Frage von OfficialMITX, 94

Was ist das sinnvollste, was man mit einer Zeitmaschiene machen kann?

Was würdet ihr machen, wenn ihr die Gelegenheit hättet, ein Ereignis zu verhindern, zu verändern oder gar erst möglich zu machen? Bedenkt möglichst stark die möglichen Auswirkungen, so verrück sie auch klingen . Denk auch z.B. an die Folge von Family Guy, wo Brian den 11.September verhindert.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Roderic, 21

...in die Vergangenheit reisen und denjenigen um die Ecke schaffen, der die Zeitreise erfunden hat.

Antwort
von Andrastor, 54

Ich würde gar nichts verhindern, denn damit würde ich unzählige Menschenleben auslöschen. Stattdessen würde ich in die Zukunft reisen und einige Dinge in Erfahrung bringen die der Menschheit helfen können eine solche Zukunft zu ermöglichen oder zu verhindern.

Kommentar von OfficialMITX ,

Auch wenn du z.B. den 1., ubd somit auch der 2. Weltkrieg verhindern würdest?

Kommentar von Andrastor ,

Dann würde ich ein Paradoxon auslösen, denn mindestens ohne den 2. Weltkrieg hätte es mich niemals gegeben und ich hätte nicht in die Vergangenheit reisen können... etc.

Zur Erklärung:

Eine meiner Vorfahrinnen war mit einem Mann verlobt, der vor der Hochzeit einrücken musste und an der russischen Front gefallen ist. Deshalb hat besagte Vorfahrin den Mann geheiratet der zu meinem Vorfahren wurde.

Hätte es den 2. Weltkrieg nicht gegeben, hätte sie ihre erste Wahl geheiratet und damit wäre der gesamte Stammbaum ab dieser Vorfahrin ein anderer gewesen, inklusive meiner Person.

Uns gibt es nur weil die Vergangenheit genau so passiert ist, wie sie passiert ist.

Weil du diese Family Guy Folge (ich hasse die Serie) erwähnst: Wie viele Menschen sind damals ums Leben gekommen? Wie viele waren verlobt, verheiratet, verliebt und/oder schwanger? Wie viele Menschen sind nur deshalb entstanden weil Hinterbliebene aufgrund des Verlustes andere Partner als geplant gewählt hatten?

Kommentar von OfficialMITX ,

Ok, du hast mich gerade da erwischt, als ich bie antwort bereits schrieb, es gibt auch verschiedene Theorien, wie man die Vergangenheit nachhaltig verändern kann, und dann noch überleben. Also es ist nicht weniger möglich, als die Zeitreisen selbst.

Kommentar von Andrastor ,

Kommt darauf an welcher These zur Zeitreise man für wahrscheinlicher hält.

Ich bin Vertreter der "Auslöschungs-These", also dass wenn man durch die Zeit reist, die Zeitmaschine einen vor den Einflüssen der Zeitreise schützt und man die Zeit lediglich vor-bzw. zurückspult.

Dreht man sie zurück, löscht man alles aus was passiert bis zu dem Punkt der Ankunft und tötet damit alle bis dahin ungeborenen Menschen, indem sie in ihrer eigenen Existenz verschwinden.

Diese These erscheint mir weitaus logischer als zum Beispiel die "Zeitlinien-These", auf welcher zum Beispiel die "Zurück in die Zukunft-Filmreihe" aufbaut.

Edit: Aber Zeitreisen sind (zum Glück) ja unmöglich weil es keine Zeit gibt und daher ist alles Philosophieren darüber nichts weiter als geistige Onanie. Kann man machen, wenn man Lust dazu hat, jedoch sollte man es nie zu ernst nehmen.

Kommentar von OfficialMITX ,

Ich finde, du hast recht, aber erstens versuche ich immer neutral zu sein, was die verschiedenen Thesen angeht, da sie alle gleich wahrscheinlich sind  und zweitens kann man aber auch nach deiner logik sagen, dass du mit jeder deiner Handlung unendlich viele Menschen tötest, da du damit die möglichen Leben verhinderst. In der Vergangenheit ist es ja nichts anderes. Zu jedem Zeitpunkt ist die Zukunft nur eine Möglichkeit.

Kommentar von OfficialMITX ,

Oder gleich umwahrscheinlich

Kommentar von Andrastor ,

Ich halte die These der verschiedenen Zeitlinien für extrem unwahrscheinlich.

