Frage von SansaStark, 43

Was ist das Salz einer Säure?

Ich verstehe nur Bahnhof... Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 25

Das Salz einer Säure ist eine ionische Verbindung aus dem Säurerest jener Säure (z.B. Chlorid bei Salzsäure, Sulfat oder Hydrogensulfat bei Schwefelsäure, ...) und einem Kation. Das Kation kann zum Beispiel von einer Base stammen, die in einer Neutralisationsreaktion das Salz zusammen mit der Säure gebildet hat.

So ist beispielsweise Natriumnitrat (NaNO₃) das Natriumsalz der Salpetersäure (HNO₃). 

Kommentar von SansaStark ,

Also demnach wäre z.B. HCl (= Salzsäure) die Säure; und wenn es in H2O dissoziiert (?), dann ist Cl- sozusagen der Säurerest (?) und wenn es sich mit einem Na+ zusammentut (Na+ muss man dazuschütten???), dann ist es ein Salz... analog HNO3

Stimmt das weitestgehend? Danke!

Kommentar von musicmaker201 ,

Im Prinzip ja. Nur zwei Korrekturen: HCl ist Chlorwasserstoff, Salzsäure wäre HCl in Wasser gelöst.
Wenn du Na+ und Cl- zusammen in deiner Lösung hast, ist es noch kein Salz. Das Salz ist der Feststoff der übrig bleibt, wenn alles Wasser verdampft ist.

Kommentar von SansaStark ,

Sehr gut, danke! 

Antwort
von ThomasJNewton, 16

Es gibt nicht ein Salz, und auch nicht eine Säure, und erst recht nicht DAS SALZ oder DIE SÄURE, und ganz erstrechterer nichterter DAS SALZ DER SÄURE.

Säuren können zu Salzen reagieren, mit andern Stoffen, darunter auch Säuren.

Kommentar von SansaStark ,

Aber es heißt ja, das Salz EINER Säure und so finde ich es auch in den Klausuraufgaben vor, z.B. sei "Kochsalz das Salz der starken Säure Chlorwasserstoff". Das muss doch heißen, dass da ein Zusammenhang besteht...  :)

Kommentar von SansaStark ,

oder aus Wackopedia:

Salzsäure (systematischer Name Chlorwasserstoffsäure) ist eine wässrige Lösung von gasförmigem Chlorwasserstoff, der in Oxonium- und Chloridionen dissoziiert ist. Sie ist eine starke, anorganische Säure und zählt zu den Mineralsäuren. Ihre Salze heißen Chloride, das bekannteste ist das Natriumchlorid (NaCl, Kochsalz). 

Aber gut, hier heißt es 1 Säure -> mehrere Salze... 

;)




Antwort
von laurent1709, 17

deine Frage ist zu vage. Mal so ausgedrückt die Salze der Essigsäure nennt man Acetate und der Salzsäure Chloride besser kann man es nicht beschreiben aber schau mal ins Lehrbuch

Antwort
von jofischi, 21

bei der Reaktion einer Säure mit einem Metall entsteht ein Salz. Das ist das Salz einer Säure. Z.B. Salzsäure->Chlorid, Schwefelsäure->Sulfat, Salpetersäure->Nitrat...

Kommentar von SansaStark ,

Oh vielen Dank! Einfache Antwort! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten