Frage von Regulus123, 41

Was ist das, wenn man meine SD-Karte infiziert ist. Wo steckt der Virus, Trojaner oder was auch immer es ist fest?

Antwort
von Ifm001, 17

Wieso meinst Du, dass der Virus auf der SD ist? Dann wäre er noch nicht auf dem System aktiv.

Antwort
von rupiert, 31

Wenn du keine wichtigen programme oder daten oben has würde ich sie defrementierten oder wie man das schreibt. Der Virus kann in jeden Programm oder jeder Datei stecken...

Antwort
von KillDash9, 30

Das kann dir wohl keiner präzise beantworten.Da ein Trojaner, rootkit und co jenachdem wie er programmiert ist sich anderswo einnistet.Bei computern z.b kann ein Virus sich im Arbeitsspeicher verstecken ( was ziemlich dumm wäre), auf der festplatte "versteck" oder auch im "bios" wo eine formatierung dann auch nicht mehr hilft.Wenn es ein schlecht programmierter virus ist wird er wahrscheinlich versteckte ordner anlegen oder sich in dateien einbinden und sich dann selber kopieren bei kontakt mit anderen geräten.Wenn es ein gut programmierter virus ist befällt er die hardware...(Mach dir da aber keine sorgen das sind die wenigsten).

Kommentar von Regulus123 ,

Es war auf jeden Fall jemand am Werk, der sein Handwerk versteht. Jedenfalls habe ich keinen einzigen Virus gefunden. Wie kann ich denn erkennen, ob er sich im Arbeitsspeicher befindet. Ich habe tatsächlich derzeitig eine Arbeitsspeicher-Kapazität von 3GB (von 4), obwohl ich den PC neu aufgesetzt habe. Wer kann bei so etwas helfen. Gibt es Fachleute, die sich auf so etwas spezialisiert haben?

Kommentar von Ifm001 ,

Quasi jedes Antivirus-Programm prüft auch den Arbeitsspeicher. Der ist aber eh nicht auf der SD.

Zudem werden Antiviren-Scanner masslos überschätzt. Weder kann man sich auch nur annähern sicher sein, ein virenfreies System zu haben, wenn die Scanner nichts finden, noch kann man sicher von einem Virenbefall ausgehen, wenn der Scanner Alarm schlägt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community