Frage von Blexx4, 94

Was ist der Grund für meine Krankheit?

Guten Abend,

ich habe seit einem Jahr dauerhafte Symptome wie ständige Benommenheit,Übelkeit,Verdauungsprobleme,Kopfschmerzen uvm. Es gibt auch Symptome die nur auftreten wenn ich bewusst oder unterbewusst in stress Situationen kommen. Bluttest - Alles okay Hausarzt und Neurologe - nichts gefunden Also kam man auf den entschluss,die Psyche. Dann war ich in einer Klinik für Psychosomatik,hat nichts gebracht. In den letzten Monaten ist mir vermehrt aufgefallen,das wenn ich z.b. Gähne immer 2 mal luft holen muss,weil ich nicht richtig durchatmen kann und wenn ich Sport mache,mein Brustkorb extrem schmerzt und ich irgendwann kurz vor einem zusammenbruch stehe.Ich habe auch insgesamt schmerzen beim Atmen. Daraufhin hab ich in Stresssituationen versucht 'Tief durchzuatmen' und es war besser wie sonst. Mir ist auch aufgefallen das meine Linke Brust 'eingedrückt' ist und die Rippen mehr rausstehen wie bei der rechten. Wenn ich diese 'übelkeit' habe und die unterste Rippe 'rausziehe' geht es mir auch besser.

Könnte es also sein,das ein deformierter Brustkorb zu all meinen Symptomen führt,da mein Körper nichtmehr genug Sauerstoff bekommt und Organe 'abgeklemmt' werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von voayager, 24

Das kann alles Mögliche sein, entweder was am Zwerchfell, was am Herzen, oder was Rachitisches, auf jeden Fall solltest du zu einem Arzt gehen, der dem Ganzen nachgeht, denn normal ist all das nicht.

Kommentar von Blexx4 ,

Vielen dank.Diesen Arzt würde ich gerne mal finden,der nicht nach 5 Minuten zum entschluss kommt das es an der Psyche liegt,momentan sehr enttäuscht von den Schul-Medizinern.

Kommentar von voayager ,

geht mir ähnlich

Kommentar von Blexx4 ,

Habe einen richtigen Arzt gefunden,habe nach einem Jahr endlich eine Diagnose.Leichte Skoliose und eine Halswirbelsäulen Blockierung die Nervensysteme blockiert.

Kommentar von voayager ,

Danke für den Stern

Antwort
von Carolita22, 8

Wenn Sie ernsthaft an einer Lösung interessiert sind, dann steht Ihnen Einiges bevor: Erstmal die Ganzheit des Körpers. Machen Sie sich mit seinen Einzelteilen vertraut: der innerste Kern: Geist mit seinem "Mantel" der Seele und dem "Mantel" Körper. Suchen Sie nach Antworten zu Ihren seelischen Fragen. Woher komme ich, wo gehe ich hin, was ist Schicksal usw. Vielleicht mögen Sie Bücher lesen, die Licht in das Dunkel bringen und Ihnen helfen, die Wahrheit zu finden.

Dann: mit was füttere ich mich: meinen Körper, meinen Geist, meine Seele, überbewerte ich den Verstand, obwohl er nur Teil des Körpers ist?

Falls ich zuviel Mist in mich hineinstecke, wie bekomme ich das raus aus dem Körper (z.B. Heilfasten nach Rene Gräber). Vertraue ich den Weißkitteln oder übernehme ich Verantwortung für mein Leben?

Normale Bluttests sind oberflächlich. Googeln Sie doch mal. Suchen Sie sich einen guten Naturheilarzt und schauen Sie mal nach Helfern wie Bachblüten, Homöopathie und lesen Sie doch mal nach wofür Ihre Krankheiten so im Hinblick auf Ihre persönliche Entwicklung so stehen (z.B. Rüdiger Dahlke).

Fangen Sie einfach da an, wo Sie stehen und hören Sie auf Ihr Herz. Sie werden einen Weg finden und Ihre Krankheiten können Ihre Helfer werden, wenn Sie aufmerksam werden und beginnen, die Verantwortung zu übernehmen. Das Leben ist wertvoll. Nutzen Sie es!

Antwort
von Blexx4, 16

Nachtrag: Je nachdem wie ich sitze,liege,ob ich gegessen habe oder nicht,nehmen einfluss auf mein Körperliches befinden.Ich kann auch nur auf dem Bauch einschlafen,sonst wird mir sehr schlecht.

Antwort
von Lavica96, 34

Geht Mir leider genau so ich habe einen rundrücken und dadurch kommst der Brustkorb auch viel mehr raus wie bei normalen Atembeschwerden inklusive Schmerzen Übelkeit mir hat Man mir gesagt intensives rückentraining soll helfen

Kommentar von Blexx4 ,

Das ganze ist frustrierend,wenn man ständig geplagt von den Symptomen ist und keiner weiß was Falsch mit dir ist.

Kommentar von Lavica96 ,

Ohja wem sagst du das .. Vor allem wenn man eine Brechphobie hat

Kommentar von Lavica96 ,

Manchmal denk ich echt ich Bild mir das ein weil ich ja ärztlich gesehen "gesund" bin

Kommentar von Blexx4 ,

Das ist das schlimme,habe auch eine Brechphobie und es ist für mich ein Kampf zum Arzt zu gehen oder ein normales Leben zu führen,da mir dann schlecht wird und ich dann 'flüchte' damit keiner das sehen kann,falls es passiert,was aber nie passiert.

Kommentar von Lavica96 ,

Ja ich weiß ganz genau wie du dich fühlst ich bekomme dann immer so eine Panik und Menschen die diese Angst nicht haben können es gar nicht nachvollziehen

Kommentar von Blexx4 ,

Ja,abgestempelt wird man dann auch noch,was es nicht wirklich einfacher macht.

Kommentar von Lavica96 ,

Ja traurig aber wahr

Antwort
von mumsum, 43

Darf ich zuerst fragen bist du w/m?? Wenn weiblich nimmst di verhütungsmittel ein???

Kommentar von Blexx4 ,

Ich bin Männlich

Kommentar von mumsum ,

Okei... Also es könnte natürlich sein mit deinem brustkorb... Lass das mal checken was mir noch dazu einfällt wären vitamine... Ich selber habe unter einem vitamin b12 mangel gelitten und hatte die genau gleichen symtome bei mir ging es sogar soweit das das ganze eine angsstörung ausgelöst hat und ich manchmal kaum atmen konnte... Lass mal deine vitamine checkenwenn sie dir das b12 checken verlange unbedingt nach einem HoloTc test der oberwert des vitamin b12 ist alleine nähmlich nicht aussagekräftig...

Kommentar von Blexx4 ,

Vielen dank für deine Antwort,werde ich aufjedenfall mal ansprechen.

Kommentar von mumsum ,

Viel glück ... Falls es das ist kleiner tipp noch (ich habe dan vitamin b12 spritzen bekommen) es gibt verschiedene wirkstoffe zum spritzen kannste alles googeln... Ich habe damals den wirkstoff "HYDRO..." Genommen der ist sehr gut verträglich....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community