Was ist das genauste mechanische Längenmessgerät und welche Skala hat es meistens?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kommt sehr auf den Meßbereich an. Das gebräuchlichste und genaue Längenmeßgerät ist die Schieblehre, mache sagen auch Meßschieber dazu. Die gibt es in allen möglichen Längen. Meine rein mechanische Schieblehre (Meßbereich 150mm) hat z.B. eine Genauigkeit von 1/20 mm, also 0,05mm. Es gibt aber auch mechanische Schieblehren mit 1/50mm oder 0,02mm Genauigkeit. Meine Digital-Schieblehre hat eine Genauigkeit von 1/100mm bzw. 0,01mm. Sie wird zwar mechanisch bedient, mißt aber elektronisch. Die Schieblehre hat eine lineare Skala mit entsprechender Unterteilung und die wird einfach hin und her geschoben.

Ganz anders funktioniert die Meßschraube, oft auch Mikrometer(schraube) genannt. Sie hat als Meßinstrument eine Spindel mit einem äußerst präzise geschliffenen Gewinde, meistens mit einer Steigung von exakt 0,5mm. Diese Gewindespindel ist mit einer am Umfang eingravierten Skala versehen, die eine Unterteilung mit 50 Teilstrichen hat. In Verbindung mit einer feststehenden mm-Skala läßt sich damit problemlos eine Genauigkeit von 1/100 mm, also 0,01mm erreichen. Das Problem bei der Mikrometerschraube ist allerdings, dass man Schrauben mehr oder weniger fest anziehen kann und so das Meßergebnis verfälscht wird. Dieses Problem wird dadurch beseitigt, dass diese Meßspindel über eine, ich nenne es mal Drehmomentbegrenzung, bedient wird. Diese Mikrometerschrauben haben einen ziemlich engen Meßbereich vom meistens nur 50mm, und zwar von 0 - 50mm, 50 - 100mm usw. Die größte Meßschraube, die jemals gesehen habe, hatte einen Meßbereich von 450 - 500 mm. Das will jedoch nichts heißen.

Daneben gibt es noch so genannte "Endmaße". Das sind ganz einfach Metallklötzchen oder -blättchen aus einer ganz besonderen Legierung, die einen enorm niedrigen Längendehnungsfaktor bei Temperaturschwankungen hat. Diese einzelnen Endmaße werden nur für ein ganz genau bestimmtes Maß hergestellt und in auswattierten Sortimentskästen angeboten und aufbewahrt. Will man z.B. das Maß 57,85mm darstellen, dann müssen entsprechende Klötzchen zusammengefügt werden. Die Meßgenauigkeit dieser Endmaße liegt, je nach Fertigungsgüte, im Bereich von 1/100mm und 1/1000 mm. Es soll noch höhere Qualitäten existieren. Frage aber nicht, was die kosten. Aber Vorsicht: die Meßflächen sind hochglanzpoliert, und daher besteht die Gefahr, dass die Endmaße, wenn sie zu lange beieinander sind, kalt verschweißen. Dann sind sie kaputt und Schrott. Endmaße werden zumeist für hochpräzise Einstellarbeiten verwendet. Wirklich messen kann man mit ihnen nicht, sie sind mit dem Maß beschriftet und eine Skala gibt es natürlich nicht.

So, jetzt fällt mit nichts Vernünftiges mehr ein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mikrometer, auch bügelmessschraube genannt...damit kommt man auch auf messwerte von 0,005 bis 0,001mm ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schieblehre mit 10tel mm-teilung . metallbau , möbelbau .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerd47
30.10.2015, 18:21

Diese Antwort wäre schon vor 100 Jahren überholt gewesen.

0

Was möchtest Du wissen?