Frage von heiko10, 23

Warum werden Rohstoff-Termingeschäften als spekulativ angesehen?

Antwort
von marcussummer, 23

Der Nachteil im Vergleich zu was?

Termingeschäfte bergen immer das Risiko, dass der Marktpreis zum Fälligkeitszeitpunkt sich in die "falsche" Richtung entwickelt hat und man sich am Markt günstiger eindecken oder teurer verkaufen kann.

Kommentar von heiko10 ,

Beispiel: warum ist das ein Risiko für die Banken, was haben die denn damit zu tun. Das Termingeschäft läuft ja nur mit den Kunden und den Verkäufer.

Kommentar von marcussummer ,

Wenn die Banken das nur vermitteln, haben sie kein Risiko daran, kassieren höchstens Bearbeitungsgebühren dafür.

Und spekulativ sind Termingeschäfte, weil niemand zum Abschlusszeitpunkt weiß, in welche Richtung sich der Markt zum Zielzeitpunkt entwickelt.

Antwort
von DerHans, 11

Das ist nichts anderes als Roulette. Du setzt entweder darauf, dass der Preis steigt oder sinkt. 

Also ROT oder SCHWARZ

Antwort
von FrageSchlumpf, 3

Weil die Leute, die das behaupten, keine Ahnung haben.

Wer als Firma irgendwelche Produkte herstellt, und dafür Kupfer, Alu oder Stahl braucht, ist gottfroh, dass er sich mittels Termingeschäft die Einkaufspreise auf absehbare Zeit sichern kann. Das ist praktisch "anti-spekulativ" bzw. risikominimierend.

Antwort
von Bestie10, 20

wie meinst du das "Nachteil"

derjenige der das abschließt hat eine Planungssicherheit

von daher ist es wenig relevant dass er die Rohstoffe evt. billiger kriegen kann

Kommentar von heiko10 ,

Welche Risiken birgt sie, besonders den Banken

Kommentar von Bestie10 ,

für die Banken ?

da gibt es Spekulanten die spekulieren auf steigende Preise andere auf fallende Preise

in jedem fall werden für Banken Provisionen fällig

also wo soll deren Risiko liegen

Kommentar von DerHans ,

Banken spekulieren höchst selten selbst. Der Banker "verleitet" andere dazu. Er verdient dann in jedem Fall. Egal, ob derPpreis steigt oder fällt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community