Frage von mondbarchen, 93

Was ist der unterscheid zwischen einer depressiven episode und einee depression?

Hallo ich bin 16 und mein arzt hat mir die diagnose depressive episode gegeben.... Was genau ist der unterschied zwischen einer episode und einer depression? Ich frage mich ob es wirklich bei mir nur eine episode ist denn ich bin schon seit etwas mehr als 2 jahren depressiv

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 54

Eine depressive Episode ist das, was man im Volksmunde unter einer "Depression" versteht.

Es gibt verschiedenste Formen von Depressionen. Z.B. eine endogene Depression (auch major depression genannt), rezidivierende Depressionen, psychotische Depressionen usw. Ich versuche dir nun anhand der endogenen und rezidivierenden Depression den Unterschied zu erklären.

Eine endogene Depression ist das einmalige Auftreten einer Depression (oder zu einem viel späteren Zeitpunkt wenn man bereits mal eine hatte). Am Anfang steht der "Absturz" am Ende die "Erholung". Die Zeit dazwischen (also in diesem Tief) nennt man "depressive Episode". Bei diesem Beispiel ist also die Depression ansich dasselbe wie die depressive Episode.

Rezidivierde Depressionen sind Depressionen, welche zyklisch (meist alle 4-6 Jahre) immer wieder auftreten. Am Anfang steht also auch der "Absturz", am Ende die "Erholung". Doch bei einer rezidivierenden Depression kommt nach (meist) einigen Jahren wieder ein "Absturz" und dann wieder eine Erholung. Die depressive Episode ist dabei die Zeit zwischen dem Absturz und der Erholung. In der Zeit zwischen diesen Schüben (oder eben Episoden genannt) ist der Patient symptomfrei, gilt jedoch immer noch als "von einer Depression betroffen".

Kurz: Eine depressive Episode ist nichts anderes als das, was man im Alltag unter "Depression" versteht.

Antwort
von hourriyah29, 28

Hallo M.

depressive Episode bedeutet, dass depressive Symptome vorliegen und diese Episode erstmals diagnostiziert wird. Sobald es im leben mehrmals zu depressiven Phasen kommt ist die Diagnose rezidivierende depressive Störung.

Depression ist der umgangssprachliche Ausdruck für depressive Episoden, rezidiviernde depressive Störungen und auch alle anderen psychischen Störungen, die von depressiven Symptomen begleitet werden.

Ein Arzt/Therapeut, der eine Diagnose stellt wird es entweder als depressive Episode, oder rezidivierende depressive Störung bezeichnen.

LG, Hourriyah

Antwort
von labertasche01, 50

Da gibt es keinen Unterschied.  Eine depressive Episode ist die Bezeichnung für Depressionen.

Antwort
von Hieberle, 50

Hallo!

Naja ich denke er wollte dir damit sagen, dass du dich in einem depressiven Abschnitt deines Lebens befindest, dass die Depression aber auch wieder vorbei geht, aber ich bin kein Arzt

Kommentar von mondbarchen ,

woher weiß er das es vorbei geht.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community