Frage von Lana08 21.06.2011

Was ist das richtige Haustier für eine 3jährige??

  • Antwort von quietscheratsch 21.06.2011
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich bin mit Tieren aufgewachsen und mir wurde von klein auf angewöhnt, wie ich mit Tieren umzugehen habe.

    Das ist dann Deine Aufgabe.

    Ein Haustier für ein Kind von erst 3 Jahren sollte zB KEIN Hamster sein. Hamster sind Beobachtungstiere und lassen sich nicht "beschmusen". Außerdem ist ein Kleinkind viel zu tollpatschig für so ein kleines Tier.

    Kaninchen und Meerschweinchen sind auch keine Streichelfans, Du benötigst für diese Tiere ein Gehege und mindestens einen Artgenossen. (Keine Einzeltiere !)

    Egal für welches Tier Du Dich entscheidet, Du wirst immer dabei bleiben müssen. Ich würde es von Deinem Kind abhängig machen. Wie verhält sich denn Deine Tochter, wenn Du zB zu Bekannten oder Freunden gehst welche ein Haustier haben?

    Katzen krallen und kratzen nunmal beim spielen und lassen sich nicht gern am Schwanz ziehen ;)

    Ich halte größere Tiere erstmal für besser als kleine Fellnasen. Ein Pferd auf einem Bauernhof oder einen lieben Hund streicheln sollte doch klappen.

    Du musst Dir erst sicher sein, dass Deine Tochter versteht, dass man mit Tieren vorsichtig und lieb umgehen muss.

    In Familien, wo schon vor der Geburt Tiere im Haushalt leben, funktioniert es ja auch. Es liegt an Dir, Deiner Tochter guten Umgang zu vermitteln.

    Die einzigen Tiere, die mir dann ab 6-7 Jahren (mit Deiner Hilfe) einfallen, sind Ratten oder Katzen / Hunde.

  • Antwort von user1192 21.06.2011
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ein Teddybär!

  • Antwort von elizza 21.06.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Einem Drei Jährigen Kind sollte man noch kein Haustier geben. Warte mal noch mindestens drei jahre damit! Ein drei Jähriges Kind kann noch nicht mit Tieren umgehen, das weiss noch nicht, was es mit einem tier anfangen soll und zum kuscheln ist es noch viel zu klein, das kennt noch niht den Unterschied, was Böse ist oder was dem Tier weh macht, beobachte mal, wie so ein Kind mit einer Puppe umgeht! G.Elizza

  • Antwort von FataMorgana2010 21.06.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Für ein dreijähriges Kind ist überhaupt kein Haustier geeignet. Wenn DU DIR ein Haustier anschaffen willst, kannst Du Dir das sicher überlegen, für SIE hat das noch keinen Sinn. Sie kann keinerlei Verantwortung dafür übernehmen, alle Kleintiere scheiden aus, weil sie buchstäblich zu Tode geliebt werden könnten, ein neuer Hund birgt immer die Gefahr, dass beide nicht zusammen passen und dein Kind im schlimmsten Fall gebissen wird, eine Katze wird an einer dreijährigen wenig Freude haben und sich wahrscheinlich extrem distanziert verhalten (und ein Katzenkind wiederum ist gefährdet!).

  • Antwort von Eve20 21.06.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    In diesem Alter, kann das Kind noch keinerlei Verantwortung für ein Tier übernehmen! Bzw. Artgerecht mit diesem umgehen...

  • Antwort von Diddy57 22.06.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    WOZU um alles in der Welt braucht eine Dreijährige ein Haustier??Die weiß doch gar nichts damit anzufangen.Kauf ihr nen Plüschhasen und gut ist.Bevor sie nicht mindestens in die erste Klasse geht würde ich mir diese Frage gar nicht stellen.

  • Antwort von MrSavage 21.06.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Sei mir nicht böse aber warum zum Henker braucht eine 3 Jährige ein Haustier? Das Tier muss sich dann doch sowieso nur gefallen lassen, sich ärgern zu lassen. Kauf ihr eine Vogelspinne!

