Frage von Zaubertrank22, 25

Was ist das hochwürdigste Gut?

Ich lese gerade ein mittelalterlichen theologischen Text. Dabei bin ich auf den oben genannten Begriff gestossen.... Hier mal fast der ganze Satz: ...und da werde ich Ihn vorstellen in eben der Stellung, in welcher Er gemeiniglich, auch gegenwärtig in eben dieser Bildniß, welche man diesem feierlichem Umgang andächtig herum trägt, unsern Augen vorgestellt wird, nämlich dem hochwürdigsten Gut in der rechten, und mit dem Erzbischöflichen Hirtenstab in der linken Hand; ...

Ach ja: Es geht um Norbert von Xanten. Gründer des Prämonstratenserordens und Erzbischof von Magdeburg.

Ich hoffe auf HILFE! :-)

Antwort
von arevo, 21

Das " hochwürdigste Gut " war nach damaliger Auffassung die Monstranz mit der konsekrierten Hostie.Das was  Norbert von Xanten in der rechten Hand trägt, ist z.B. ein Mosntranz .

Konsekration ist ein Handlung während der eucharistischen Liturgie in der nach christlicher Auffassung Brot und Wein in Leib und Blut Christi verwandelt wird.

Antwort
von Raubkatze45, 19

Für Katholiken gibt es nur ein "hochwürdigstes Gut": Jesus Christus wird mit Gottheit und Menschheit  in der Hostie in der Monstranz angebetet. Dieser Heilige wird gern mit Monstranz in einer Hand und Hirtenstab in der anderen abgebildet.

Kommentar von Zaubertrank22 ,

DANKE

Antwort
von Akecheta, 25

Würde ja Fischerring sagen. Aber den trägt man am Finger und nicht in der rechten Hand. Rate aber einfach mal mit.

Kommentar von Zaubertrank22 ,

Es geht um Norbert von Xanten. Gründer des Prämonstratenserordens. Er wurde nie Papst. Also eher kein Fischerring... :(

Kommentar von Akecheta ,

Schreib das doch gleich dazu ;-)

Kommentar von Akecheta ,

https://de.wikipedia.org/wiki/Norbert_von_Xanten#/media/File:Maria_Anger_-_St.No...

Da wäre ein Bild, das dürfte es wohl sein. Hoffe der Link geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community