Frage von lionelit, 34

Was ist der Grund für die Suche von Distanz eines Menschen?

Ich kenne einen Freund, der hoch intelligent ist. Er ist auch introvertiert und etwas menschenscheu. Er sagt zu mir, er bräuche die Distanz um klar zu analysieren und Strukturen zu erkennen. daher meidet er seid Jahren Beziehungen erteilt interessierten Frauen eine Absage bereut dies auch nicht. Ich frage mich wie man ihn normalisieren kann und was der grund für dieses verhalten ist. Könnt ihr mir da weiterhelfen?

Antwort
von koraline, 3

Er kann mit solchen Gefühlen vielleicht nicht umgehen und hält sie bei sich selber auch zurück? Es müsste halt eine Frau in seinem Leben auftauchen, die ihn auch mental interessiert, die ihn herausfordern kann. In jungen Jahren sieht man die Gefahr des allzu langen Wartens nicht, denn viele werden dann heiraten und es ist nur eine sehr begrenzte Anzahl an möglichen Partnern noch frei - und dann könnte das Alleinsein ihn belasten. Deute das mal an. Vielleicht empfindet er auch keine Anziehung zu dem anderen Geschlecht? Das könnte ihn unbewusst auch unglücklich erscheinen lassen und seine Sicherheit, sein Zuhause findet er dann in seiner intellektuellen Welt.

Antwort
von Malavatica, 16

Wenn er nichts bereut oder vermisst, gibt es kein Problem. 

Den größten Gefallen tust du ihm, ihn so zu akzeptieren wie er ist. 

Es gibt nun mal auch Menschen, die sich durch andere gestresst fühlen und öfter ihre Ruhe brauchen, um ihren Akku wieder aufzuladen. Das heißt ja nicht, dass sie alle Menschen meiden oder keine Gefühle haben. 

Auf hochsensible Menschen trifft das auch zu. Vielen ist er das ja. 

Kommentar von lionelit ,

nein er sit überhaupt nicht sensibel. viel zu kalt und extrem sachlisch in allen gedanken und äußerungen. als wäre das leben eine mathematik.

Kommentar von Malavatica ,

Na,vielleicht zeigt er es nur nicht. Du weißt nicht, wie es hinter seiner Stirn aussieht. Vielleicht wurde er verletzt und will das künftig vermeiden. Oder er ist einfach kein Beziehungsmensch. Das gibt's auch. Lass ihn, wie er ist. Du kannst ihn nicht ändern. 

Kommentar von lionelit ,

er ist ein bezihungsmensch nur er denket sich wenn er sich auf eine bezihung einlässt dann verliert er seine analytische denkschärfe!

Kommentar von Malavatica ,

Hat er das gesagt? :) okay, dann kann ihm keiner mehr helfen. 

Kommentar von lionelit ,

ja leider. wieso kann man ihn  nicht helfen. ich denke durch beweis des gegenteils schon. 

Antwort
von Gimpelchen, 16

Vergiss es!! Du kannst ihn nicht "normalisieren"! Das ist einfach seine Persönlichkeit!!

 Es gibt Männer, die schleppen jede Frau ab, die nicht schnell genug auf dem Baum sind, es gibt Menschen die sehr extrovertiert sind, es gibt Menschen,die an riesigen Freundeskreis und doch keinen echten Freund haben, es gibt Menschen mit besonderen Begabungen,denen ist aber nun mal nicht möglich ist Beziehungen zu pflegen.

 Und dazu wird wohl dein Freund gehören. Nimm ihn so wie er ist und erfreue dich an gemeinsamen Zeiten mit ihm. 

Und ganz wichtig ist ja ,dass er selber sagt, dass er nichts vermisst.!!!Also ist sein Leben, welches er jetzt gerade lebt genau sein. Das ist er! 

Auch ich habe im Familienkreise einen Menschen,den ich gerne anders sehen würde aber das ist nicht möglich. Es ist seine Persönlichkeit und da kann ich mir die Haare raufen ,das wird sich nie ändern.

 Du musst lernen-wenn dir dein Freund wichtig ist- ihn so zu nehmen wie er ist . 

Jeder Mensch ist individuell.

Das ist die Vielfalt.

Kommentar von lionelit ,

der ist nicht glücklich das weiss ich auch wenn er  es nicht zugibt. er läuft weg vor liebe und sehnt sich danach trotzdem!

Kommentar von Gimpelchen ,

Wenn er meint, dass er sein Verhalten ändern könnte, dann hat er sicherlich auch schon mal an eine Therapie gedacht. Solange es ihm aber mit seiner jetzigen Persönlichkeit gut geht, wird er wohl auch jede Therapie ablehne. Eine Verhaltenstherapie ist nur dann sinnvoll, wenn derjenige aus eigenen Stücken aus selber mitmacht.

Kommentar von lionelit ,

der würde sich über ein therapievorschlag kaputt lachen. ich denke der muss einfach mal in eine beziehung und aufhören alles kontrolliren zu wollen. die liebe ist keine mathemat. glecihung! 

Kommentar von Gimpelchen ,

Aber Du siehst ja, dass er es nicht "kann". Obwohl er es sich wohl wünscht.

Also doch mittels "Hilfe"  -> Therapie.

Kommentar von lionelit ,

manche menschen müssen zum glück gezwungen werden;-)

Kommentar von Gimpelchen ,

Dann schmeiß ich an ihn ran und zieh' ihm die Hosen runter! 😂

Vielleicht hilft's.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten