Frage von rosepetals, 197

Was ist der finanzielle Unterschied zwischen einer Partnerschaft und einer Ehe und wieso muss man Geld für eine Scheidung bezahlen?

Vor allem möchte ich die obigen zwei Frage klären. An der ersten Frage noch angehangen, besteht meine Frage daraus, welche Rechte mit einer eingetragenen Ehepartnerschaft auftauchen (die Rechte also, die homosexuelle Paare nicht haben).

Antwort
von NickgF, 63
Vorab - es heißt Eingetragene Lebenspartnerschaft (nicht eingetragene Ehepartnerschaft) und es gibt ein eigenes Gesetz hierzu
http://www.gesetze-im-internet.de/lpartg/

"Die Lebenspartnerschaft ist inzwischen beinahe völlig der Ehe angeglichen.

Es gibt noch Unterschiede etwa im Adoptionsrecht. Homosexuelle Paare
haben anders als Eheleute nicht das Recht, gemeinsam ein Kind zu
adoptieren. Es kann nur einer der Partner ein Kind allein adoptieren.
Jedoch wurde 2014 den Lebenspartnern zugestanden, bereits vorhandene
Adoptivkinder des jeweiligen Partners anzunehmen. Diese sogenannte
Sukzessiv-Adoption gilt auch für leibliche Kinder.
--------------------------------------------------------------------------------

Auch das Abstammungsrecht macht Unterschiede: Bringt eine Frau in einer lesbischen Lebenspartnerschaft ein Kind zur Welt, ist es rechtlich nicht das gemeinsame Kind. In einer Ehe ist das Kind hingegen automatisch auch das Kind des Ehemanns."

http://www.mdr.de/nachrichten/vergleich-unterschied-gleichgeschlechtliche-partne...

Antwort
von kevin1905, 111

Es gibt keine wirklichen Unterschiede zwischen einer eingetragenden gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft und einer Ehe (nur beim Adoptionsrecht).

Eine Scheidung muss bezahlt werden da

  1. Vor dem Familiengericht Anwaltszwang herrscht und Anwälte nicht umsonst arbeiten
  2. Das Gericht auch nicht umsonst arbeitet
  3. Weil eine Ehe ein Vertrag ist mit dem Rechte und Pflichten einhergehen. Im Rahmen einer Scheidung wird dann ein möglichst fairer gegenseitiger Ausgleich hergestellt. Das kann dauern.
Kommentar von rosepetals ,

Wenn die Ehe nur ein Adoptionsrecht mit einschließt ist sie ja ein sehr folgenloser Vertrag, oder? Was meinst du dann mit "Rechten und Pflichten"? Das widerspricht sich irgendwie.

Kommentar von kevin1905 ,

Wenn die Ehe nur ein Adoptionsrecht mit einschließt ist sie ja ein sehr folgenloser Vertrag, oder?

Ich glaube du hast meine Antwort nicht verstanden. Du hattest gefragt welche Unterschiede es zwischen Ehe und eingetragener Lebenspartnerschaft für Homosexuelle Paare gibt.

Meine Antwort war: Keine außer gewissen Einschränkungen beim Adoptionsrecht. Daher wird es Zeit diesen Lebenspartnerschaften-Quatsch abzuschaffen und jedem das Recht zu geben zu heiraten.

Was meinst du dann mit "Rechten und Pflichten"?

Im Rahmen einer Ehe verpflichtet man sich zum gegenseitigen Unterhalt. Dieser ist vorrangig der Unterhaltspflicht des Staates. Man verpflichtet sich, so man den explizit nichts anderes vereinbart, zur Zugewinngemeinschaft und kommt in den Genuss von Dingen wie Ehegattensplitting, Familienversicherung, etc.

Antwort
von Akka2323, 86

Die Scheidung ist teuer, weil da viele Menschen für arbeiten müssen, Anwälte, Mitarbeiter von Kanzeleien, Richter, Protokollführer und noch mehr Menschen. Die brauchen ja auch ein Gehalt. Die Ehe bringt ggf. steuerliche und emotionale Vorteile, Singles sterben z. B. früher und die Kinder wachsen besser auf.

Kommentar von rosepetals ,

Den emotionalen Vorteilen möchte ich hier jedoch widersprechen. Ehe  ≠ Partnerschaft und diese Vorteile handeln von einer Partnerschaft, nicht von einer Ehe.

Antwort
von MonikaDodo, 29

Heiraten kann man wenn man mit dem Partner alt werden will. Klar, weiß man nie aber direkt von Scheidung ausgehen.... Ok dann lässt man es lieber ganz.

Antwort
von Bitterkraut, 65

In einer Ehe ist man einander unterhaltspflichtig und eine Scheidung kostet Geld, weil Gerichte und Anwälte nicht umsonst arbeiten. Scheidung ist ja Privatvergnügen, das kostet nun mal. Oder denkst du, das sollte der Steuerzahler übernehmen?

Antwort
von tapri, 76

welche Rechte eine eingetragene Lebensgemeinschaft nicht haben, kannst du sehr leicht googlen. Eine Scheidung ist eine Leistung die man in Anspruch nimmt und deshalb kostet sie was. Wie alles, was man im Leben tun lässt, Geld kostet. Haare schneiden, Vertrag aufsetzen lassen, Führerschein beantragen.... Das alleine wäre noch nicht teuer. Teuer wird es nur, wenn man sich nicht einig ist, wenn einer von beiden rumzickt, oder einer immer gearbeitet hat (und somit in die Rentenkasse eingezahlt hat) und der andere zuhause war und Dinge getan hat (Kinder Erziehung, Haushalt, Pflege von Angehörigen.......) die nicht in Geldwert bezahlt wurden. Denn erst da muss ein Ausgleich geschafft werden. Streit gibt es immer um 2 Dinge. Kinder und Geld. Hat man beides nicht, ist das scheiden lassen nicht teurer. Ist das finanzelle Niveau der beiden Partner etwa gleich, ist es auch kein Problem.

Antwort
von scorpion87, 31

Du verdrehst gerade ein paar Sachen. Eine eingetragene Ehepartnerschaft existiert nicht. Das hast du dir ausgedacht. 

Es gibt in Deutschland zwei rechtliche Konstrukte, um eine Partnerschaft vor dem Gesetzgeber einzugehen.

Für Heterosexuelle ist die EHE vorgesehen. 

Damit die Ehe nicht durch Lesben und Schwule beschmutzt wird, setzen sich die CDU/CSU/AFD weiterhin dafür ein, dass es ein zweites rechtliches Konstrukt für Homosexuelle gibt, damit die ihre Partnerschaft begründen können, ohne dass die Ehe angerührt wird, und das nennt sich "eingetragene Lebenspartnerschaft". 

Menschen gleichen Geschlechts können also nur eine Lebenspartnerschaft begründen, aber nicht heiraten, und umgedreht können Menschen unterschiedlichen Geschlechts nur die Ehe eingehen, aber keine Lebenspartnerschaft begründen. 

Die Rechte und Pflichten, die sich aus den beiden rechtlichen Konstrukten ergeben sind weitestgehend gleich. Prinzipiell ist die eingetragene Lebenspartnerschaft ein bisschen weniger wert, da sie nicht im Grundgesetz verankert ist, und sie eine Vielzahl an Dingen, die Eheleuten vorenthalten sind, noch nicht für eingetragene Lebenspartner vorsehen, aber das sind größtenteils Kleinigkeiten, die kaum Auswirkungen haben. 

Größter Unterschied: Eheleute dürfen Kinder adoptieren, Lebenspartnerschaften nicht. 

Finanziell gibt es also keine Unterschiede - eine Scheidung - egal ob Lebenspartnerschaft oder Ehe - ist ein Verwaltungvorgang, der kostet halt immer Geld. Und je nachdem, wie einvernehmlich man sich trennt, kann eine Scheidung eben teuer werden, wenn jeder meint, mehr Ansprüche zu haben, etc....

Kommentar von NickgF ,

Größter Unterschied: Eheleute dürfen Kinder adoptieren, Lebenspartnerschaften nicht.

Genau gesagt > einer als Einzelperson darf schon, nur nicht gemeinsam für das selbe Kind.

Kommentar von scorpion87 ,

Das ist so korrekt. Es dürfte in der Praxis nur schwer sein, als Einzelperson ein Kind zu adoptieren, und dabei zu verschweigen, dass man einen Lebenspartner hat...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community