Frage von swola4j, 78

Was ist der sogenannte 125 er Führerschein?

Hey Leute ich hab da nh frage also ich weiß dass man den ab 16 fahren darf usw ich würde gerne wissen ob es sinnvoll ist und wie viel man mit dem überhaupt fahren darf

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein, 29

Hallo,

was du darfst wurde hier ja schon beantwortet.

Ob es sinnvoll ist, darauf will ich gerne aus meiner Sicht eingehen.

Die Kosten für Führerschein, Motorrad und Schutzkleidung kannst du mit gut und gerne 5.000 Euro ansetzen.

Für die jährliche Haftpflichtversicherung kannst du gut und gerne 300 Euro oder mehr einkalkulieren.

Daher bin ich der Meinung, dass sich der A1 und das Fahren einer 125er nur dann lohnt, wenn man später auch den A2 machen und weiter Motorrad fahren will.

Nur als Übergang oder um mobil zu sein, lohnt es sich überhaupt nicht und ist verbranntes Geld.

Dann würde ich eher die Fahrerlaubnis Klasse AM machen und ein Kleinkraftrad (Roller, Mokick, Moped) kaufen.

Produziert auch Kosten, die aber wesentlich geringer sind.

Da die Unterhaltskosten auch viel geringer sind, lohnt es sich sogar ein Kleinkraftrad zu behalten, selbst wenn man schon ein Auto hat.

Viele Grüße

Michael

Kommentar von Gaskutscher ,

Leider wurde von anderen hier teilweise viel Blödsinn geschrieben. Ich habe die Antworten entsprechend kommentiert.

@Fragesteller:

https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__6.html

Das hier willst du dir evtl. mal anschauen. Dann weißt du was du mit welcher Führerscheinklasse fahren darfst.

Wenn jetzt von dir der Kommentar kommen sollte »ich wohne aber in der Schweiz!« solltest du das nächstes Mal gleich in dein Frageposting hineinschreiben. :)

Antwort
von Rollerfreake, 25

Klasse A1 berechtigt zum fahren von Leichtkrafträdern bis 125ccm Hubraum und maximal 11kw (15 PS) Leistung, eine direkte Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit gibt es nicht, die meisten 125er Motorräder schaffen aber nicht mehr als 110 bis 120 km/h. Eingeschlossen ist die Klasse AM für Kleinkrafträder, diese wird also beim Erwerb von A1 automatisch miterteilt.

Vorteile sind, das mit der Erteilung der Klasse A1 bereits die zweijährige Probezeit beginnt und man mit 18 Jahren nur durch eine praktische Fahrprüfung die Klasse A2 erwerben kann.

Antwort
von regnes, 32

Ob er jetzt sinnvoll ist oder nicht muss jeder für sich selber entscheiden.

Wie der Name schon sagt darfst du Motorräder mit maximal 125 cm³ Hubraum fahren.

Genauer: (Daten gelten für Österreich, in Deutschland könnte es anders sein)

  • max. 125 cm³ Hubraum
  • max. 11 kW (15 PS) Leistung = mind. 10 kg pro kW
  • für Dreirädrige-Kfz: max. 15 kW (20,4 PS) Leistung
Kommentar von Juls20 ,

in deutshland darf man wie gesagt alles was mehr als 2 Räder hat dann nur 45km/h schnell bewegen

Kommentar von Gaskutscher ,

Mit dem A1?

Mitnichten. So schnell sie läuft, maximal 11 kW und Leistungsgewicht einhalten. Wenn sie die 120 km/h packt, dann fährt sie eben 120 km/h. Wird aber eher die Außnahme sein.

Antwort
von MikeHD, 30

Ein 125er Führerschein erlaubt es einem ein Kraftrad mit 125ccm zu fahren. Eine direkte Begrenzung der Geschindigkeit gibt es nicht. Lediglich eine des Hubraums und KW. Die Probezeit beginnt auch mit diesem Führerschein

Antwort
von Juls20, 41

Das ist der Führerschein der dich berechtigt ein Motorrad bzw. Kleinkraftrad mit 125ccm Zylindergröße und 15 PS zu fahren.

Darüber hinaus darfst du auch alles was 4 Räder hat fahren, wenn es nur 45km/h fährt.


Kommentar von Juls20 ,

Und manche 125er Bikes fahren bis zu 125 km/h und nach beantragung der Fahrerlaubniss beginnt die Probezeit (in der darfst du nur 0,0 Promille haben und auch nicht zu schnell geblitzt werden)

Der Schein kostet zwischen 1000€ und 2000€ lohnt sich aber weil man keine Theorie mehr machen muss, weil man ständig flexibel ist und man ein besseres Gefühl für den Straßenverkehr bekommt.

Kommentar von Gaskutscher ,

So wie du es schreibst ist es falsch! Hier die Definition vom A1 in .de:


Klasse A1:
  • Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 cm3, einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW/kg nicht übersteigt,
  • dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm³bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von bis zu 15 kW.


