Was ist der Ironie und was Sarkasmus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ironie ist eine Aussagetechnik. Sarkasmus definiert sich eher über seine
Absicht. Und die ist – im Gegensatz zur Ironie, die sich für
Ambivalenzen äußerst sensibel zeigt – parteiisch und ‘zerstörerisch’.
Der Sarkast kann sich bei seinem Treiben der Ironie bedienen, muss es
aber nicht.

Ironie

Der Ironiker sagt das Gegenteil von dem, was er meint, und zwar so,
dass man trotzdem versteht, was er meint. Zumindest in der Theorie. In
der Praxis wird der Ironiker natürlich dauernd missverstanden. Das sind
dann die Momente, in denen der Satz fällt: “Schatz, das war ironisch
gemeint.”

Zynismus

Dem Zyniker ist nichts heilig, nicht einmal die komischste Religion.
Er nimmt nichts ernst – außer bisweilen seinen Zynismus. Er zertrümmert
die gesellschaftlichen Konventionen, ohne neue zu schaffen. Oft ist
Bitterkeit in seinen Humor gemischt.

http://sarkasmus-ironie-zynismus.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Ironie... Hm
Keine Ahnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ironie ist Spott, der durch Aussagen getätigt wird, die das Gegenteil bedeuten.

Sarkasmus geht in die selbe Richtung, hat jeder einen bittereren , böseren Beigeschmack.

Du machst einen Fehler:

Ironie: "Das hast du wirklich gut gemacht"

Sarkasmus: "Du bist der Beste, ich weiß auf dich kann ich mich verlassen, dir werde ich immer vertrauen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?