  • Antwort von ardnas69 21.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Tierhaltung mit einem 3 jährigen Kind ist schon in ordnung. Aber es ist dann nicht das Tier der Tochter sondern dein Tier. Ich habe auch als meine Kinder so klein waren mit der Tierhaltung begonnen. Aber Du wirst verantwortlich sein, dass das Tier nicht umhergetragen wird, ordentlich gehalten und versorgt wird. Ein kleines Kind darf niemals alleine an den Käfig. Meerschweine und Hasen hält man immer in Paarhaltung. Das heißt viel Platzbedarf, viel Gestank und viel Arbeit. Am einfachsten und artgerechtesten ist die Haltung in einem Garten mit grossen Auslaufgehäge. Ansonsten finde ich Katzen klasse. Die lassen sich nämlich nichts gefallen. Wenn die Katze nicht hochgenommen werden will, zeigt sie das und haut im zweifelsfall auch zu. Aber die Anschaffung sollte gut überlegt sein. Evtl. könntest Du in einem Tierheim nach einer passenden Katze schauen. Evtl. ein Stubentieger der vielleicht 5-8 Jahre alt ist. Wir hatten Hasen, Meerschweine, Wüstenrennmäuse, Katzen. Die Kinder sind mitlerweile gross und nun leben 2 Hunde und zwei Chamäleons in unserem Haushalt. Tiere bereichern das Leben sehr.

  • Antwort von fooly09 21.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    also bei einer 3 jährigen kannst du nicht erwarten das die die Verantwortung für ein tier übernehmen kann. Wenn du ein Haustier anschaffen willst, dann bitte für dich: aber denk dran je kleiner das Tier, desto schneller ist es weg oder kaputt- wenn du auch noch was gutes tun willst schnapp dein Kind und marschier mal in ein Tierheim. da siehst du ob dein kind überhaupt mit tieren was anfangen kann. und eine ältere Katze die kinderlieb ist kannst du so auch herausfiltern, da sie ja mit deinem kind auskommen muss.- sollte es immer beim aussuchen dabei sein.

  • Antwort von Schuhu 21.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ein dreijähriges Kind kann mit einem Tier noch nicht angemessen umgehen. Es wird das Tier wie ein lebendiges Kuscheltier behandeln, schmusen, wenn man Lust hat, an die Wand schmeißen, wenn man Frust hat. Mute das keinem Tier zu. Wenn deine Tochter älter ist, ist ein Tier ein prima Spielkamerad.

  • Antwort von lenzing42 21.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Bei dem Alter ist ein Teddybär wohl die beste Lösung.

  • Antwort von Miriam123 21.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ein Hamster?Oder vielleicht eine Katze. Aber dann natürlich eine die nicht beißt oder kratzt.

  • Antwort von einviertelmond 21.06.2011

    nager sind weniger geeignet weil sie entgegen der meißten meinungen, eben nicht zähmbar sind. sie nagen außerdem alles an. und aus diesem grund sind sie am besten draußen aufgehoben.prima wäre ein gut erzogener hund mit dem dein kind schmusen kann,ihm alles anvertrauen kann und die der hund beschützt. allerdings ist es eine teure angelegenheit. im tierheim findest du jede menge tiere die auf ein zuhause warten.eine katze wäre noch nicht ratsam, da sie sehr eigenwillig sind und sich nichts gefallen lassen. das verärget viele kinder. außerdem sind sie eher nachts aktiv.

  • Antwort von mofmof 21.06.2011

    also generell wäre das DEIN Haustier. Dein Kind würde es eh nur Streicheln wenn überhaupt. Kümmern musst du dich.

    Beachte dabei: Meerschweinchen immer nur zu zweit und die brauchen einen sehr großen Käfig und jeden Tag auslauf. HAst du dafür Zeit wenn du ein Kind hast?

    Bei anderen Tieren ist das nicht anders. Bevor du etwas holst informiere dich bitte ( beispiel auf diebrain.de ) Denn wenn du das Tier nicht artgerecht hällst bist du deiner Tochter wirklich kein gutes Vorbild.

    mofi

  • Antwort von Susi83 21.06.2011

    In diesem Alter kann sich dein Kind noch nicht allein um das Tier kümmern, egal welches. Der größte Teil der Arbeit bleibt an dir hängen... Eine Katze, ein Meerschweinchen und ähnliches sind schöne Haustiere wo dein Kind schon etwas mithelfen kann... Füttern und so kann dein Kind mit Kontrolle übernehmen-Reinigung des Käfigs bzw der Katzentoilette musst natürlich du machen. Wir haben zwei Katzen und zwei kleine Kinder (2 und 4) doch die Katzen sind nicht für die Kinder sondern für die Familie. Die Kinder füttern zwar regelmäßig, spielen mit denen aber man muss schon immernoch aufpassen. Die zwei Stubentiger haben zum Glück die Möglichkeit sich zurückzuziehen, wenn die Kinder mal zu "wild" werden...

