Frage von SarahTina, 80

Was ist das für eine Spinne und stellt sie eine Gefahr dar?

Hi, Mehrere Spinnen dieser Art tummeln in meinem Haus herum, leider weiß ich aber nicht um welche es sich handelt. Alle meine Mitbewohner einschließlich ich, haben große Scheu und Angst mit den wundervollen Kreaturen der Natur in Kontakt zu treten. Ist sie gefährlich?

Antwort
von kami1a, 10

Hallo! Die ist sicher nicht gefährlich.

Eigentlich gibt es in Deutschland nur 2 Arten die schmerzhaft ähnlich Wespen sein können. Beide sind aber sicher nicht im Haus anzutreffen, sie meiden den Menschen und ihr Biss wäre auch schmerzhaft aber ungefährlich.

Der Dornfinger ( Cheiracanthium ) ist 1 - 2 Zentimeter groß und hält sich in Sträuchern, hohem Gras und Büschen auf. Vor Menschen flieht er panikartig.

Die Wasserspinne ( Argyroneta aquatica ) lebt nur in ruhigem bis stehendem Wasser und ergreift die Flucht sobald sich ein Mensch nähert.

Die klassische Hauswinkelspinne ist völlig harmlos und nützlich und die wird es bei Dir wohl sein.

Ich wünsche Dir alles Gute.



Antwort
von Wiesel1978, 37

Für fliegende Insekten sind Dpinnen sogar lebensgefährlich. Ich hörte sogar mal davon, dass die Spinnen es fast hauptberuflich machen, Insekten quasi auszusaugen. Wenn Du oder ein anderes Wohnungsmitglied so groß wie ein Insekt seid, würde ich mir ernsthaft Sorgen machen und unter Umständen sogar den Katastrophenschutz verständigen. P.S. Der Biss einer heimischen Kreuzspinne ist vergleichbar mit dem Stich einer Biene, bei Allergikern besteht u.U. jedoch Lebensgefahr

Kommentar von SarahTina ,

Dafür verdienst du eine Auszeichnung ;D

Kommentar von Wiesel1978 ,

Danke, nimm n Glas und ein Blatt Papier. Glas über Untier stülpen und Papier dazwischen schieben. Glas rausbringen, entweder auf den Boden stellen oder ausschütteln. So entfernt ihr sie tierfreundlich und ohne jeglichen (ekligen) Kontakt.
Wie Heinz Sielmann sagen würde. "Diese putzigen, haarigen Tierchen..."

Antwort
von Schwoaze, 23

Du bist in Deutschland zu Hause? Da wird Dir keine Spinne gefährlich werden. Solltest Du vorgehabt haben, ein Foto mitzuschicken... es hat nicht geklappt.

Antwort
von webheinerle,

Generell gibt es giftige Spinnen in Deutschland nur in Terrarien. In Freiheit schaffen es nur eine Handvoll Spinnenarten, die menschliche Haut mit ihrem Biss zu durchdringen. Inzwischen eingeschleppt leben in wärmeren Gebieten auch schon braune Witwen, deren Biss zwar sehr schmerzhaft ist, aber nicht zum Tode führt. Man soll auch schon schwarze Witwen gesichtet haben, allerdings die weniger gefährliche europäische Witwe, die dank des Klimawandels mittlerweile in den warmen Regionen Bayerns oder auch in Baden-Württemberg (Kaiserstuhl) ganzjährig überleben können.

Antwort
von SonjaLP1, 34

Giftspinnen im Sinne der für den Menschen unter normalen Umständen tödlichen Giftigkeit gibt es in Deutschland nicht.

Nicht eine unserer Spinnenarten zeigt eine nennenswerte Giftigkeit, die in irgendeiner Form lebensbedrohlich ist.

Selbst Erkrankungen oder Beschwerden sind fast keine bekannt geworden.

Mehr dazu findest Du unter diesem Link

Über die Giftigkeit und ( Un ) Gefährlichkeit unser Spinnen - http://nafoku.de/spinnen/giftspin.htm

Fotos von Spinnen - http://www.naturspaziergang.de/Portrait-Seiten/Spinnen-Portrait.htm

Antwort
von Hupfdohler, 28

Was "dieser Art" sein soll, sehe ich jetzt nicht - gibt es hier irgendwo ein Bild, das mir nur nicht angezeigt wird? Ansonsten: Europäische Spinnen sind ganz ungefährlich, Gedanken würde ich mir da nur machen, wenn z.B. gerade ein Umzugscontainer aus Australien ausgeladen worden wäre, denn in Australien gibt es wirklich gefährliche Spinnen.

Antwort
von landregen, 37

Es gibt in Deutschland keine gefährlichen Spinnen. Sie sind allesamt harmlos und nützlich.

Antwort
von clartel2, 9

Voranschonmal, deine Beschreibung der Spinne ist sehr genau.
Es gibt in Deutschland keine Spinnen die ein gefährliches Gift haben (außer für Allergiker) die giftigste Spinne in Deutschland ist die Dornfingerspinne, sie kann sie Übelkeit Erbrechen Schwindelgefühlen und Gliederschmerzen führen, meist ist es aber nur ein langanhaltender Wespenstich- unangenehm aber harmlos.
Falls ihr die Hauswinkelspinne meint, die ist absolut ungefährlich.

Kommentar von SarahTina ,

Hey das Foto konnte nicht hochgeladen werden weil die Größe des fotos maximal ein 2mb betragen kann, die schuld liegt also nicht bei mir

Antwort
von SarahTina, 9

Ich hab sie durch das Web bestimmen können, es ist eine Gartenkreuzspinne, Spiderling. Ihr Familiengrundstück hab ich leider noch nicht ausfindig machen können. Word schwierig sein, denn wir besitzen mega viele Pflanzen :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community