Was ist der Unterschied, ich hoffe ihr wisst mehr?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi, also die Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit ist ein regulärer dualer Ausbildungsberuf (Arbeiten  im Betrieb und Berufschule) mit einer Dauer von 3 Jahren und einer Abschlussprüfung Teil 1 und 2. Die Servicekraft für Schutz und Sicherheit ist davon die abgespeckte Version mit einer Dauer von zwei Jahren. Bei der Geprüften Schutz und Sicherheitskraft handelt es sich um eine Weiterbildung die Grundsätzlich nur auf einer Prüfung beruht (Vorbereitungskurse gibt es natürlich auch). Die Ausbildungsberufe sind natürlich in der Vergütung zum Beispiel durch Lohntarifverträge besser vergütet.

(Gelernte Fachkraft für Schutz und Sicherheit, mittlerweile Meister für Schutz und Sicherheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?