Frage von HamiltonJR, 36

was ist der größte Unterschied zwischen einem technischen Studium an einer Uni und einer Fachhochschule?

Antwort
von SeeFi, 22

An Universitäten lernt man das Wissenschaftliche denken. Hauptsächlich wird man auf die Forschung vorbereitet. Natürlich kann das wissen auch im Job angewandt werden. FHs richten die Ausbildung meist aud den Job aus.

Antwort
von CaseOfInterest, 3

Hallo,

Der größte Unterschied dürfte wohl in den fachlichen Grundlagen liegen. Die Universitäten bieten naturgemäß ein stofflich tieferes und umfangreicheres Studium. Es ist meist abstrakter und mehr auf die Methodik fokussiert.

Die Art des Studierens ist auch eine andere. An der Universität ist es meistens viel unpersönlicher, in den Vorlesungen sitzen am Anfang hunderte von Leuten. An FHs sind die Gruppen bzw. Vorlesungsgrößen meist auf Schulniveau bzw. leicht drüber.

Zudem ist es an der Uni so, dass man sehr viel selbst machen muss. Normalerweise der Faktor 2x oder 3x. Sprich, wenn du eine Vorlsung hast mit 60 Präsenzstunden, wird (theoretisch) verlangt, dass man auf diese 60h noch ca. 120-180h Selbststudium kommen lässt.

An FHs ist das meistens 1:1 oder 1:1.5. Sprich man ist an FHs stärker eingebunden und man ist auch häufiger an der FH. Während man an der Uni meistens selbst dafür verantwortlich ist, wann und wie man etwas erledigt.

Antwort
von Benedikt789, 9

FH ist mehr so aufgebaut wie Schule, mit Stundenplan und HÜs. Auf der Uni hast du mehr Selbstverantwortung.

Antwort
von chxxxxy, 26

An der FH hast du mehr praxisorientiertere Ausbildung bzw wirst du das gelehrt, was die Wirtschaft braucht  - jetzt mal so grob gesagt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community