Was ist das Menschenbild der AFD?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die AfD ist ein Sammelbecken Menschen verschiedenster Motivationen und Hintergruende. Die sind sich ueber nichts einig ausser darueber dass alles falsch laeuft und die Politiker schuld sind und man was machen muss. Das ist aber auch alles. 

Ein gemeinsames Menschenbild haben die nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Ich schreibe eine Facharbeit über die Flüchtlingspolitik der AfD, habe aber keine Ahnung davon......"

Vielleicht solltest du dir ein anderes Thema suchen, von dem du mehr Ahnung hast!

Aber bei mir hast du einen AfD Wähler. Wie sieht also mein Menschenbild aus? Ich liebe Deutschland, ich bin auch stolz Deutscher zu sein. Ich schulde der Welt überhaupt nichts (bezüglich der Sache vor ca. 75 Jahren). Ich gehe arbeiten. Ich habe ausländische Freunde (privat und beruflich), verkehre in ausländergeführten Kneipen, gehe ab und an auch "ausländisch" Essen. Nur Döner mag ich nicht.

Ach ja, ich bin gegen die massenhafte Zuwanderung von völlig kulturfremden Menschen (80 Prozent Männer) in unsere Sozialsysteme. Und Menschen, die uns sogar noch versprochen haben, dass diese "Flüchtlinge" mal unsere Rente erarbeiten, verachte ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ziemlich menschenverachtend allgemein und antiproletarisch insbesondere, flankiert von einer weiteren Repression gegenüber Prekarisierten. die Reichen und die sogenannten Tüchtigen, werden hingegen hofiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht wirklich anders, als von CDU (Türkei-Deal) oder das der SPD (sozialwirdriges Verhalten, Andrea Nahles (SPD) über HartzIV Empfänger).

"sozialwidriges Verhalten" gab es schon im III.Reich und in der DDR (StGB der DDR § 249) nannte sich asoziales Verhalten.

Wo man nun die AfD ansiedelt, rechts, spielt keine gesteigerte Rolle, wenn selbst die SPD rechtes Vokabular hoffähig macht.
Im Zuge von HartzIV plante die SPD bereits 2005 "Arbeitslager" einzurichten.

Die Flüchtlinge sind nur eine Projektionsfläche, nicht die entscheidende Metapher im politischen Alltag.
Die AfD ist eine Züchtung der CDU und SPD Politik selbst, sie haben den Geist aus der Flasche gelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bilde dir deine eigne Meinung und höre nicht auf die AFD Hasser sondern auf neutrale.

Konzato zitat

Vielleicht solltest du dir ein anderes Thema suchen, von dem du mehr Ahnung hast!

Aber bei mir hast du einen AfD Wähler. Wie sieht also mein Menschenbild aus? Ich liebe Deutschland, ich bin auch stolz Deutscher zu sein. Ich schulde der Welt überhaupt nichts (bezüglich der Sache vor ca. 75 Jahren). Ich gehe arbeiten. Ich habe ausländische Freunde (privat und beruflich), verkehre in ausländergeführten Kneipen, gehe ab und an auch "ausländisch" Essen. Nur Döner mag ich nicht.

Ach ja, ich bin gegen die massenhafte Zuwanderung von völlig kulturfremden Menschen (80 Prozent Männer) in unsere Sozialsysteme. Und Menschen, die uns sogar noch versprochen haben, dass diese "Flüchtlinge" mal unsere Rente erarbeiten, verachte ich.

und mr wissen haben gute antworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Persönlich finde ich die Erklärung von Mirko (MrWissen2go) dazu gut:

Es sind meist konservative, patriotische und neoliberale Bürger aber auch Personen, die einfach die Flüchtlingsthematik bzw. die jetzige Großparteien sehr kritisch sehen.

Teilweise sind aber wie dem Klischee entsprechend auch mehrere Rechte oder sogar Rechtsextreme dabei, weil sie mit der Partei erfolgreicher fahren können als eine deutlich extremistische Partei wie die NPD.

Am besten aber immer selber urteilen: https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/7/2016/03/Leitantrag-Grundsatzprogramm-AfD.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung