Frage von skatergirlyolo, 37

Was ist der Sinn des Lebens-Schule,Pflichten vs. Spaß,..?

Hi.

Ich stelle mir schon länger diese Frage. Ich bin 16 Jahre alt, und frage mich ob ich mich eher auf die Schule konzentrieren soll und ,,mich um meine Zukunft kümmern'' soll oder ob ich Spaß haben soll.

Warum ich darüber grübel?

Kennt ihr den Spruch ,,Leben jeden Tag als wäre es dein letzter''? Ich meine, ich weiß nicht, was ich von dem Spruch halten soll, denn ich kann nicht nur Party machen, denn irgendwie muss ich ja auch mein Abi machen und so...Aber andererseits, wenn man mal bedenkt, dass man ganz plötzlich sterben könnte und dann hat bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht viel erlebt. Man hat noch niemanden geküsst, man hat keine verrückten Sachen gemacht,... Das ist ja dann auch schade,oder?

Ich will halt auch ein guten Abischnitt. (größter WUnsch: Medizin studieren). Lohnt es sich seine Jugend zu ,,verschwenden'' und zu lernen wärhend andere Party machen, Reisen, ...?

Ich wäre wirklich froh über jede Antwort. Ich zerbreche mir schon so lange den Kopf darüber.

Antwort
von LovingHope, 24

Das Problem kenn ich ^^

Im Prinzip wäre es ja das Beste, einen Mittelweg zu wählen - ist für dich seelisch und körperlich auch das Beste. Eine gute Ausbildung zu haben und dennoch das Leben geniessen steht einander ja nicht unbedingt im Weg. Man will ja was erleben, aber trotzdem nicht als drogenabhängiger Penner enden. Von daher ist es nicht verkehrt, eine hohe Ausbildung anzustreben.

In deinem Fall rate ich dir, wenn, dann nur in den Ferien oder am Wochenende Party zu machen, damit du in der Schule voll da sein und deine ganze Leistung erbringen kannst. Da dein Gehirn aber auch mal Pause braucht, spricht ja nichts dagegen, dir mal eine Pause von der harten Arbeit zu gönnen, um danach in Ruhe weiterarbeiten zu können. 

Du kannst verrückte Dinge auch machen, obwohl du gute Noten willst. Ob du laut dein Lieblingslied gröhlst, wenn du mit dem Bus nach Hause fährst, hat ja keinen Einfluss auf deine Noten ;)

Aus meiner Sicht schliesst das eine das andere nicht aus, auch wenn du dich eben in manchen Fällen entscheiden musst, was dir wichtiger ist.

Bei dieser Entscheidung stelle ich mir immer die Frage: Werde ich es bereuen, das gemacht zu haben oder werde ich es bereuen, das nicht gemacht zu haben?

In den meisten Fällen komme ich mit dieser Fragestellung schnell zu einer Antwort.

Antwort
von onepissdsaiko, 24

Hi skatergirlyolo, 

und da steckt es schon in deinem Namen drin, es scheint dich ja wirklich sehr zu beschäftigen. Ich bin 18 und mache dieses Jahr mein Abitur. Ich hatte vor 2 Jahren Depressionen. Diese Zeit ist sehr wertvoll für mich und ich sage dir auch warum. Ich habe den Sinn des Lebens erkannt. Und er ist denkbar einfach. Der Sinn des Lebens ist leben. 

Jetzt beziehen wir das mal auf deinen Satz: ,,Leben jeden Tag als wäre es dein letzter''
Das heißt nicht, dass du tolle teure vielleicht schädliche Dinge tun musst um das Leben zu genießen. Werbung, Medien allgemein wollen uns das erzählen, aber das stimmt nicht. Die Bedeutung dieses Satzes ist eine andere. Er bedeutet, genieße den Moment. Lebe jeden einzelnen Moment und lass dich nicht durch das Leben tragen, schleifen, ziehen. Geh deinen eigenen Weg mit deinen Freunden und Familie an der Seite. 

