Was ist der Sinn öffentlicher Trauer?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ehrlich gesagt: Ich verstehe die Frage nicht.

Trauer ist ein elementares menschlcihes Gefühl. Es sind Schmerzen der Trennung.

Wir Menschen sind soziale Wesen, die mitempfinden können, die Schmerzen nachempfinden können, die deswegen auch gemeinsam trauern können.

Öffentliche Trauer ist einerseits geteilte Trauer: Ich trauere, du trauerst: Wir merken, wir sind mit der Trauer nicht allein. Wir stützen uns gegenseitig.

Öffentliche Trauer ist Unterstützung anderer in der Trauer. Direkt Betroffene sollen in ihrer Trauer nicht allein gelassen werden. Sie sollen spüren: Andere fühlen mit ihnen.

Schließlich ist öffentliche Trauer auch die Anerkennung von Opfern. Sie können nicht mehr lebendig gemacht werden. Aber sie sollen auch nicht einfach vergessen werden. Die Täter sollen beim Namen genannt werden. Wenn es geht, sollen sie sich entschuldigen. Und wenn es keine Entschuldigung geben kann, dann soll wenigstens ihre Schuld offen benannt werden. 

Ist die Fragestellung eine einfache Hausaufgabe - oder schon eher eine Strafarbeit, weil Du öffentliche Trauer gestört hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Meiner Meinung nach zeigt öffentliche Trauer Anteilnahme und drückt zudem die Traurigkeit, die ein Mensch empfindet, aus. Zudem wird damit deutlich, wer der Person nahegestanden hat und wer nicht.

Allerdings kann der Begriff bzw die Ausübung von öffentlicher Trauer zum eigenen Zweck dienen, wie zum Beispiel das  Mitgefühl Außenstehender zu wecken oder die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Dennoch muss ich sagen, dass jede Art von öffentlicher Trauer mich stets tief berührt. Demnach denke ich, dass das allen anderen Menschen ähnlich geht.

LG,

@BeaBeautiful

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung