Frage von PippiPattel, 214

Was ist das für ein Tier? Eine Schnecke oder eine Raupe?

Schade das man hier keine Fotos anhängen kann.. Ich habe heute ein komisches Tier auf unserer Tischdecke draußen entdeckt. Es sieht aus wie eine Mischung aus einer Raupe und einer Schnecke.. An den Seiten ist es gelb und oben am Rücken ist ein unregelmäßiger brauner Streifen.. Also ganz hinten ist er dick dann wird er dünner und wieder dick.. Dann wieder dünn und am Kopf wieder dick. Es hat lange gelbe Fühler. Es hat längliche weiße Eier gelegt die irgendwie flaumig überzogen und zusammengeklebt waren.

Würde mich wirklich interessieren was das ist :) Also haben wir hier Insekten-experten? Danke im voraus!

Antwort
von SonjaLP1, 151

Es könnte sich um die Raupe des Großen Gabelschwanz handeln .? http://www.schmetterling-raupe.de/art/vinula.htm

Kommentar von botanicus ,

Gabelschwanz hatte ich auch schon geschrieben. Wie unterscheidest Du, welche Gabelschwanzart das ist?

Kommentar von SonjaLP1 ,

Die Raupen des kleinen Gabelschwanz sehen anders aus - http://www.natur-in-nrw.de/HTML/Tiere/Insekten/Schmetterlinge/Notodontidae/TSNZ-...

Kommentar von botanicus ,

Und die anderen Gabelschwänze?

Kommentar von Bitterkraut ,

Raupen legen keine Eier.

Kommentar von Bitterkraut ,

Es wird wohl eine Gabelschwanzraupe sein, die Eier hat sie aber nicht gelegt.

Kommentar von SonjaLP1 ,

Und dennoch handelt es sich um die Raupe eines Gabelschwanz .! Vielleicht war die Raupe zufällig da , wer weiß ?

Kommentar von Bitterkraut ,

Die Raupe wurde von Brackwespen parastitiert. Die lebt nicht mehr.

http://www.lepiforum.de/webbbs/images/f1_2010/pic37168.jpg

Kommentar von Bitterkraut ,

Noch schlimmer, die Raupe lebt weiter:

Brackwespen sind Parasitoide, da sie sich im Jugendstadium parasitisch von anderen Insektenlarven ernähren. Fast alle Vertreter der Familie entwickeln sich im Inneren ihres weiterlebenden und weiterwachsenden Wirts (koinobionte Endoparasitoide). Idiobionte Parasitoide, die den Wirt lähmen oder töten und dann (in der Regel als Ektoparasitoide) an ihm fressen, kommen vor, sind aber in der Familie selten (im Wesentlichen: Doryctinae, Rogadinae und Braconinae). In vielen Fällen verlässt das letzte Larvenstadium allerdings den Wirt und frisst von außen weiter.https://de.wikipedia.org/wiki/Brackwespen

Kommentar von SonjaLP1 ,

Die Natur ist grausam .!

Kommentar von Bitterkraut ,

Jetzt bleibt nur noch eine Frage:

Was wollte die Raupe auf dem roten Tuch?

Kommentar von SonjaLP1 ,

Keine Ahnung .? Wie würdest Du dich verhalten , wenn Du von innen langsam aufgefressen wirst .? Vermutlich wirst Du wütend und reagierst wie ein Stier auf Rot .

Bevor Du wieder ein Kommentar schreibst . Ich weiß des Stiere nicht wirklich auf Rot aggressiv reagieren .

Kommentar von Bitterkraut ,

:-))

Kommentar von PippiPattel ,

Oh dann hab ich wohl hinten und vorne verwechselt! :D Sah zwar nicht ganz so grün aus aber sonst genauso! Danke!

Kommentar von Bitterkraut ,

Die Farben sind immer ein bisschen variabel und verändern sich auch mit der Reife der Raupe.

Kommentar von SonjaLP1 ,

Foto Raupe Weißer Gabelschwanz - http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Cerura_Erminea

Antwort
von Bitterkraut, 126

Das sieht wirklich ungewöhnlich aus. Die Google-Bildersuche hat auch kein Ergebnis gebracht. Google vermutet: Insekt.

Kannst du noch eine größere Aufnahme machen, also mehr Tier und weniger Tischtuch? Vielleicht wird googel dann fündig.

Antwort
von AstridMusmann, 28

Was du gesehen hast war eine ganz junge Raupe des Hermelinspinner lat. Cerura erminea, die jetzt noch hellen Stellen werden später grün und die beiden Fühler sind keine Fühler sondern der gegabelte Schwanz.

Antwort
von Bitterkraut, 121

Man kann hier Fotos anhängen.

Antwort
von Bitterkraut, 128

Raupen haben keine Fühler und sie legen keine Eier. Raupe scheidet also aus.

Kommentar von ingwer16 ,

Bilder sind da ....

Kommentar von botanicus ,

Ist trotzdem eine. Die Fühler sind Hinterleibsanhänge.

Kommentar von Bitterkraut ,

Das dacht ich auch. Aber Raupen legen defintiv keine Eier. das tun nur Imagos.

Kommentar von botanicus ,

Wer sagt, dass das weiße Zeug Eier von dieser Raupe sind? Ich bezweifle, dass PippiPattel sie beim Legen beobachtet hat.

Kommentar von Bitterkraut ,

Das hat der FS gemeint. Ich  sag ja, die eier hat sie nicht gelegt.

Antwort
von botanicus, 133

Wenn's eine Raupe ist, hat es Beine.

Kommentar von Bitterkraut ,

aber keine Fühler.

Kommentar von botanicus ,

Sind auch keine. Die "Fühler" sind hinten.

Antwort
von PippiPattel, 115

Das ist sie

Kommentar von ingwer16 ,

Gut gemacht !
Interessant , hab ich noch nicht gesehen . Denk n Falter 🤔? Bin gespannt auf Antworten

Kommentar von Bitterkraut ,

..

Kommentar von Bitterkraut ,

http://wildlife-media.at/bilddetails/15033/grosser-gabelschwanz-raupe

hier ist ein Foto eines großen Gabelsschwanzes, auch mit solchen Kokons.

Kommentar von Bitterkraut ,

http://www.fotografieforum.at/index.php?thread/3169-gro%C3%9Fer-gabelschwanz/

Hier ist die Lösung des Eierrätsels.

Parasitiert von Brackwespen.

Antwort
von DerDieDasDash, 120

Man kann hier Fotos anhängen...

Kommentar von PippiPattel ,

Dann bin ich wohl zu doof dafür.. Wie geht das denn? Da hätte ich mir die lange Beschreibung ja sparen können :D

Kommentar von rap33rap33 ,

bei der app gehts glaub nich

Kommentar von DerDieDasDash ,

Dann benutzt man halt nicht die App.. Ganz einfach.. Ist sowieso Dreck.

Kommentar von ingwer16 ,

Bei der App geht es direkt bei Fragestellung .
Oft seh ich Fragen bei denen der Fragesteller auf seine eigene Frage antwortet , in Antwort die Bilder packt ... Versuch s mal

Kommentar von PippiPattel ,

Okay das versuche ich mal, danke!

Kommentar von Bier35 ,

soweit ich weis kann man Bilder nur in der IOS APP anhängen ich hab Android und weis nicht wies geht

Kommentar von ingwer16 ,

Mit iOS geht es bei Fragestellung / nicht möglich ist das antworten auf eigene Frage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten