längere Odyssee auf der Suche nach angemessener fachlicher Behandlung hinter sich als vier Jahre. Was politisch verantwortet wird. 

Die beste Hilfe, welche Du der zugewanderten Person bieten kannst, ist ihr bei der Integration Hilfe anzubieten. Das machst Du. 

Deine Ausführungen lassen Ungeduld Deinerseits erkennen. Ungeduld ist keine Hilfe. 

Möchtest Du die von mir geschilderten und recherchierbaren Fakten in diesem Staat verändern, so möchte ich Dir empfehlen, bei change dot org mitzumachen. 

Denn, wie ich andeutete: 

Merkel - und nicht nur sie - hat manche Wunde in die Gesellschaft unseres Landes geschlagen. Manche dieser Wunden sind schon so alt, dass wir heutzutage den daraus triefenden gesellschaftlichen Eiter in den Medien verfolgen können. 

Auf change.org wirst Du von manchen Fakten erfahren, aber eben als Hintergrundinformation zu einer Aktion, die diese Mängel beseitigen will. 

0

Flüchtlinge werden besser verstanden, integriert und akzeptiert als psychisch Kranke? Da weißt du aber mehr als ich. Beim Großteil der Gesellschaft haben beide Gruppen einen schweren Stand, das lass dir mal klar und deutlich gesagt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?