Frage von M3GAMAG, 78

Was ist der Sinn von Cracken?

Mal ganz ehrlich welcher reudige Hund macht das, das ist klauen nur im Internet! Wie ist eure Einstellung dazu? Viele kleine Kiddies wollen ja auch für so nen Dreck wie Minecraft nicht zahlen! Wie lächerlich ist das denn bitte?
Mich würde einfach mal eure Meinung dazu interessieren. Wenn ihrs schonmal selber getan habt, WARUM?!

Antwort
von TeeTier, 19

Bei Leuten, die Cracks einsetzen, um sich den Kauf von Software zu ersparen, gebe ich dir absolut Recht. Das sollte man natürlich aus den bekannten Gründen nicht tun.

Aaaaaaber, es gibt 2 Punkte, die das Ganze dennoch rechtfertigen können:

Punkt a) Wenn ein Schüler sich keine 5000 Euro Software leisten kann, schadet es der Herstellerfirma natürlich gar nichts, wenn sich besagter Schüler einen Crack besorgt, da er sich sowieso keine gültige Software-Lizenz leisten könnte, und die Firma demnach einen Verlust von genau Null erleidet.

Im Gegenteil: Wenn die Software im Profibereich verbreitet ist, und der Schüler sich dank gecrackter Version damit einfummelt und die Bedienung lernt, steigt die Chance enorm, dass er sich zukünftig für den Beruf ganz offiziell eine reguläre Lizenz kauft.

Ich kenne mehrere Leute, die sich Ende er 90er als Schüler den Umgang mit (damals noch) 3D-Studio-Max beigebracht haben, und einige Jahre später als Freiberufler professionell mit gekaufter Lizenz damit gearbeitet haben. Das gleiche gilt für Cinema-3D Anfang 2000.

Inzwischen haben diese Firmen dazu gelernt, und bieten Schüler- und Studentenversionen an, bzw. sogar die Möglichkeit eines Abos oder Zahlung auf Raten. Früher gab es das aber nicht!

Wer beruflich (!) unter diesen Umständen immer noch eine gecrackte Version benutzt, handelt natürlich NICHT legitim, da man als Chef einer Firma genügend Liquidität für Software-Lizenzen übrig haben sollte. Aber Schüler, die sowieso keine andere Wahl haben: Warum nicht? Meistens sorgt gerade dieses Verhalten für einen hohen Bekanntheitsgrad und eine höhere Verbreitung.

Wenn allerdings einige Leute gecrackte Software einsetzen, die man sowieso für eine Hand voll Euro bekommt, ist das dann natürlich auf nicht mehr für Schüler OK.

Punkt b) Wenn jemand zu Studienzwecken in seinen eigenen vier Wänden eine Software crackt, um die Funktionsweise von Kopierschutzmechanismen zu verstehen, oder den Umgang mit Reverse-Engineering-Werkzeugen, UND die gecrackte Version danach weder benutzt geschweige denn verbreitet, ist auch dagegen nichts zu sagen.

Das deutsche Recht erlaubt eine Verwendung in dieser Form sogar explizit! Und das ist auch gut so, denn ohne Reversing würde die Welt ganz anders aussehen und zum Üben ist das Cracken von Software sehr gut geeignet. Allerdings gibt es ja extra für diesen Bereich sog. "CrackMes" an denen man nach Herzenzlust rumspielen kann.

Allgemein werden unter "Cracken" also zwei Dinge verstanden: 1) das Herunterladen eines "Cracks", also eines Programms, was einen Kopierschutz o. ä. entfernen kann und 2) das händische Umgehen von Kopierschutzmaßnahmen.

Ersterer Fall erfordert keinerlei Fachkenntnisse, und ist m. M. n. fast immer zu verteufeln. Letzterer Fall ist hingegen eine Kunst (!), die nur von wenigen beherrscht wird, und solange sie nur der Erweiterung des eigenen Wissens dient, ist dagegen auch nichts zu sagen.

Wenn ich allerdings sehe, dass einige Firmen gecrackte Versionen für ihren Business-Betrieb einsetzen, weil sie sich teilweise 50€ sparen wollen, kann man nur die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. Vor allem, weil dadurch oftmals gleich noch Trojaner mit eingeschleppt werden, die gerade in einer Firma, bei der Kundendaten anfallen, nichts zu suchen haben.

Fazit: Ich stimme dir völlig zu, außer den beiden Ausnahmen a) der Benutzung durch Mittellose, und b) dem eigentlichen "Cracking-Prozess" an sich zu reinen Übungszwecken.

Wenn jemand oder ein Unternehmen wirklich viel Arbeit in eine Software gesteckt hat, dann sollen sie dafür auch fair entlohnt werden. :)

Kommentar von M3GAMAG ,

Cc, danke für deine Antwort, ich finde die Schüler/Studententarife auch echt gut, aber sie könnten echt noch ein bisschen günstiger sein!
Aber ich vertrete eig auch deine Meinung ;)

Antwort
von LanceHaze, 48

Naja ich zum Beispiel sehe es nicht ein für ein Programm wie After Effects oder Photoshop über 1000 Euro Zahlen zu müssen wo das gleiche oder sogar mehr in anderen Programmen sogar kostenlos ist.

Kommentar von cr4nkz ,

Warum nimmst du dann nicht besagte Programme? Wenn sie doch fast gleich sind?

Kommentar von M3GAMAG ,

Ja klar, das habe ich auch nicht gemeint, ich benutze auch lieber paint.net einfach weil es alle Funktionen hat und wenn man sich (so wie ich) ein bisschen damit auskennt ist es mindestens so gut wie Photoshop. Mir geht es um die Leute dir sich das 600€ schwere Lightworks cracken, und damit Adobe einen Schaden von 600€ eintreiben was absolut nicht ok ist!

Kommentar von LanceHaze ,

weil ich z.b. mit Photoshop o.ä besser umgehen kann und es schon einige Vorteile gibt aber ich sehe es nicht ein für den Namen Photoshop 1000 Euro zu bezalen wenn ich es auch Kostenlos bekommen kann übers cracken ?

Kommentar von sepki ,

"Sehe ich nicht ein" deswegen entsteht den Leuten ja kein Schaden.

Die Jeweilige Person würde es sich so oder so nicht kaufen.

Und da man bei Software-Einkäufen nur eine Lizenz/Erlaubnis erwirbt, entsteht der Firma nicht ein so großer materieller Schaden, wie viele immer tun.

Antwort
von sepki, 22

Passenderweise "weil ich's kann".

Im Normallfall wird das dann gemacht, wenn ich das Spiel vor einem möglichen Kauf antesten möchte. Demos werden halt immer seltener.

Antwort
von Muschlinger, 28

Ich gucke Filme im Internet und cracke hier und da auch ein paar Spiele. Wieso? Ich bin noch Schüler und mir fehlt meist immer das Geld den Hersteller zu unterstützen.

Antwort
von Smoke123, 21

Also wenn jemand selbst einen Crack erstellt/programmiert oder wie auch immer das geht, würde ich mal sagen: Respekt.

Kommentar von M3GAMAG ,

Warum findet ihr cracken alle so geil?! Das ist nur die .exe kopiert!

Kommentar von Smoke123 ,

Wenn es so einfach wäre, könnte es ja jeder Trottel. 

Antwort
von Tris0028, 8

Ich hab mir auch Adobe CS6 gecrackt weil ich als Schüler (und später auch) nicht einsehe für ein Programm mehrere Hundert Euro zu zahlen wenn man es sich ganz easy cracken kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community