  • Antwort von ingridshaus 21.06.2011

    Ich würde versuchen, Ihr das aus zu reden, denn die Arbeit habt nur Ihr damit und in der Urlaubszeit taucht dann wieder die Frage auf, wohin damit. Ich finde auch, dass ein Kind mit 3 Jahren noch zu klein ist, um die Verantwortung für ein Tier zu übernehmen.

    Wenn es denn unbedingt sein muß, würde ich persönlich einen Zwerghasen empfehlen. Hamster finde ich nicht gut, da diese nachtaktiv sind und tagsüber ihre Ruhe zum schlafen haben wollen.

    Meerschweinchen riechen teilweise sehr stark, vor allen im Sommer.

    Geh mit Deiner Tochter mal öfter in den Zoo, da sieht sie viele Tiere. Oder vielleicht habt Ihr die Möglilchkeit in einem Tierheim, mit Tieren spazieren zu gehen (Hunde).

  • Antwort von Laurine93 21.06.2011

    Es kommt darauf an, in wie weit man die Verantwortungdeiner Tochter gibt. :)

    Kaninchen und Hasen sind keine Kuscheltiere.Wenn Kinder sie in den Arm nehmen halten sie still,da sie fluchttiere sind und Angst haben - und so in eineAngststarre verfallen.Außerdem braucht man pro Tier mind. 3qm Platz, und keine Einzelhaltung. :)

    Ich könnte mir ein drei Köpfiges Rattenrudel vorstellen.Ich habe selber Ratten, die sehr sehr zahm sind, auch gerne mal geknuddeltwerden - zahmer als kaninchen. :)

    Für drei Ratten würde sich z.B. der Jumbo Hamster Käfig (mindestens) eignen. :)

    Lg

  • Antwort von daaaa 21.06.2011

    ich finde ein meerschweinchen, oder ein hase ist gar keine schlechte idee. es soll angeblich für die kinder sehr fördernd sein. außerdem sind tiere wie meerschweinchen oder hasen einfach zu halten.

  • Antwort von Aymstar 21.06.2011

    Hmm.. 3 Jahre ... Also deine tochter hat spaß aber du diearbeit...Ich würde von einem Haustierabraten... Kleine kinder nehmen sie heimlich mit ins bett und erdrücken sie .. oder fische ausdem wasser ... bitte nicht falsch verstehn ..Aber wenn würde ich sagen eine Katze!! Mit einer Katze lernt sie , wieman mit Tiere umgeht. Wenn sie ein meerscheinchen zu feste drückt kann es sich nciht währen. Eine Katze schon und ( wenn sie hoffentlich auslauf hat) Ist die Katze auch dann da wenn sie möchte und nicht gezwungen wird zum schmusen.

  • Antwort von Heidi78 21.06.2011

    Hallöchen,

    auf keinen Fall einen Hamster, die sind nachtaktiv, und würden nicht artgerecht gehalten werden, wenn man sie über Tag immer wieder aufweckt.

    Ich würde ein Kaninchen empfehlen, oder Fische.

    LGHeidi

  • Antwort von gurke1010 21.06.2011

    ich würd ne katze nehmen. am besten eine die noch kein jahr alt ist. vieleicht 3 monate. dann besen und kratzen die nicht viel.

  • Antwort von Dreamercat 21.06.2011

    hm, ich habe eine Katze die ist älter als ich, und ich denke eine Katze wäre etwas schönes, so lange sie lieb ist und nicht gerade ihre Krallen ausfährt, obwohl ein Meerschweinchen auch toll wäre. Oder vielleich einen goldfisch? Obwohl die finde ich eher langweilig.

  • Antwort von dKeownage 21.06.2011

    Hamster, Meerschweinchen, Zwergkaninchen!

  • Antwort von ANGIeffect 21.06.2011

    n Hase ;) odern Hamster

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!