Was ist der sinn von Team Forttress 2?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil es faktisch eine unendliche Skill-Range hat. Und durch gutes Balancing und Spieldesign überzeugt. 
Während die Konsolenspieler in CoD nur durch Freischaltungen am Ball gehalten werden, wird in TF2 extrem gezockt. Da werden kills hingelegt, davon können so Sonntagsgamer nur träumen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sachen kann man im Spiel freischalten, zudem geht es um das SPIEL also um den SPIELSPAß oder spielst du nur um dich in den Top 10 zu sehen??? Finde die Frage daher etwas Sinnlos, aber gut. Die Modis sind halt lustig und auch das Design vom spiel...kein standart schrott halt haha


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Team Fortress 2 ist für mich genau aus den von Dir genannten Gründen interessant zu spielen.

1. Es gibt keine Story, der ich folgen muss. Daher kann ich auch mal nach einem Monat Pause eine kurze Runde zocken und ich muss nicht erst wieder überlegen, wo ich stehen geblieben bin.

2. Ich muss nicht leveln. Früher war es das tollste für mich, meinen Charakter zu leveln, bessere Waffen zu finden und so effektiver spielen zu können. Heute finde ich gerade das Fehlen dieser Dinge spannend. Es kommt nicht mehr darauf an, wer den höchsten Level hat, sondern wer am besten spielt, bzw. wer am besten teamworkt.

3. Team Fortress ist ein Super Teamworkspiel, bei dem für mich der Sieg des Teams im Vordergrund steht. Auch wenn ich als Medic die ganze Zeit bei einem Pyro stehe, der eine gut platzierte Sentry eines Engineers bewacht, habe ich nachher bestimmt nicht den Highscore, aber das gegnerische Team konnte trotzdem das Cart nicht an der Sentry vorbei schieben, oder denPunkt einnehmen.

4. Das Waffensystem ist extrem ausbalanciert. Dadurch bist Du in der Lage auch mit den Standardwaffen mit auf die Waffen angepasster Taktik genauso erfolgreich im Spiel zu bestehen, wie einer der mit völlig anderen Waffen spielt.

5. Das Spiel ist hauptsächlich ein Spiel: Spieler gegen Spieler (wenn man von dem "Man versus Machine" Modus absieht, bei dem es aber auch eine Art temporäres Leveln gibt. Wenn ich aber gegen echte Menschen spiele, möchte ich auch als Anfänger eine faire Chance haben und die wäre durch Leveln dahin.

6. Dadurch das man nicht Leveln kann und keine Story hat, kann ich gut auch mal nur eine Stunde zocken, ohne gleich den ganzen Samstag damit zu verbringen, weil ich weniger abhängig werde, um nur noch dieses Item oder jenen Level zu erreichen. Der Suchtfaktor ist geringer und das ist gut so.
Für mich als Berufstätigen ist das ein wichtiges Kriterium.

Das sind die Gründe, die mir auf die Schnelle eingefallen sind, ich zock jetzt erstmal eine Runde TF2 ;-).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung