Frage von sonni198926, 24

Was ist der gesetzliche Rahmen von Erziehungsberatung?

Hallo :) Ich beschäftige mich gerade mit Erziehungsberatung (als Prüfungsthema in Erziehungswissenschaften). Ein wichtiger Punkt ist der gesetzliche Rahmen, der ja im KJHG festgelegt ist. Ich verstehe leider nicht wirklich alle Paragraphen. Wichtig sind, soweit ich das verstanden habe, Paragraf 27, 28 und 16. Ich verstehe aber die einzelnen Abgrenzungen nicht gut genug und kann die Paragraphen noch nicht wirklich in Verbindung setzen, mit dem, was sich daraus an Aufgaben für die Erziehungsberatung ableitet. Kann jemand helfen?

Antwort
von rotgrueneryeti3, 7

Der §27 SGB VIII beschreibt allgemein die Anspruchsvoraussetzungen für Hilfe zur Erziehung. Die im §28 SGB VIII definierte Beratung kann eine der Formen sein, wie die Hilfe zur Erziehung gestaltet werden kann. Sie muss beschieden werden und unterliegt dem Hilfeplanverfahren nach §36SGB VIII. Daneben gibt es den §16 SGB VIII. Hier handelt es sich um ein eher niedrigschwelliges Unterstützungsangebot welches nicht an Formalien wie zum Beispiel ein Hilfeplanverfahren gebunden ist und somit auch anonym von statten gehen kann. Nachzulesen ist das alles übrigens in allen gängigen Kommentaren des SGB VIII.

uppriktigt

rgy

Kommentar von sonni198926 ,

Danke für deine Antwort :) So hab ich es jetzt auch verstanden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community