Jetzt noch zu deiner Frage bezüglich der Schule. Es ist nie schlecht einen gesunden Mix zu finden. Mach das mit dem du dich am glücklichsten fühlst. Aber lass nie im Leben die Schule komplett schleifen. Du musst dich nicht für eines von beiden entscheiden, du kannst beides haben. Klar wirst du nicht so intensiv lernen, an den Abenden wo du feiern bist. Allerdings sollte es dann auch wieder Abende geben, die du der Schule widmest. 

Beides kann schädlich sein. Zu viel lernen kann dir deine sozialen Kontakte rauben, dich überlasten und dann wenn es darauf ankommt, kannst du keine Leistung mehr bringen. Zu viel Feiern mit Alkohol oder anderen Substanzen schädigt deinen Körper. 

Also finde deine eigenen perfekten Mix. Genieße die Momente, die das Leben dir gibt. Wenn die Sonne scheint. Sich die Oma mit einem Lächeln bedankt, weil du ihr die Türe aufhebst...genieße einfach alles. 

Antwort
von celaenasardotin, 23

Ich würde sagen man muss ein gesundes Mittelmaß finden, aber im Zweifelsfall geht eine wichtige Klausur vor Party. Sind wir ehrlich Partys kannst du noch genug feiern , aber wenn du deinen Abschluss nicht gut machst , denkst du dein ganzes LEBEN was wäre wenn. Wahrscheinlich bereust du dann,dass du dir jetzt nicht mehr Mühe gegeben hast. Klar kann es sein , dass du morgen stirbst , aber vielleicht wirst du auch 100. Ich würde sagen viele Partys werden überbewertet und man muss mit 16 noch nicht 20 Mädchen flachgelegt haben. Das ist es doch,man ist jung und hat nich alles vor sich. Man muss sich keinen Stress machen , weil man etwas verpassen könnte. Gönn dir immer mal wieder etwas das dich richtig glücklich macht. Das kann muss aber keine Party sein. Vielleicht sind es einfach lockere Abende mit Freunden. Und es hilft aufzuschreiben , wenn du etwas tolles erlebst. Dann kannst du das nachlesen und siehst , dass du deine Jugend nicht verschwendest. Ich finde es schlimmer , wenn man jedes Wochenende so zu ist , dass man einen totalen Blackout hat.

Antwort
von Zarina88Niony, 31

Wenn du dich nicht auf die schule konzentrierst, wirst du eine schlechte zukunft haben, und wenn schon eine gute Zukunft. Glaub mir ich denke immer darüber nach aber kaum habe ich ne schlechte note sagt meine mom, dass ich nicht einmal als Putzfrau arbeiten kann. Und das mit 13!

Kommentar von Tokij ,

Das stimmt so auch nicht.

Ich habe meinem besten Kumpel sogar geraten, sein Studium abzubrechen, weil er einfach eher Bock auf seine Band hat. Heute sind sie unter dem Namen AnnenMayKantereit ziemlich bekannt geworden und können davon sehr gut leben und haben Spaß dabei.

Kommentar von Zarina88Niony ,

ja, berühmte schon, aber ich meine normal also ..egal:))

Kommentar von Tokij ,

Zu der Zeit waren die noch gar nicht berühmt. :D

Er wollte vielleicht sogar aufhören, aber ich habe ihn überzeugt, dass er das tun sollte, was ihn glücklich macht. Die schulische Laufbahn abzubrechen oder zu vernachlässigen ist nicht zwangsläufig falsch.

Kommentar von Zarina88Niony ,

wow, auf dich ist echt verlass:)))

Antwort
von Tokij, 33

Du hast am meisten davon, wenn du dich jetzt darum kümmerst, deine Arbeit Spaß werden zu lassen. Dann musst du dich auch nicht zwischen beidem entscheiden.

Wenn du nur Arbeit vermeidest, könntest du irgendwann in eine unangenehme Situation geraten.