Dreirädrige (!) Fahrzeuge: Ja. Vierrädrige Fahrzeuge: Nein.

Außerdem dürfen die dreirädrigen Fahrezug schneller als 45 km/h fahren. Beispiel: Piaggio Ape oder entsprechend umgebaute PKW (vom lustigen Schrauber aus dem Allgäu umgebaute Corsa und Ibiza). Da der Hubraum bei den dreirädrigen Fahrzeugen nicht eingeschränkt ist, darf auch die Dieselape mit deutlich mehr als 125 ccm geführt werden. Nur darf sie eben nicht mehr als 15 kW Leistung haben.

In diese Kategorie fällt somit beispielsweise die Dieselape mit 435 cm³ Hubraum (5,5 KW).





Kommentar von Juls20 ,

alles was 45 Km/h hat; hat ebenfalls nur ein Versicherungskennzeichen... dies findet man auch bei rollern... Laut der StVO oder sonst etwas sind alle 45km/h Fahrzeuge gleichgestellt und im A1 Führerschein enthalten...

Hat lange gedauert aber ich hab dich gerade vernichtet :) gute Nacht...

Kommentar von Gaskutscher ,

Vernichtet? Da kann man schön das Alter von dir herauslesen. ;)

Deine Aussage: »Darüber hinaus darfst du auch alles was 4 Räder hat fahren, wenn es nur 45km/h fährt.«

Du beziehst dich auf die alte Klasse S, welche in AM aufgegangen ist. Aber da gibt es noch einige Klauseln:

  • maximal 350 kg
  • maximal 50 ccm beim Benziner ohne kW Beschränkung.
  • Diesel unbegrenzt Hubraum aber maximal 4 kW
  • Elektromotor mit maximal 4 kW

Ich habe hingegen von der Klasse A1 geschrieben, welche mehr erlaubt als AM - bei dreirädrigen Fahrzeugen eben eine höhere Vmax.
_____

Deiner Aussage nach darf man also mal eben 'ne Mercedes S-Klasse auf 45 km/h drosseln und dann mit dem AM fahren? Genau das hast du geschrieben: »Alles was 4 Räder hat .. wenn es nur 45 km/h fährt«. :)

Sehen, lesen, verstehen (§6 FeV):

dreirädrige Kleinkrafträder und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht  mehr als 45 km/h und einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3 im Falle von Fremdzündungsmotoren, einer maximalen Nutzleistung von
nicht mehr als 4 kW im Falle anderer Verbrennungsmotoren oder einer maximalen Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW im Falle von Elektromotoren; bei vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen darf darüber hinaus die Leermasse nicht mehr als 350 kg betragen, ohne Masse der Batterien im Falle von Elektrofahrzeugen.

Soviel zu »vernichtet«.

Kommentar von Juls20 ,

Das ist eine Gesetzesänderung, es gibt noch 45 bzw. 25 Km/h Autos bei denen der Bestandschutz greift oder "kleinwagen" die kleiner als klein sind und diese 350kg nicht überschreiten :P

Antwort
von luca1401, 50

125er bedeutet 125ccm Hubraum der Roller bzw das Motorrad geht dann so ca 110 kmh würde ich mal sagen. Es lohnt sich schon da du nach 2 jahren fahren glaub ich keine Theorie beim Auto mehr machen musst.

Kommentar von Juls20 ,

und die Probezeit ist beendet, heißt man darf geblitzt werden....

Kommentar von Gaskutscher ,

Es lohnt sich schon da du nach 2 jahren fahren glaub ich keine Theorie beim Auto mehr machen musst.

Was für ein Unsinn.

Hör auf zu glauben und schreib hier nur Antworten wenn du wirklich zu 100% sicher bist das deine Aussage auch stimmt.

Natürlich muss man bei einer Erweiterung von A1 auf B die Theorieprüfung ablegen.

Kommentar von Juls20 ,

Nein mein Freund... wenn du spezifisch Auto auch beim a1 dazu machst schon... die kann man bereits mit 16 absolvieren...

Kommentar von Gaskutscher ,

Nö. Früheste Möglichkeit für PKW ist der BF17 - wie der Name schon sagt mit 17.

A1 ab 16
BF17 ab 17
B ab 18

Nachzulesen in der FeV.

Weiterhin behauptet du man müsse keine Theorieprüfung machen wenn man schon den A1 hat. In welchem Land lebst du? Deutschland kann es jedenfalls nicht sein.

Kommentar von luca1401 ,

Einfach mal schnauze halten wenn man keine ahnung hat Möchtegern @Gaskutscher

Antwort
von Cyberman307, 38

Du darfst z. B. Mofas bis 125 Kubik fahren.

Kommentar von luca1401 ,

mofas mit 125ccm hahahhahah hardcore tuning dann auf die Autobahn

Kommentar von Cyberman307 ,

Jo. Brrrrrrrr brrrrrr brrruuuummmmm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten