Was ist der Normalwert einer Schilddrüse?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Genau genommen müssten wir erst einmal klären welchen Schilddrüsenwert Dein Arzt meint, aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass er den TSH-Wert meint. Das ist sozusagen der "Haupt-Schilddrüsenwert".

Der TSH-Wert sollte je nach Geschlecht und Alter zwischen 0,3 und 3 (manche Labore geben auch 4 als oberen Normwert an) liegen.

Neben dem TSH-Wert gibt es weitere Schilddrüsenwerte wie T3, T4 und TG.

Der zweite Wert könnte also der T3-Wert sein, der häufig mit bestimmt wird. Der Normwert liegt hier zwischen 1,7 und 3,7.

Wenn es sich bei dem genannten Wert also wirklich um den TSH-Wert handelt, dann ist dieser grenzwertig bis leicht erhöht. Das kann zum Beispiel an eingenommenen Medikamenten liegen.

Wenn sich neben dem Wert von TSH auch T3 und T4 grenzwertig zeigen, also nur gering vom Normwert abweichen, sollte zur Sicherung der Diagnose zusätzlich ein TRH-Test durchgeführt werden.

Grundsätzlich musst Du Dir bei Deinen Werten noch keine Gedanken machen. Dein Arzt wird das weitere Vorgehen mit Dir besprechen. Ich vermute dass er einen weiteren Bluttest machen und Deine Schilddrüse per Ultraschall begutachten wird. Jedenfalls sofern die Werte nicht durch Medikamente zu erklären sind, die Du eingenommen hast.

Mehr zum Thema: http://www.gesundheit.de/krankheiten/druesen-und-hormone/schilddruese-und-nebenschilddruese/schilddruesenwerte

Ich wünsche Dir Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Strmarxx
24.05.2016, 09:03

Können Schmerztabletten (Paracetamol) ein Grund dafür sein?

Vielen Dank für die Ausführliche erklärung. 

0
Kommentar von Arteloni
24.05.2016, 09:54


Strmarxx hat einfach nur zwei Zahlen genannt, weiter nichts! Wie kommen hier so viele Laute auf die Idee diese Interpretieren zu können?

Es sind nicht mal Einheiten dabei! Hier wird so viel durcheinander geworfen. Außerdem gibt es nicht "den T3 Wert" Es gibt freies T3 und Gesamt T3 mit Unterschiedlichen Normwerten.

fT3 wird z.B. je nach Messmethode und Labor mal in pmol/l mal in ng/l mal in pg/ml angegeben. Wie kommst du auf die Iddee da Normbereich angeben zu können?

0

Es wird sich vermutlich um die TSH- und T3-Werte handeln. Beide sollten nicht wesentlich über 3,0 liegen, auch wenn es Labore gibt, die einen Normalwert von 4,0 auszeichnen.

Ich weiß nicht, ob Du wegen Deiner Schilddrüse schon medikamentös behandelt wirst. Falls nicht, dann rate ich Dir, dass Du einen Endokrinologen aufsuchst (und zwar, bevor Du mit Medikamenten eingestellt wirst) und die Behandlung nicht nur Deinem Hausarzt überlässt. Es ist immer besser, bei solchen Dingen einen Facharzt aufzusuchen, der sich auch wirklich damit auskennt und die Ursache für die Schilddrüsenunterfunktion feststellt.

Zu hohe TSH- und T3-Werte deuten auf eine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) hin. Das haben sehr viele Menschen und es ist überhaupt kein Problem, das medikamentös zu behandeln. Da brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen. Trotzdem rate ich wie gesagt dazu, dass Du hier lieber den Endokrinologen aufsuchst und nicht ausschließlich Deinem Hausarzt vertraust.

Ich wünsche Dir alles Gute .... und für die Zukunft denke bitte daran, dass man gerade beim Arzt immer direkt nachfragen sollte, wenn man etwas nicht verstanden hat. Und wenn man nicht direkt daran gedacht hat, dann kann man auch einfach nochmal beim Arzt anrufen und hinterher fragen. Es ist schließlich Deine Gesundheit und Dein Leben und da darf man immer nachfragen!!!

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Strmarxx
24.05.2016, 09:38

Dankeschön.

0
Kommentar von Arteloni
24.05.2016, 09:41

Und sowas ist eine Expertenantwort???

Wie kommst du darauf das es TSH und T3 sind? Strmarxx hat einfach nur zwei Zahlen rausgehauen und geschrieben das es was mit der Schilddrüse zu tun hat. Hier einfach zu unterstellen um welche Werte es sich handelt und eine Hypothyreose zu postulieren ist unverantwortlich!

Und die Behauptung, der TSH sollte nicht wesentlich über 3,0 µIU/l ist auch sehr gewagt. Ja, die Normalwerte für TSH sind diskutabel und müssen manchmal auch individuell in der Zusammenschau mit anderen Schilddrüsenparametern gesehen werden.

Außerdem geben große Populationsstudien zur Norwertbestimmung das auch nicht so einfach her.

Ich unterstelle jetzt mal das es sich hierbei lediglich um deine laienhafte Einzelmeinung handelt und nicht um eine Expertenantwort.

0

Vermutlich geht es um den TSH-Wert. Der sollte nicht viel höher als 2 mU/L sein. Die meisten Labors verwenden leider längst überholte Normbereiche mit einer Obergrenze um 4 mU/L.

Wieso er zwei Werte nennt weiß ich nicht - wurde an zwei Terminen Blut genommen? Hohes TSH passt jedenfalls nicht so recht zu erhöhtem fT4 oder fT3, wegen negativer Rückkopplung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Strmarxx
24.05.2016, 09:36

Es wurde nur einmal Blut abgenommen aber trotzdem Danke

0

Eine Antwort wäre Kaffeesatzleserei.

Niemand kann Dir zuverlässig Auskunft geben, um welche Werte es sich hier handelt.

Dass Dein Arzt an einem Dienstag geschlossen hat, halte ich für ein Gerücht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?