Was ist der beste Tipp gegen Kopfschmerzen/Migräne?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo amaryca,

zuerst einmal solltest du von einem Facharzt (Neurologen) herausfinden lassen, um welche Art von Kopfschmerz es sich bei dir handelt. Bei Migräne helfen nämlich ganz andere Medikamente und Therapien, als bei einem Spannungskopfschmerz.

Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zwischen Migräne und Spannungskopfschmerzen sind:

  • Bei Migräne sind die Kopfschmerzen meistens einseitig.
  • Spannungskopfschmerzen betreffen meistens beide Kopfseiten.
  • Bei Migräne verschlimmert sich der Kopfschmerz auch schon bei kleinsten Bewegungen / körperlicher Anstrengung. Man hat während einer Attacke ein ausgeprägtes Ruhebedürfnis.
  • Bei Spannungskopfschmerzen hilft oft schon Bewegung an der frischen Luft.
  • Dauer einer Migräneattacke: wenige Stunden bis zu 3 Tagen.
  • Dauer von Spannungskopfschmerzen: zwischen 30 Minuten und 7 Tagen.
  • Bei Migräne können Übelkeit und Erbrechen auftreten und auch Lärm- / Lichtempfindlichkeit.
  • Bei Kopfschmerzen vom Spannungstyp tritt Übelkeit und Erbrechen normalerweise nicht auf und auch keine Geräusch- / Lichtempfindlichkeit.
  • Eine Migräneattacke schränkt die normale Aktivität und die Konzentrationsfähigkeit meist extrem ein.
  • Bei Spannungskopfschmerzen muss das nicht unbedingt der Fall sein.
  • Eine Migräneattacke ist meistens begleitet von Appetitlosigkeit und manchmal sogar Abscheu vor Lebensmitteln.
  • Spannungskopfschmerzen haben normalerweise keinen Einfluss auf das Essverhalten.
  • Bei Migräne wirken „normale“ Schmerzmittel meistens nicht, sondern gegebenenfalls Triptane.
  • Bei Spannungskopfschmerzen helfen die üblichen Schmerzmittel, wie z. B. Ibuprofen normalerweise gut.

Falls ein Neurologe bei dir eine Migräne feststellt, kannst du in einem anderen Beitrag von mir nachlesen, was man dagegen machen kann:

https://www.gutefrage.net/frage/migraene--was-hilft-dagegen?foundIn=list-answers-by-user#answer-204627919

LG Emelina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Espresso mit Zitronensaft eklig aber hilfreich 

Warmes Fußbad und Kälte Kompresse in den Nacken 

Warmes entspannungsbad 

Nackenmassage 

Kühles minzöl für die Schläfen 

Viel trinken 

Magnesium 

Alles gute 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?