Frage von MeInNeed, 77

Was ist das richtige Verhalten (generell)?

Ich (13 3/4) also fast 14 und meine Mutter diskutieren schon ziemlich lange darüber wie ich halt mich so richtig verhalten soll und so.

Meine bisherige Einstellung : Ich bin so wie ich bin, und wenn das jemandem nicht passt sehen wir uns von hinten.

Sie meint, dass man nett sein muss.. Tja dachte ich auch erst bis das passierte:

Ich und 4 Typen standen in einem Kreis und ich habe einen von ihnen korrigiert. Dann kam so einer (16) und sagte "Sch* Deutschlehrer, willst Du Schläge!?"

Ich : "Komm her" und wir gingen auf einander zu (er war mir deutlich überlegen).

Als wir dann beisammen standen hörten wir beide auf und er sagte "Du gefällst mir"

Tja so macht man sich Freunde heute..

Es ging halt um den Mut der mir ein mega Respekt verschaffen hat vor dem.

Und wenn wer so was "ekliges" macht in meiner Anwesenheit, ist mir das egal ich denke mir dann so "Junge, wir sind Kinder bin nur ich und der da also passt das schon."

Meine Mutter meinte sie würde sich schämen .. Und so Leute nicht haben wollen

(Die Story mit dem Schlagen habe ich ihr lieber nicht gesagt also kenne ich ihre Reaktion nicht.)

Was meint ihr was macht es den aus jemand zu finden? Die sozialen Regeln haben sich geändert, meines Erachtens nach.

Danke für Tipps und das Lesen! ;)

Antwort
von Rennsemme2, 58

In deinem Alter ist es normal, dass man sich untereinander "Aufmuckt" und in dem Fall hat dem anderen Typen halt dein Mut gefallen allerdings würde ich daraus nicht schließen, dass sich die sozialen Regeln geändert haben. Ich würde sagen in deiner Altersklasse kann sowas einfach mal vorkommen, man kann aber immer noch Freunde finden, wenn man sich mit jemandem gut versteht.

Außerdem ist es meiner Ansicht nach wichtig, dass man Humor hat.(Mich kann heute jeder blöd anreden ich nehms mit Humor und rede vielleicht blöd zurück, dabei versuche ich immer nicht Beleidigend zu sein sonder mit Anstand und Respekt mit dem anderen umzugehen.)

Antwort
von zahlenguide, 33

ich kenne einige Leute, die genauso in ihrer Jugend dachten wie Du - und sie sind in viele gefährliche Schlägereien gekommen, wo Leute auch Waffen gezogen haben - ein Freund von mir ist wegen genau so einer Einstellung auch schön lange ins Gefängnis gekommen. Er hat fast das erste Viertel seines Lebens weggeworfen, weil er immer das letzte Wort haben wollte und nie einen Rückzug in Erwägung gezogen hat. Es besteht aber auch die Gefahr, dass du mal jemanden schwer verletzt nur weil er mal schlechte Laune hatte. Wenn du deine Wut nicht kontrolliert rauslässt, kannst du dir also aussuchen, wie dein Leben stattfinden wird - 1. Gefängnis, 2. Schuldgefühle weil du jemanden schwer verletzt, 3. Tod durch Messerangriff

Wenn Du glaubst, ich habe Respekt vor dir, weil du immer den harten spielen musst, bist du ein Träumer. Wir Menschen haben viele Seiten - gut mit Menschen umgehen zu können, gehört wohl zu den wichtigsten.

Kommentar von MeInNeed ,

Der Typ hatte auch ein Messer, aber das habe ich erst 1 Monat später gemerkt ...

Kommentar von zahlenguide ,

ich habe mit fünf Jahren einen sehr guten Kampfsporttrainer gehabt und der hat immer eines gesagt: Greife niemals jemanden an, denn du weißt nicht was er kann oder was er dabei hat. - Ich habe schon viele Leute gesehen, die eine große Welle gemacht haben und als dann der Unbekannte zutrat, kippten sie um wie ein Klappsparten. Ein wirklich guter Kampfsportler kann auch weiblich, dünn und nach nichts aussehen, denn letztlich kommt es nur auf die Technik an. Deshalb würde ich mir überlegen, ob ich alle drei Minuten den Mächtigen raus lasse.

Antwort
von SirEasy, 54

Hi, ich sehe das so und so bin ich relativ gut durchs Schulleben gekommen: Fang keinen Stress an, läster nicht über Andere, verpetze niemanden (bei normale Sachen) und falls jemand Stress anfängt biete ihm die Stirn schlag aber nie zuerst und habe immer Respekt vor Älteren.
LG

Antwort
von VicixO, 9

also ich finde deine einstellung voll richtig. wenn du jetzt nicht grade deswegen gemobbt wirst oder so. aber sonst finde ich es eig mutig und gut so zu sein weil einige hötten so ein selbstbewusstein mal dringend nötig 

Kommentar von MeInNeed ,

Also eigentlich bin ich nicht so selbstbewusst, aber machmal habe ich solche "Rules don't apply to me" Zeiten, wo ich über mich hinaus gehen kann.. Hehe

Kommentar von VicixO ,

find ich gut ich wäre gerne so 

Antwort
von Alinahelmi, 8

Du bist jetzt fast 14...... Hast Du Dir schon mal das Video Aschenflug angesehen? Bzw kennst Du dieses lied? Guck Dir das mal an..... Das ist Die Generation zu der Du gehören wirst wenn Du weiterhin  diese Einstellung an den Tag legst. Ich halte von dieser Einstellung Null und ich bin gerade mal ein paar Jahre älter als Du. Sicherlich habe ich mich auch schon geprügelt und habe auch nie den kürzeren gezogen, aber den Respekt den ich dadurch erhielt war nur getarnte Angst der anderen.  Ich verdiene mir meine Freundschaften lieber durch Aufrichtigkeit und nicht dadurch das die people Angst vor mir haben und mir aus diesem Grund in den Hintern kriechen und mir ihre Freundschaft nur vorheucheln damit Sie keine gelangt bekommen.Denk mal drüber nach......

Alina 

Antwort
von JLopez25, 40

Also ich finde dass man nur mit Höflichkeit in der heutigen Zeit nicht weiterkommt ich wäre froh gewesen wenn ich in deinem Alter so viel Mut und Selbstbewusstsein gehabt hätte. Man muss sich einfach durchsetzen aber man muss es auch nicht übertreiben 

Kommentar von Rennsemme2 ,

Mit Höflichkeit und Humor kommt man sehr weit (meiner Meinung nach) ich nehme mir immer ein Beispiel an Patrick Jane (die Hauptfigur aus der Serie "The Mentalist".).

Kommentar von MeInNeed ,

Der hat ja auch so einen komischen Charakter aber sehr nett! In einer Folge meinen aber alle, dass er ein klinischer Soziopath sei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community