Was ist der "poetische Realismus"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auf den Realismus folgte der Naturalismus, wo nicht die weit verbreiteten Lebensprobleme, sondern eher die der benachteiligten Schichten dargestellt wurden. Da ging es dann weniger um Identifikation als um Information und Anklage. Das war eine wichtige Ergänzung, aber auch etwas einseitig.

Freilich, dass das Arbeitermilieu im poetischen Realismus kaum vorkam und
dass Sexualität meist nur sehr diskret angedeutet wurde, war durchaus eine Auslassung wichtiger Lebensbereich. Freilich, Eheprobleme, Ehebruch u.a. wurden durchaus thematisiert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Poesie wird die Realität nie 1:1 widergespiegelt, sondern immer künstlerisch dargestellt, weswegen sich hier kein Widerspruch vorfindet. Und ja, du hast richtig erkannt, dass die Realität in dieser Epoche weniger verzerrt dargestellt wurde, als in anderen Epochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung