Frage von HayemHay, 28

Ist es eine übernatürliche Fähigkeit?

Ich hab schon viel über übernatürliche Dinge gehört, vieles ist mir auch schon passiert, aber ich bin mir nicht sicher was das ist, also:

Meine Oma ist letztens in den Urlaub gefahren. Sie hatte mit ihren Freundinnen ausgemacht sich an einem Tag zu treffen und eine heilige Kirche zu besuchen. Die Nacht davor hatte sie etwas geträumt: Sie saß vor einem Tor und hatte mit ihrem verstorbenen Ehemann (meinem Opa), der vor vielen Jahren an einem Herzinfakt gestorben ist, geredet. Er sagte ihr, dass dieser Ort wunderschön sei und sich hinter dem Tor vor dem sie saßen, ein wunderschöner Garten verberge. Meine Oma ist kurz bevor sie sich treffen sollten aufgewacht und ist schnell zum Bus. Sie sind losgefahren und kamen nach kurzer Zeit an. Was meine Oma da sah, schockierte sie. Der Ort sah exakt genauso aus wie in ihrem Traum, mit dem Tor und der heiligen Kirche. Der einzige Unterschied war, dass hinter dem Tor nichts war. Später erfuhr sie, dass dieser Ort bekannt dafür sei, dass sich Träume dort erfüllen.

Meine Oma hat danach noch einmal so einen Traum mit meinem verstorbenen Opa gehabt. Außerdem verfügt sie über die "Gabe" in ihren Träumen schlimme Ereignisse hervorzusehen. Einmal hat sie gesehen wie sich ihre Freundin verletzt hat und dann war es wirklich so. Sie sagt, dass diese Fähigkeiten alle nach der Geburt ihres ersten Kindes auftraten.

Was ist das? Weiß einer was mit meiner Oma los ist?

Antwort
von JTKirk2000, 28

So etwas in der Art hatte ich auch einmal erlebt. Allerdings ging es da um eine Lichtung in der Nähe einer Straßenkurve. Die Nacht, in der ich diesen Traum hatte, war die erste Nacht im ersten Urlaub und bisher einzigen Urlaub auf Mallorca, als ich mit meinen Eltern und meiner Schwester dort war. Tags darauf hatten wir eine Fahrradtour gemacht und wir fuhren einen Berg hinauf indem wir einer sich in Form von Serpentinen schlängelnden Straße folgten. Nahezu oben auf dem Berg angekommen, war in einer Kurve genau diese Lichtung zu sehen. Ich erkannte sie sofort wieder wie in meinem Traum. Es gab allerdings auch kleinere Unterschiede, die mir zeigten, dass der Zeitpunkt dessen, was ich im Traum gesehen hatte, noch nicht gekommen war, aber den Ort hatte ich nun, abgesehen von dem Traum, zum ersten Mal wirklich gesehen. Sogar einzelne Bäume sahen genauso aus wie im Traum, der Rasen der Sand, alle anderen Details ebenso. Ich kenne diese Lichtung von keinem anderen Ort und habe diese Lichtung, als ich sie in dieser beschriebenen Nacht gesehen habe, noch überhaupt nicht gekannt, denn am ersten Tag im Urlaub haben wir zunächst nur das Hotel aufgesucht und sind noch ein paar Stunden am Strand spazieren gewesen, aber das war es dann auch. Wir sind am ersten Tag dieses Urlaubs nicht einmal in der Nähe dieser Lichtung gewesen. Ich halte das nicht für eine übernatürliche Gabe, sondern für etwas, das vielleicht noch befremdlicher als beispielsweise für die Gabe der Vorahnung ist, nämlich für eine Erinnerung an ein Erlebnis aus einem geistig früher erlebten Leben, welche vielleicht auch eine alternative Version des jetzigen Lebens in Bezug auf die Entwicklung des gegenwärtigen darstellt.

Kommentar von HayemHay ,

ok danke. Ich gucke mal wie es in zukunft aussieht. :)

Kommentar von JTKirk2000 ,

Okay. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten