Frage von SPEZALIST, 75

Was ist das wichtigste, was man Kindern in der Schule beibringen sollte?

Antwort
von Lesemaus2, 2

Hey Spezialist :)

Meiner Meinung nach ist das, was man den Kindern in der Schule "lernen" sollte, dass sie gut sind, wie sie sind. 

Ich habe das Gefühl Schule ist inzwischen für die meisten Menschen einfach nur noch Stress. Selbst Leute, die eigentlich gerne lernen, verlieren die Lust, da sie so unter Druck gesetzt werden. Ich finde also, dass vermittelt werden sollte, dass Schule zwar wichtig ist, aber nicht ALLES im Leben und dass die Schüler auch respektiert werden wie sie sind. 

Außerdem wird oft - meiner Meinung nach - zu viel Augenmerk auf Theorie gelegt und weniger auf für das ganze Leben grundlegende  Dinge wie Toleranz, Respekt, Teamwork, Höflichkeit... Es gibt meiner Meinung nach viel zu wenige Dinge in der Schule, die tatsächlich angewendet werden können im Alltag (zum Beispiel...kochen, wie man eine Steuererklärung ausfüllt, wie man Verträge vom unverständlichen Fach-Kauderwelsch in richtiges Deutsch übersetzt :), oder so etwas) 

Eigentlich hast du nur nach dem wichtigsten gefragt haha :)) Sorry

Hoffe du kannst trotzdem was mit der Antwort anfangen :))

PS: Was ist für dich das wichtigste? 

Antwort
von Herrschokolade, 29

Man sollte Kindern in der Schule gar nichts beibringen. Es sollte keine Lehrer mehr geben und ein komplett anderes Schulsystem. Es sollte anstatt Lehrern eher "Lernbegleiter" geben, die den Kindern helfen, ihren eigenen Weg zu finden. Kindern sollen nicht geleert werden, sie sollen selber lernen. Sie brauch zwar Reize, welche durch die Lernbegleiter gesetzt werden, doch wenn Kinder letztendlich Spaß haben können, werden sie selbst anfangen zu lernen. Man sollte nicht Krampfhaft versuchen, Kindern Mathe und Deutsch bei zu bringen. Man sollte Kindern die Möglichkeit geben, alles auszuprobieren. Wenn sie irgendwann feststellen, Mathe ist nichts für sie, aber sie haben unglaublich Spaß an Holzarbeiten, dann sollte man sie doch dementsprechend fördern. 

Das ist natürlich nur eine Wunschvorstellung von mir. Aber ich hoffe, dass sich dieses Schulbild eines Tages in den meisten Köpfen ändert.

Antwort
von piccoloking, 51

Mathe, Deutsch (Also die Sprache des Landes), Geschichte, Geographie, Naturwissenschaft 

Antwort
von sunnyhyde, 57

neben lesen, schreiben, rechnen, sozialkompetenz, toleranz und respekt

Antwort
von cannelloni, 28

in erster Linie Anstand, Respekt, Toleranz, die ganze Sozialkompetenz. Da fehlts inzwischen an allen Ecken und Enden!

Antwort
von Schnaps123, 42

Lesen und schreiben und wie man die bürokratischen Sachen abwickelt (Amtssachen, Wohnung mieten, recht und Ordnung innerhalb Deutschland und der Welt usw.)

Antwort
von farnickl, 17

Sozialkompetenz, Interessen wecken, etwas erschaffen wollen und dann über die fragen die aufkommen erklären wie Probleme gelöst werden können.

Antwort
von Vectorworks, 7

In der Schule: Rechnen, Lesen, Schreiben, besonders Grammatik und Orthografie, gesunde Ernährung (wobei das auch die Aufgabe der Eltern ist), des weiteren Teambereitschaft und Problemlösung 

Zu Hause: liebevolle Zuwendung, Zärtlichkeit, Respekt, Toleranz, Ordnung, Sauberkeit und Hilfsbereitschaft.

Antwort
von LoveRuhrpott, 31

Respekt, Hilfsbereitschaft, Sauberkeit,Zuverlässigkeit,Teamfähigkeit, und das übliche lesen, schreiben, rechnen  

Antwort
von 2Fragensteller0, 24

Respektvoller Umgang mit den Mitmenschen. 90% der Kinder die ich kenne sind unverschwämt frech...zu meiner Zeit hatte man Respekt vor Älteren und jetzt werden sie angemacht.

Antwort
von Minabella, 21

Lernen lernen

Antwort
von Manueldermanuel, 49

Lesen schreiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten