Frage von kolui, 998

Was ist das Gegenteil von ertrinken?

Erfliegen?

Wieso kann man ertrinken aber nicht erfliegen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von michi57319, 777

Ertrinken, also an Wasser in der Lunge sterben hat als Gegenteil eher nicht die Höhenkrankheit, sondern kein Gegenteil.

Wasser-Luft / Feuer-Stein?

Die Kombinationen sind doch sehr beliebig wählbar, alleine deshalb schon gibt es kein Gegenteil von ertrinken, weil die vier Elemente einfach elementar sind.

Da wäre dann lediglich die Möglichkeit, einen Tod durch die drei anderen Elemente zu berücksichtigen.

Verbrannt, vom Stein erschlagen, Ersticken.

Oder aber durch Wasser, Erde, Luft und Feuer irgendwie um das Leben gekommen zu sein.


Kommentar von kolui ,

Gut durchdachte Antwort

Antwort
von Bambi201264, 335

Es liegt an der Lebensform.

Wir als Menschen können ertrinken, weil wir Lungenatmer sind.

Ein Fisch dagegen, wenn Du ihn aus dem Wasser nimmst, kann nicht mehr atmen, weil seine Kiemen nicht zur Aufnahme reiner Luft geeignet sind, sondern "nur" die im Wasser enthaltene Luft ausfiltern können.

Antwort
von 5000steraccount, 162

Seit wann ist das Gegenteil von "Schwimmen" denn "Fliegen"? Verstehe deinen Gedankengang da nicht wirklich. Und theoretisch kann man auch "erfliegen" - wenn die Sauerstoffsättigung in der Höhe so niedrig ist, dass man ohne Maske erstickt. Und das Gegenteil von "ertrinken" wäre dann wohl "verdursten".

Antwort
von jackdaniel168, 321

Das Gegenteil verbrennen oder Wasser kotzenXD erfliegen geht nicht weil beimfliegen fast nichts schädlich ist und wie selbst nicht fliegen können

Kommentar von Denischen ,

Haha Wasser kotzen ich krieg mich nicht mehr 😂😂😂😂

Kommentar von jackdaniel168 ,

Haha ist so es kommt aus dem Mund raus und nicht rein XD

Kommentar von henzy71 ,

Entschuldigung aber das stimmt so nicht. Denn wo kommt das Wasser her, dass du kotzt? Richtig - aus dem MAGEN. Und wohin geht das Wasser beim Ertrinken? Richtig - in die LUNGE.

Antwort
von onomant, 160

Das Gegenteil ist überleben.

Antwort
von waldbienchen, 128

Verdursten ;)

Man kann nicht erfliegen, aber man kann fallen und das tut weh (;

Antwort
von Junkerbude, 70

Ertrinken? Wenn du ertrinkst, dann stirbst du. Ich denke ich denke es gibt kein Gegenteil bei Todesursachen, wie Verbrennen oder bei einem Unfall sterben. Du kannst es als Todesursache sehen und somit ist das Gegenteil einfach nur 'Leben', da du lebst, wenn dir das nicht passiert. 

Antwort
von OnkelSchorsch, 282

Zu diesem Wort gibt es kein "Gegenteil". Es ist ein Verb. Verben beschreiben eine Tätigkeit, nur selten gibt es zu Verben eindeutige Gegenteile.

Antwort
von CrEdo85wiederDa, 146

Das Gegenteil von "ertrinken" ist "verdursten". "Erfliegen", selbst wenn es das gäbe, hätte da nicht reingepasst, weil fliegen nun mal nicht das Gegenteil von trinken ist :)

Kommentar von CrEdo85wiederDa ,

Aber im Endeffekt gibt es zig verschiedene Blickwinkel, unter den mannes betrachten kann. So gibt es viele Möglichkeiten "das Gegenteil" von "ertrinken" zu Bilden: vom bereits genannten verdursten, über ersticken, Taucherkrankheit bis hin zu Wassergeburt.

Kommentar von HellasPlanitia ,

Die Wassergeburt ist für mich die schönste Antwort überhaupt auf diese Frage! :)

Antwort
von Liisiilii, 324

Geile Frage erstmal :D Naja, es gibt nicht zu allem ein Gegenteil. Einstein hat mal gesagt das Dunkelheit nicht das Gegenteil von Licht ist, sondern nur die Abwesenheit davon. Kalt ist ja auch nicht das Gegenteil von warm, sondern nur die Abwesenheit von Energie.