Und verstehe mich nicht falsch... Lernen, Arbeit etc MUSS nichts schlimmes bedeuten, so wie du es formulierst. Lerne einfach, am Lernen Spaß zu entwickeln. Gestalte dir das Leben so, dass es leicht für dich ist.

Kommentar von skatergirlyolo ,

Aber die Jugend ist doch eine wichtige Zeit. Ich meine alle gehen feiern. Mir ist es zwar egal, was andere machen, denn ich zieh mein Ding durch, aber gehört das nicht iwie dazu? Alle erzählen immer von ihrer Jugend, was sie da alles ,,Böse'' gemacht haben und ich habe nur gelernt?!
Lernen bedeuted aber icht nur Spaß. Klar lernen ist nicht so schlimm, wie alle sagen, aber trz sind andere Sachen viel besser.

Kommentar von Tokij ,

"Feiern gehen" ist im Grunde auch nur Lernen für einen Job, den du niemals antreten wirst. Lerne einfach nichts, was dir nicht liegt. Aber finde etwas, das dir liegt, wofür du dich eher fragst, wie du damit wieder aufhören kannst, anstelle dich hier zu fragen wie du mit dem "negativen" Lernen aufhören kannst.

Ich finde das Feiern wie die heutige Jugend es praktiziert sowieso langweilig. Das ist alles noch hohler geworden als es eh schon war. Kann man mal machen, muss man aber nicht.

Kommentar von lupoklick ,

von welcher "Feier" (Saufgelage) hast du denn nach Jahren noch angenehme Erinnerungen

und mußt nicht, wenn darüber gesprochen wird einwerfen:     "... ist ja gut - was trinkst du ?"

Kommentar von celaenasardotin ,

Ja , klar bauen viele viel Mist in der Jugend , aber viele bereuen das auch ihr ganzes leben. viel zu früh Sex gehabt zu haben oder Nächte an denen man nicht mehr weiß was man gemacht hat , sind Sachen die lassen einen nicht los. ich denke früher durfte man in der Jugend noch mehr Kind sein. aber heute musst du eben Leistung bringen. saß ist einfach so , aber du musst jetzt dein leben so leben , dass du in 20 Jahren sagen kannst , du hast alles richtig gemacht. wenn man jeden Tag lebt als wäre er der letzte dürfte keiner mehr arbeiten und alle würden sich nurnoch gehen lassen. das macht auf Dauer sicher auch nicht glücklich

Antwort
von lupoklick, 23

Man kann auch Party mache, wie mein Cousin Manfred mit seinem Kumpel. Sie düsten mit einem nicht fahrtüchtigen BMW-Kleinwagen die Landstraße entlang. Ein "richtiger" Mercedes kam entgegen, als sie ein Fahrzeug überholen wollten

Der kleine 700er "begann" mit dem Armaturenbrett, auf dem massenhaft Kronkorken verstreut herumlagen Die Jungs waren gerade 20 geworden,,,,

Antwort
von glidrisi, 37

Schau.....dies ist eine Frage die intelligente Menschen nunmal stellen.

Hast du aber einen IQ über 78..weisst du selber die Antwort drauf

Ab einem IQ von 91 kannst du dies auch begründen...ö dass xu mehr Spass haben kannst mit einer soliden Ausbildung

Kommentar von skatergirlyolo ,

Es geht aber um das hier und jetzt und nicht um meine in der Zukunft liegenden Ausbildung.

Kommentar von glidrisi ,

Siehst du..du hast es nicht verstanden. .gerade hier und jetzt, entscheidest du dich was in Zukunft passiert

Drum pauken Gymnasiasten und Studenten jezet, dass sie den Rest ihres Lebens auf dem Rücken der blöden, sich es gut gehen lassen können

Kommentar von Tokij ,

Und je mehr das machen, desto stressiger wird der Konkurrenzkampf der "Gebildeten", sodass sie sich auch nicht mehr ausruhen können, da sich die Arbeitsplätze dort auch nicht von Geisterhand vervielfältigen. "Niedere" Stellen müssen auch erfüllt werden, ganz egal wieviele Menschen studieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community