Es
gibt bereits verschiedene Mulitversum-Thesen, aber ich sehe nicht ein
warum ein ganz neues Universum entstehen sollte, nur weil irgendjemand
oder irgendetwas vor 2 Möglichkeiten steht.

zweitens kann man aber auch nach deiner logik sagen, dass du mit jeder
deiner Handlung unendlich viele Menschen tötest, da du damit die
möglichen Leben verhinderst

Das
wäre nur möglich wenn es die Zukunft gäbe, was ja nicht der Fall ist.
Daher kann ich mit meinen Entscheidungen nur Menschen töten die es
bereits gibt, nicht jedoch welche die noch im Konjunktiv festhängen.

Unsere Welt funktioniert nicht auf Konjunktiven.

Kommentar von OfficialMITX ,

Ein neues Universum muss nicht unbedungt ENTSTEHEN, es könnten schon "von anfang an" unendlich viele Universen geben, mit allen Möglichkeiten. Außerdem das ist, was ich mit den Menschen meine, wenn man in die Vegangeheit reist, gibt es die ganzen menschen noch nicht.

Kommentar von Andrastor ,

es könnten schon "von anfang an" unendlich viele Universen geben, mit allen Möglichkeiten.

Dann wären alle Möglichkeiten jedoch bereits vorherbestimmt, inklusive der Möglichkeiten und Entscheidungen die du selbst treffen könntest.

Kommentar von OfficialMITX ,

Finde ich genau so, und eine der Möglichkeiten wäre halt, das Universum zu wechseln.

Kommentar von Andrastor ,

Das wäre unmöglich.

Denn dann wäre dein Universum nicht mehr das mit genau dem vorbestimmten Pfad der es hätte sein sollen, sondern ein Universum in dem du verschwunden wärst.

Viel zu kompliziert, spricht dem Menschen den freien Willen ab und wirft weitaus mehr Fragen auf als es beantwortet, da ist die Auslöschungs-These weitaus plausibler.

Antwort
von MonkeyKing, 14

Sinnvoller als in der Vergangenheit rumzumurksen wäre es vielleicht in die Zukunft zu reisen und aus dem was man dort findet Schlüsse zu ziehen um vielleicht Unheil abzuwenden. Es reicht ja vielleicht schon, einfach mal eine Zeitung aus der Welt in 20 Jahren zu holen um einiges zu erfahren. Ich würde aber in kleinen Schritten in die Zukunft reisen sonst läuft man Gefahr plötzlich in einer Atmomaren Gluthölle aufzutauchen.

Kommentar von MonkeyKing ,

Hmm wobei es in 20 Jahren wahrscheinlich keine Zeitungen mehr gibt.

Kommentar von OfficialMITX ,

Muss auch nicht unbedingt sein, Bei heutigem Wissen dürfte es auch zum Beispiel keine Religion geben, und schon garnicht Kriege, die diese als Ursache haben.

Antwort
von nordlyset, 38

Angenommen, man könnte Zeitreisen in die Vergangenheit machen, würde man überhaupt nichts ändern können. Denn dass ein Ereignis stattgefunden hat, kann in der Theorie auch heißen, dass irgendjemand es bereits versucht hat und gescheitert ist, da dieses Ereignis rückblickend ja stattgefunden hat. Hätte irgendjemand es verhindert, wäre dieses Ereignis nicht in unserer Erinnerung, da es ja (doch) nicht stattgefunden hat.

Wenn man mal gut darüber nachdenkt, wird das ganze irgendwann seltsam und absurd. Es entstehen seltsame Situationen. Angenommen, du reist in die Vergangenheit und tötest Hitler, bevor er an die Macht kommt. Dann ist er tot, es gibt keinen zweiten Weltkrieg, keinen Holocaust usw. Und du hast in der Zukunft keinen Grund, in die Vergangenheit zu reisen, da Hitler ja tot wäre und er all das nicht anstellen kann. Da du dann aber nicht in die Vergangenheit reisen musst, um ihn zu töten, kann all das doch geschehen.

Wie gesagt ein wenig absurd. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine :-D

Kommentar von OfficialMITX ,

Ja, darüber habe ich natürlich auch schon nachgedacht und es gibt mehrere Auswege dafür. Die wohl am meisten verbreitete ist, dass es keine Zeitreisen an sich, sondern nur paralelle Universen gibt, die an sich zwar identisch sind, sich aber zeitlich etwas unterscheiden. So kannst du z.B. Hitler töten, und gleich in diesem Universum bleiben. Ich habe noch ein paar weitere Theorien, aber die Frage ist nicht wie man es hinbekommen würde, sondern was, und welche Auswirkungen man davon erwartet.