Ich glaube das Gegenteil von ertrinken wäre die Taucherkrankheit, da du dabei beim tauchen an zu viel Sauerstoff in deinem Blut stirbst, obwohl dieser dich ja eigentlich vorm ertrinken retten soll ^^

Kommentar von henzy71 ,

Die Taucherkrankheit hast du wohl überhaupt nicht verstanden.

Da geht es um Stickstoff im Blut und nicht um Sauerstoff. Das hängt mit dem Partialdruck zusammen, der sich in der Tiefe der Gewässer (also beim Tauchen) ändert. Um dem vorzubeugen legt man beim Tauchgang so genannte dekompressions-stops ein wo man sich dann beispielsweise in 9m Tiefe 15 Minuten aufhalten muss. So ein Tauchgang wird also vernünftig geplant, damit man auch genug Pressluft mitnimmt. Sporttaucher tauchen nämlich mit Pressluft und nicht mit Sauerstoff. Anders ist das bei Militärtaucher. Die Tauchen mit einem Sauerstoff/Helium-Gemisch bei dem dieses Problem nicht auftaucht, weil in deren Atemluft kein Stickstoff vorhanden ist. Aber das ist für Sporttaucher nicht zugelassen. Sie tauchen wie gesagt mit Pressluft und da gibt es die goldene Regel: "Plan your dive, dive your plan" - Plan deinen Tauchgang und halte dich an den Plan. Den Plan erstellt man übrigens mit Hilfe von Tabellen, die die US-Navy ausgegeben hat.

Kommentar von Liisiilii ,

Ich bin kein Experte was das angeht, habe es lediglich in einem Film gesehen und dachte es wäre eine plausible Erklärung auf die oben gestellte Frage.

Kommentar von henzy71 ,

ich halte es sogar für möglich, dass du genau wiedergegeben hast, wie es im Film erklärt wurde, aber dass auch der Film fehlerhaft war/ist.

Antwort
von ManuTheMaiar, 146

Ich würde sagen verbrennen oder verdursten


Antwort
von Jewiberg, 175

Verdursten würde passen.

Antwort
von ollesgemuese, 131

Klar kannst du dir etwas erfliegen, bzw. du vielleicht nicht, du hast vermutlich keine Flügel, aber ein Vogel kann das.

Es ist aber natürlich nicht das "Gegenteil" von Ertrinken (was faktisch ersticken ist). 

Antwort
von DerMaster1, 139

Das gegenteil von Ertrinken ist überleben.

Antwort
von howelljenkins, 93

das gegenteil von ertrinken ist NICHT ertrinken ... ganz einfach

bist du sicher, dass du weisst, was ein gegenteil ist?

Antwort
von EpsilonXr, 247

Wasser ist nicht das Gegenteil von Luft, von daher ergibt deine Aussage in der Beschreibung kein Sinn. Das Gegenteil von ertrinken wäre sozusagen im Wasser zu atmen.

Antwort
von greenhorn7890, 253

Wenn man beim ertrinken keine Luft mehr bekommt, würde man im gegenteil dazu an zu viel Luft sterben.

Antwort
von Undsonstso, 135

Komische Frage... Nicht gerade tiefsinnig o.ä.

Es gibt nicht zwangsläufig zu allem ein Gegenteil, und Gegenteile von einer Art  des Ablebens schon gar nicht.


Antwort
von Imago8, 318

Ertrinken = zu viel Wasser

Gegenteil: zu wenig Wasser = verdursten?

Antwort
von Maarduck, 183

verdursten oder Sauerstoffübersättigung, Taucherkrankheit ... so was in der Art

Antwort
von wrnxxx, 236

ertrinken --> zu viel Wasser

verdursten --> zu wenig Wasser

Kommentar von greenhorn7890 ,

ertrinken --> zu wenig Sauerstoff

??????? <-- zu viel Sauerstoff

Kommentar von nowornever15 ,

= Hyperventilation 

Eine Hyperventilation ist eine Störung der Atemregulation, die meist psychisch bedingt ist. Starke Affekte wie Angst, Panik oder Erregung, aber auch Schmerzen oder Depressionen können zu einer beschleunigten Atmung führen.

 

Kommentar von wrnxxx ,

nein, zu wenig Sauerstoff = ersticken ;)

Antwort
von stella0485, 141

Das Gegenteil von ertrinken ist atmen. =D

Antwort
von ramonbenz1, 28

überleben

Antwort
von kalippo314, 97

Das Gegenteil von "ertrinken" ist "nicht ertrinken".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten