Was ist davon zu halten, wenn mir die Baufirma ein Angebot macht, nachdem ich die anderen Angebote hab?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

komme selbst bzw. bin auch in der Baubranche tätig. Aus dem Grund sind wir solche Geschäftspraktiken auch bekannt... Für mich ist das extrem unseriös und ich würde mit dieser Firma garantiert nicht verhandeln. Kalkulationen für Angebote kosten Zeit und Geld, natürlich möchten das manche Firmen sparen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Amerikanischen gibt es einen Spruch "you get what you pay for". Du bekommst wofür du bezahlst. Wenn ein anderer Unternehmer nur unterbieten will würde ich den abhaken. Billiger geht immer die Fragt ist: Zu welchem Preis.

Auf mich wirkt das auch Unseriös.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei öffentlichen Ausschreibungen zu Bauvorhaben gibt es Submissions-Termine, eine offizielle Angebotseröffnung. Wenn du als Firma 1 min. zu spät kommst, DARFST du dein Angebot gar nicht mehr abgeben, bzw. es darf nicht berücksichtigt werden.

Ich würde dieses 5. Angebot ignorieren, da solche evtl. "dumping Preise" am Ende nur Probleme machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Firma kann ja gern warten, bis Du die anderen Angebote hast, allerdings musst Du dieser gar nicht mitteilen, was die anderen geboten haben.

Ich würde das wie bei einer "normalen " Ausschreibung laut VOB machen, d.h. jeder bietet, ohne zu wissen, was die Konkurrenz geboten hat.

Der Firma 5 würde ich einfach absagen.

Ansonsten kann ich immer nur empfehlen, niemals auf das billigste Angebot zurückzugreifen, sondern irgendwo die "goldene Mitte" zu suchen.

Billig geht immer, allerdings meist zu Lasten der Qualität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist deine Entscheidung. Stehst du auf Pünklichkeit, Seriösität, ordentliche Kaufmannsschaft? Dann solltest du wissen mit welchen Firmen du weiter verhandeln möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der inhaber kann nicht kalkulieren - das erfordert etwa 17 std intensives denken - und bietet dann : ich mach das 5% billiger .

Nur was und wie , weiß er nicht , da will er dann das expose der anderen haben .    finger weg !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Auftragsvergabe ist doch nicht nur eine sache desletzen "windigen" Angebots, soinder vor allen Dignen auch der Qualität der abgelieferten Leistungen. Kennen Sei die Refrenzen der Bewerber?

Schonmal darüber nachgedacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absolut unseriös!

Was er will, ist von dir den niedrigsten Preis genannt zu bekommen und den dann unterbieten. Das zählt zu Preisabsprache und ist illegal! Wenn du da mit machst, begehst du eine Straftat.

Sag ihm das genau so. Wenn du das melden würdest (Handwerkskammer) bekommt er bei Wiederholung seine Lizenz entzogen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist unseriös, richtig. Normalerweise sollte eine Baufirma schon eine ungefähre Kostenvorstellung haben. Diesen jedoch unter Verschluss zu halten zeugt entweder von geringer Erfahrung, was Preise betrifft, oder einem großen Willen das Bauprojekt zu ergattern.

Ich persönlich würde dieses Unternehmen Kategorisch ausschließen.

Ich fahre ja auch nicht in eine Werkstatt und bekomme nen Kostenvoranschlag wo draufsteht. "100 € weniger als die günstigste Werkstatt die sie finden."

-Noctis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung