Frage von Flizi24, 48

Was ist den der heutige fachsprachlich korrekte und nicht diskriminierende Begriff für "taubstumm"?

Antwort
von LordLucy, 36

Also seit wann ist taubstumm denn diskriminierend? du könntest natürlich auch behindert sagen, aber das wäre dann eher diskriminierend klingen LG :)

Kommentar von kordely ,

Sei begrüßen im XXI.-ten Jahrhundert!

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 33

Man sagt taub oder gehörlos.

Taubheit hat nichts mit der Funktionsfähigkeit der Stimmbänder zu tun. Auch Menschen die von Geburt an taub sind, können mit entsprechender Förderung sprechen erlernen.

Desweiteren gilt die Gebärdensprache auch als Sprache. Eine Sprache muss nicht auditiv sein, sondern kann auch visuell sein.

In dieser Frage ist es wie ich finde gut erklärt: http://www.gutefrage.net/frage/auf-welcher-sprache-denken-taube-menschen?foundIn...

Antwort
von kordely, 8

Wie der Duden schreibt: «Gehörlos» ersetzt «taubstumm». Du sollst Taube nicht stumm nennen:

http://www.gehoerlosen-bund.de/index.php?option=com_content&view=article&...

Antwort
von hydrahydra, 36

Gehörlos

Kommentar von Flizi24 ,

Bedeutet Gehörlos nicht, dass man "nur" nicht hören kann? Sprechen gehört da doch nicht dazu oder? Weil ich suche ein Wort des beides beschreibt:/

Kommentar von hydrahydra ,

Dann ist man gehörlos und stumm.

Kommentar von kordely ,

Man sagt gehörlos, und man soll ihn/sie nicht stumm nennen, (sonst beißen sie dir den Kopf ab) sondern umschreiben: der/die lautsprachlich nicht sprechen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community