Antwort
von EpicM, 33

Ich würde ganz vorsichtig dem Fernsehen auf die Sprünge helfen, ein wenig früher auf der Bildfläche zu erscheinen (wortwitz :D) und das Farbfernsehen früher einführen. Vielleicht versuche ich auch dafür zu sorgen, dass die erste Staffel von Doctor Who (BBC 1963- bis heute) nicht nur in besserer Qualität und in Farbe, sondern sogar aif Deutsch erscheint. Und ich würde den schlimmsten Fehler meines Lebens von vor drei Jahren wieder gut machen. Jap.

Kommentar von Nutzer00 ,

welcher fehler ? jetzt hast du mich neugierig gemacht

Kommentar von EpicM ,

UH UH!! JETZT WEIß ICH WAS MAN MACHEN MUSS!!! 

Den Urknall filmen! :D

das würde in der Forschung SOOOOO weit helfen! (Bzw oder halt 4000 Jahre zurück und zusehen wie Gott in 7 tagen die Welt geschaffen hat.. das dann aber auch filmen! Und wieder zurückbringen!!)

Kommentar von Nutzer00 ,

du hast meine frage nicht beantwortet. welcher fehler?

Antwort
von Ms42Ya, 22

Ich würde ein wenig Geld in gut laufende Aktien investieren 

Kommentar von OfficialMITX ,

Und was wenn alleine durch deine Anwesenheit der Aktienverlauf ganz anders ausfällt (Schmetterlingseffekt)?

Kommentar von Ms42Ya ,

Deswegen ja Aktie(n) damit ich diversifiziert bin. 

Kommentar von OfficialMITX ,

Ja, ich meine auch Verlauf der Aktien, sie hängen ja auch teilweise von einander ab.

Kommentar von Ms42Ya ,

Aktien hängen nur miteinander zusammen, wenn sie in der selben Branche sind oder andere gemeinsame Geschäftsfaktoren haben. Daher beeinflusst dies wahrscheinlich nicht den Verlauf aller Aktien. 

Würde BASF also in der alternativen Realität pleite gehen, würde eine der anderen Aktien in der Regel trotzdem steigen.

Aber das Thema Aktien war ja nicht das eigentliche Thema. 

Warum ich mich dafür spontan entschieden habe? 

Es dürfte rein logisch gesehen, keinen sonderlichen Einfluss auf den Zukunftsverlauf haben und mir trotzdem eine Menge Geld geben. 

Kommentar von OfficialMITX ,

Ok, stimmt

Antwort
von Jakobking123, 27

In die vergangenheit reisen und meine beziehung retten...

Kommentar von OfficialMITX ,

Wahrscheinlich leidest du grad darunter, aber wäre es nicht trotzdem etwas egoistisch?

Kommentar von Jakobking123 ,

wenn meine partnerin dadurch mit mir ein.glückliches leben führen kann wahrscheinlich nicht. es war einfach nur eine dummheit die ich aus wut genacht habe...eine völlig übertriebene reaktion. wenn ich das nicht gemacht hätte, wären wir mit sicherheit noch zusammen

Kommentar von OfficialMITX ,

Ok, aber statt vielleicht die Ganze Menschheit zu retten... ach egal.

Kommentar von Jakobking123 ,

die menscheit schwebt nicht in gefahr...jedenfalls gibt es wohl kaum etwas was ich machen kann um den is zu stoppen auch mit na zeitmaschiene nicht. und die frage war was ich tun würde. das ist eine frage auf die es kein richtig oder falsch gibt

Kommentar von OfficialMITX ,

Ok, mit richtig und falsch hast du Recht, aber selbst wenn die Menschheit nicht kurz vor einer Auslöschung steht, könntest du ganz einfach unsere heutigen Lebensumstände verbessern. man könnte z.B. kurz nach Erfindung der Batterie mit dem Bauplan einer Solarzelle auftreten und gleichzeitig aufklären, dass man kein Erdöl, Kohle usw. benutzen sollte, da diese die Umwelt schlechter machen, und BANG!!!, wir leben in einer viel sauberen Welt.

Antwort
von LolIstToll, 16

Google erfinden ^^

Kommentar von OfficialMITX ,

Keine schlechte Idee :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community