Frage von Mauserlschatzi, 71

Was ist das für ein vogelbaby ?

Also mein Hund hat mich letztens auf ein Vogelnest aufmerksam gemacht wo 2 Küken drinnen waren. Heute war ich wieder bei dem Nest und ein Küken war außerhalb des nestes. Ich habe es vorsichtig wieder in das Nest gelegt und habe es dann einige Zeit beobachtet und gesehen wie die Mutter das Küken aus dem Nest geschmissen hat. Ich will dem verstoßenem Küken helfen aber habe keine Ahnung was es frisst. Das Nest ist nahe am Boden, und die Mutter ist hellbraun. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)

Antwort
von Muggelchen71, 33

Hallo, so wie ich das erkennen kann, ist das Baby ja schon recht gut befiedert.

Wahrscheinlich ist es nun kein Nestling sondern ein Ästling. Dh es ist Zeit das Nest zu verlassen. Das Baby wird von den Eltern dann ausserhalb vom Nest gefüttert und versorgt. Dort lernt der Kleine dann auch in ein paar Tagen das Fliegen. Beobachte bitte aus guter Entfernung, ob der Kleine in den nächsten 2 Stunden gefüttert wird.

Hilfe braucht er nur dann, wenn die Eltern nicht füttern und für den Kleinen Gefahr besteht, wie durch Katzen usw.

Kommentar von gerolsteiner06 ,

Hast Du denn nicht gelesen ? Sie schreibt, daß der Altvogel den Nestling aktiv aus dem Nest befördert hat. Das machen die immer mal wieder  - entweder hat er eine Krankheit, oder das Nahrungsangebot ist knapp. Dann  treffen Vögel solche "unmenschlichen" Entscheidungen und schmeissen den Kleinsten raus. ...war ja bei Hänsel und Gretel auch so .....

Kommentar von Muggelchen71 ,

Doch... ich glaube lesen kann ich. Auch das kommt vor, dass die Eltern ein "faules" Kücken nach einer gewissen Zeit rauswerfen. Manchmals wird sowas dann vielleicht falsch interpretiert.

Darum sagte ich, man soll es mal beobachten aus der Entfernung, ob das Kleine versorgt wird.

Wenn Eltern ihre Kücken rausschmeißen, dann ehr viel früher und nicht, wenn sie schon so weit von der Entwicklung sind.

Antwort
von gerolsteiner06, 23

Vom Bild des Kükens kann man keine Bestimmung machen. Um den Vogel zu bestimmen braucht es eine detailierte beschreibun des erwachsenen Vogels.

Größe: Angabe immer im Vergleich mit einem Sperling/Spatz  oder einer Amsel oder Taube  -das sind Vögel die jeder kennt und mit denen man vergleichen kann.

Farbe/Gefieder: da reicht "hellbraun" nicht. Hat sie irgendwelche Zeichnungen, z.B. am Kopf , an den Flügeln; Schnabelform/farbe

Wo ist das Nest: "nahe am Boden" reicht da nicht. Ist es direkt auf der Erde, im Gras oder in einem Strauch ?

Stimme: hast Du sie zwitschern gehört ?

Kommentar von Mauserlschatzi ,

Also Größe : Länger aber kleiner als ein Spatz, Gefieder : habe ihn nicht so nahe gesehen aber ich glaube sie hat auf den Flügeln eine dunkelbraun- schwarze zeichnung, schnabelform so wie die kleinen Farbe habe ich leider nicht erkannt, das Nest ist in einem himbeerstrauch und die Stimme ist sehr hoch 

Kommentar von gerolsteiner06 ,

stellt sie den Schwanz hoch ?

Vielleicht eine Nachtigall ?

https://de.wikipedia.org/wiki/Nachtigall

Füttern des Jungvogels: Kannst es immer mit Insekten versuchen und mit Pinzette füttern. Das Problem ist meißt den Vogel zum Sperren (Schnalbel auf) zu bekommen.

Aber ich folge gerne dem Vorschlag von Muggelchen: beobachte erst mal, ob es außerhalb des Nestes versorgt wird.

Kommentar von gerolsteiner06 ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten