Frage von odz130, 107

Was ist denn ein Ortskirchensteuerbescheid bzw. eine Ortskirchensteuer?

Hallo Gemeinde,

ich bin seit kurzem als Miteigentümer eines Wohnhauses eingetragen und habe prompt einen Brief meiner Kirchengemeinde erhalten, mit der bitte ~9 euro an Ortskirchensteuer zu zahlen.

Mir gehts nicht um den Betrag, die 9 Euro lassen mich jetzt nicht hungern aber ich bezahle seit Jahren sehr viel Kirchensteuer von meinem Gehalt, werf immer was in den Klingelbeutel und finde das auch ok aber doppelt bzw dreifach habe ich jetzt kein Bock Kohlen abzudrücken (Zumal ich in der nähe von Limburg wohne und genau weiß, dass mit dem Geld eh nur Unfug getrieben wird:D).

Wie ist denn da so die rechtliche Lage? Muss ich das bezahlen oder wird da nicht groß gemahnt wenn ich das ding in den Mülleimer feuere?

Rechtliche Quelle im Brief: GVBI.I S.981 und StAnz. Hessen S.410.

Wer kennt sich ein bisschen damit aus?

Liebe Grüße und Danke vorab

Antwort
von Meandor, 104

Grundsätzlich haben die kirchensteuererhebungsberechtigten Körperschaft, das Recht die Kirchensteuer als Zuschlag zur Lohnsteuer oder zur Grundsteuer zu erheben.

Ob Sie es tun, hängt vom Bundesland ab. In Deinem Bundesland wird offenbar Kirchengrundsteuer erhoben.

Antwort
von Bitterkraut, 107

Welcher Konfession gehörst du an?

Wenn ich die Quelle google kommt u.a. das hier raus: http://www.steuer-forum-kirche.de/kisto-sfr-offenbach.htm beachte §5

Kommentar von odz130 ,

römisch katholisch...

Kommentar von Bitterkraut ,

Eine Abgabe nach den Meßbeträgen der Grundsteuer erheben alle Kirchen, wie ich jetzt rausgefunden haben. Seit du Grundstücksbesitzer bist, mußt auch deshalb eine Abgabe zahlen.

Antwort
von agentharibo, 88

Ortskirchensteuer ist eine zusätzliche erhebung der Kommunen zur Grundsteuer. Diese trifft in erster Linie Landwirte mit großen landwirschaftlichen Flächen und geringen Einkünften. Es ist sozusagen eine Bagatellsteuer, die zusätzlich zur normalen Kirchensteuer erhoben wird. Die Erhebung ist kommunale Angelegenheit, in denen das Grundstück liegt. 

Antwort
von NickgF, 81

Eine "Ortskirchensteuer" gibts tatsächlich (Anm.: ich habe pers. noch nie davon gehört)

s. §§ 6 und 7

http://www.steuer-forum-kirche.de/kistg-l-hessen.htm

Antwort
von Allexandra0809, 95

Gehörst Du der Alt-katholischen Kirche an? Gib mal die Quelle bei google ein, da wirst Du dann fündig.

Kommentar von odz130 ,

Hm:D? Mir scheint, als hättest du eine passende Antwort für mich:D? Magst du bitte ein klein bisschen genauer werden?

Kommentar von Allexandra0809 ,

Wirklich eine Antwort hab ich auch nicht, hab nur mal kurz bei google nachgesehen.

Lies Dir mal das durch, vielleicht trifft das zu.

http://www.steuer-forum-kirche.de/kisto-sak-hessen.htm

Kommentar von odz130 ,

Sieht schonmal ganz hilfreich aus, später mal genau durchlesen... danke:)

Kommentar von Allexandra0809 ,

Gerne und viel Erfolg :-)

Antwort
von kenibora, 76

Wegen 9,--€ jährlich würde ich zunächst garnichts machen und abwarten. Jedes Schreiben, jeder Aufwand es einzufordern ist "Humbug"!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community