Frage von Lillythemonster, 40

Was ist der Sinn von nationaler Identität?

Was denkt ihr welchen Sinn die nationale Identität heutzutage noch hat und ob wir sie noch brauchen?

Antwort
von berkersheim, 7

Nationale Identität bildet sich im Laufe der Geschichte heraus. Im Kern
steht die Erfahrung, dass Menschen als Gemeinschaftswesen nicht allein
überleben können und man überlebensfähiger ist und stärker, wenn man
sich zusammenschließt, abstimmt, einander hilft. Nationale Identität
gibt dem WIR einer Gruppe, einer Gesellschaft sozusagen ein Gesicht,
Merkmale, mit denen man sich untereinander identifiziert. Wenn
Gesellschaften größer werden, bilden sich unter der Decke einer nationalen
Identität verschiedene Gruppenidentitäten unterschiedlicher
Interessengruppen.

Solche Gruppenidentitäten haben einen starken sozialen Charakter, sind vor allem für die Schwächeren Halt und Rückversicherung. Die Sehnsucht, Stärke und Schutz aus der Gemeinsamkeit einer Gruppe zu ziehen, ist ein starkes soziales Bedürfnis. Ereignisse wie z.B. die Fußballweltmeisterschaft zeigen das an. Allerdings geht es nicht nur um ein Gefühl der Zugehörigkeit. Wir haben nach wie vor nationale Wirtschaften, die selbst innerhalb des Landes komplex organisiert sind und trotz Verwebung mit anderen nationalen Ökonomien mit diesen in Wettbewerb stehen. Dabei gilt es vor allem, positive Errungenschaften der nationalen Strukturen positiv weiterzuentwickeln.

Eine solche Besonderheit in Deutschland ist ein starker und breiter Mittelstand. Ist eine Identität der USA, dass sich jeder vom Tellerwäscher zum Millionär emporarbeiten kann, ist es bei uns ein breiter Mittelstand, der für viele die Karriereleiter leichter erklimmbar macht. Dieser Mittelstand bringt nicht nur Arbeitsplätze näher an die Menschen und konzentriert sich nicht in wenigen Ballungsräumen. Die soziale Bindung zwischen den Chefs ist höher als bei Gesellschaften, in der Manager eine eigene Identität pflegen und den Kontakt zu den einfachen Menschen verlieren.

Wird die positive Pflege einer nationalen Identität schleifen lassen, können Identitäten von Interessengruppen Überhand nehmen und - siehe Balkan - zu einem zerstörerischen Bürgerkrieg führen. Das tritt meist erst zu Tage, wenn eine größere Klammer der verschiedenen Gruppen wegfällt, sei es eine Führungsperson (Tito) oder ein alle versorgender Wohlstand. Griechenland ist ein solches Beispiel, wo jeder schaut, wie er sich die besten Happen aus der europäischen Gieskanne sichert. Die einfachen und schwachen Menschen bleiben zurück und verelenden.

Antwort
von voayager, 4

Die nationale Identität nutzt nur den hiesigen Herrschenden, denn so wird ein Klassenbewußtsein zielsicher stranguliert. Welchen Sinn soll es denn schon machen, wenn sich ein Arbeiter, oder gar Arbeitsloser mit einem der Bourgeoisie z.B. Quandts, Albrechts, Ackermann etc. als Seinesgleichen da ja auch Deutsche, ansieht! Ist denn nicht der Fischer in Malaysia, die Weberin in Indonesien einem als "Otto-Normal-Verbraucher" näher als z.B. ein hiesiger Großaktionär mit Villa und sonstigen Bungalows etc.?

Antwort
von pixelpaxel, 27

Kulturunterschiede abgrenzen denk ich.

Wenn alle gleich gemacht würden gäbe es vermutlich chaos

Kommentar von Lillythemonster ,

Wie kommst du darauf das es Chaos gäbe?

Kommentar von Plotz ,

Na, der Turmbau zu Babel ist auch daran gescheitert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community