Frage von Spectre007, 138

Was ist der Unterschied wenn man beim Gericht oder Staatsanwaltschaft eine Anzeige erstattet?

Hallo zusammen, Mich beschäftigt es schon etwas länger, ob es ein Unterschied ist wenn man anstatt bei der Polizei, eine Anzeige bei Gericht oder der Staatsanwaltschaft erstattet

Expertenantwort
von TheGrow, Community-Experte für Polizei & Recht, 102

Hallo Spectre007,

inwiefern soll es da einen Unterschied geben?

Du kannst bei allen drei Institutionen sowohl einen Strafantrag, wie auch eine Strafanzeige stellen.

Stellst Du bei der Staatsanwaltschaft/dem Gericht eine Strafanzeige/einen Strafantrag beauftragen diese in der Regel die Polizei mit den Ermittlungen.

Üblicherweise stellt man Strafantrag/Strafanzeige bei der Polizei, damit diese gleich mit den Ermittlungen beginnen kann.

Herrin eines Strafverfahrens ist aber in jedem Fall die Staatsanwaltschaft. Dieser steht es dementsprechend auch zu, der Polizei Weisungen zur Durchführung des Strafverfahrens zu geben.

Schöne Grüße
TheGrow

Kommentar von Spectre007 ,

danke für die Antwort ;-)

Antwort
von Friedel1848, 55

§ 158 Abs. 1 StPO: "Die Anzeige einer Straftat und der Strafantrag können bei der Staatsanwaltschaft, den Behörden und Beamten des Polizeidienstes und den Amtsgerichten mündlich oder schriftlich angebracht werden."

Grundsätzlich und rechtlich gibt es hier keine Unterschiede. Egal, wo man Anzeige erstattet, die Staatsanwaltschaft stellt daraufhin Ermittlungen an. Dazu beauftragt sie die Polizeibeamten. Am Ende entscheidet die Staatsanwaltschaft, ob sie Anklage erhebt oder nicht.

Es gibt lediglich eine praktischen Unterschied zwischen den einzelnen Möglichkeiten, wo man Anzeige erstatten kann.
Ein Beispiel ist, wenn ein Polizist oder mehrere Polizisten eine Straftat begangen haben. Beispielsweise wurdest du, obwohl du nichts getan hast, von einem Polizeibeamten geschlagen. Jetzt kann es von Vorteil sein, dass du die Anzeige direkt bei der Staatsanwaltschaft oder beim Gericht einreichst und nicht bei der Polizei. Dann kann nämlich der Staatsanwalt direkt entscheiden, welche Schritte er einleitet und welchen Beamten er die Ermittlungen überträgt.

Ich möchte damit nicht behaupten, dass Polizisten in diesen Fällen die Anzeige eventuell unter den Tische fallen lassen oder ähnliches. Sie sind dazu verpflichtet, die Anzeige und die Ermittlungsergebnisse an die Staatsanwaltschaft weiterzuleiten. Aber ich wage zu behaupten, dass die ganze Angelegenheit objektiver gehandhabt wird, wenn der Staatsanwalt von Anfang an das Heft in der Hand hat und bei ihm der Ausgangspunkt der Ermittlungen ist.

Kommentar von Spectre007 ,

Danke, das hat meine Frage sehr gut beantwortet ;-)

Antwort
von DrStrosmajer, 61

Das Gericht nimmt keine Strafanzeigen entgegen. Die richtighe Adresse ist die Staatsanwaltschft oder die Polizei.

Antwort
von Artus01, 47

Der richtige weg ist es sich direkt an die Staatsanwaltschaft zu wenden, alle anderen (Gericht, Polizei) leiten es ohnehin an die Staatsanwaltschaft weiter.

Antwort
von p7957, 73

Gericht ist falsch, Ermittlungsbehörden sind Polizei und Staatsanwaltschaft. Die werden bei einer Anzeige tätig.

Kommentar von Spectre007 ,

ist es denn ein Unterschied ob man eine Anzeige bei Polizei oder Staatsanwaltschaft aufgibt ?

Kommentar von furbo ,

Rechtlich macht es keinen Unterschied, praktisch schon. 

Die Staatsanwaltschaft ist zwar Herrin des Verfahrens, hat aber (bis auf die Vernehmung) kaum tatsächliche eigene Ermittlungsmöglichkeiten. Geht es um die Umsetzung von Maßnahmen ist daher die Polizei gefragt, die in den meisten Fällen genau weiss, was zu tun ist.  

Wird also eine Anzeige unmittelbar bei der StA gestellt, so wird diese in vielen Fällen an die Polizei weitergeleitet, damit die Polizei das Strafverfahren ausermittelt.

Kommentar von luke1893 ,

Eigentlich gibst du die Anzeige direkt bei der Polizei auf Diese leitet das weiter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community