Frage von feminam, 16

Was ist das für eine Krankheit oder Störung, wenn man kaum konkurrenzfähig und absolut willensschwach ist?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo feminam,

Schau mal bitte hier:
Psychologie Psychotherapie

Antwort
von EstherNele, 8

"Kaum konkurrenzfähig" finde ich erstens eine etwas schwammige Formulierung und zweitens - wenn ich einen Menschen damit beurteilen soll - sehr wenig sozial.

Ich bin, wenn es um bestimmte Fertigkeiten geht, auch überhaupt nicht konkurrenzfähig. Ich beherrsche sie nämlich nicht. Dafür bin ich in meinem Fachgebiet richtig gut und auch in eine paar Dingen, mit denen ich mich in meiner Freizeit beschäftige.

Aber geht uns das nicht allen so?
Konkurrenz darf es nur geben, wenn ich Leute mit gleichen Voraussetzungen in einem begrenzten Teilgebiet vergleiche.
Wenn Tischler gegeneinander antreten und den Besten untereinander küren, dann ist das richtig. Wenn ein Bäcker mit antritt, dann ist er "nicht konkurrenzfähig" - auf diesem Gebiet.

Eine allgemeine Beschreibung für jemanden "er ist nicht konkurrenzfähig" ist deshalb aus meiner Sicht völlig unsinnig.

Wenn ich jemandem die Eigenschaft "Willensschwach" anhänge, dann würde ich immer noch dazu betrachten, ob derjenige einfach keinen Bock auf gar nichts hat oder ob er nie gelernt hat (bzw. es in seiner Erziehung nie zugelassen wurde), dass er auch einen eigenen Willen haben darf. Auch wenn sein Willen in eine komplett andere Richtung zielt als das, was alle anderen wollen.

Wobei ich noch unterscheide zwischen willensschwach und antriebslos.

Wenn du das meinst, dann kann durchaus eine Erkrankung/Störung dahinterstecken.

Antwort
von Zemqu, 12

Eine Krankheit wahrscheinlich nicht, aber es kann durchaus an einer Störung liegen.

Es kann natürlich sein, dass deine Willenslosigkeit daher kommt, dass du etwas tust, was dir nicht gefällt und du auch kein Spaß dran hast.

Wenn sich die Symptome aber ausweiten auf ständige Traurigkeit oder ähnlichem, könnten das schon Anzeichen an eine Depression sein. Das muss aber nicht sein.

Ein Besuch beim Arzt kann auch gut helfen! Oft wissen die was zu tun ist.

Antwort
von Materix, 16

Das ist keine Krankheit sondern nur mangelndes Selbstbewusstsein und / oder Faulheit.

Kommentar von feminam ,

Nein, ist es nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten