Was ist der Leit und was der Folgestrang?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die DNA ist ja durchgängig ein Doppelstrang, daher hast du im Prinzip immer zwei Stränge als Mutterstrang.

Als Leitstrang wird derjenige bezeichnet, der durchgängig repliziert wird und der Folgestrang wird Stück für Stück gebildet (Okazaki Fragmente), die anschließend mittels Ligasen zu einem Strang verknüpft werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerSchwabe1
18.03.2016, 17:56

aber die helicase trennt doch davor die Dna Doppelstränge zu einzelsrängen.

0

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/69/DNA_replication_de.svg/691px-DNA_replication_de.svg.png

Diese Abbildung ist eigentlich ganz gut und auch vollständig bezüglich der Enzyme. 

Leider verstehe ich deine Frage nicht so ganz, aber hier eine kurze Erklärung:

Die Replikation erfolgt ja semikonservativ, das bedeutet, dass der Mutterstrang durch die Helicase in seine beiden Einzelstränge geteilt wird und dann die andere Hälfte "neu" an den entsprechenden Einzelstrang dran synthetisiert wird. 

Dadurch bekommst du am Ende ja zwei Doppelstränge, bei denen jeweils die eine Hälfte "alt" (also der Mutterstrang) und die andere Hälfte "neu" ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?