Frage von Tengri95, 104

Was ist das für ein Gitarre?

Hab diese Gitarre bei meinem leider verstorbenen Onkel entdeckt. Sie klingt noch wunderschön und wurde sorgfältig behandelt. Möchte nun gern mehr über sie wissen, wenn sich hier jemand auskennt. Die Marke scheint von "Schaller" zu sein. Eine rote Tasche war auch dabei. Bilder sind hier: http://imgur.com/a/uTMN4

Danke für jede Hilfe

Antwort
von ettchen, 16

Das ist eine alte Wandergitarre unbekannter Herkunft. Name ist nicht ersichtlich. Der nachträglich montierte Tonabnehmer ist von Schaller und möglicherweise erheblich mehr wert als die Gitarre, die auch damals, vermutlich in den 50ern oder frühen 60ern, sehr billig war.

Dass da nur vier Saiten aufgezogen sind, noch dazu extrem schlampig, tut mir weh. Mag sein, dass jemand die Gitarre wie eine Ukulele gespielt hat. Egal, das ist jedenfalls übel und vom Teufel. :-)

Am besten dürfte sein, wenn du mit dem Instrument mal zum nächsten Gitarrenladen gehst. Dort lässt du das Teil einrichten und neue, geeignete Saiten aufziehen. Das wird man dort gerne machen. Kann auch sein, dass man dir ein Kaufangebot macht. Viel wert ist das nicht, aber alte Wandergitarren, die gut in Schuss sind, doch, da könnten schon ein paar Euro zusammenkommen. Dann noch mit Tonabnehmer (der hat damals übrigens etwa 30 D-Mark gekostet), das könnte zB für Bluesmusiker nicht völlig uninteressant sein.

Schönes Ding!

edit: Ach, noch was! Hast du auch ein Foto des Ausgangs-Steckers? Ist das Klinke oder Diode?

Kommentar von Tengri95 ,

Danke für diese ausführliche Antwort. Ja, eine klinke. Ich mache morgen ein Foto davon.  Ich verstehe jedoch nicht, wieso dieses Ton Teil mehr wert sein soll ^^. Ein Kaufangebot? Was wäre deine Meinung wie viel Wert die Gitarre ist. Dann kann ich mir einen Eindruck machen und mich nicht über den Tisch ziehen lassen.  Hab wenig bis gar keine Ahnung.  Danke!

Kommentar von ettchen ,

Wie gesagt, diese Wandergitarren waren billig. Die haben so 60 bis 150 Mark gekostet. Der Tonabnehmer taugt was, ich hatte selber mal so einen, weshalb ich das noch weiß. Bin halt ein altes Huhn. :-)

Wenn das Klinke ist, ist gut. Foto nicht mehr nötig. Manche hatten damals nämlich auch Diodenstecker eingebaut, damit man die Gitarre mit jedem HiFi-Kabel über Radio oder Plattenspieleranlage spielen kann, auch hatten bei uns in Deutschland eine ganze Menge Verstärker Diodeneingänge, also nicht Klinke.

Ohne das Instrument in den Händen zu halten, kann ich kaum was zum Wert sagen. Sagen wir mal so - eine richtig gute Höfner Wandergitarre (fast schon eine Konzertgitarre) aus vergleichbarer Zeit kostet in  Toperhaltungszustand so zwischen hundert und zweihundert Euro. Deine dürfte weit darunter liegen, fürchte ich. Wenn ich wenigstens die Firma wüsste, käme ich weiter. So, nur von der Optik her, würde ich einen Preis von um die hundert Euro für ordentlich halten.

Kommentar von Tengri95 ,

Ich werde sie mir morgen genauer anschauen.  Vielleicht finde ich ja die Marke 

Antwort
von RheumaBaer, 25

Hab gerade gesehen,das Teil mit dem Schaller-Logo könnte ein nachträglicher Tonabnehmer sein,vielleicht ist die Gitarre noch von einem anderen Hersteller.. :)

Kommentar von Tengri95 ,

Gut danke. Hab "Schaller" kontaktiert, mal sehen was dabei rauskommt. Wo kann ich sehen, um welche Marke es sich hier handelt? Danke!

Kommentar von RheumaBaer ,

Uh. Ich sah gerade,es sind 4 Seiten aufgezogen,hat oben aber 6 "Knäufe" für Saiten.. Hat er sie als Bassgitarre gespielt? Oder fehlen einfach zwei? Tatsächlich kein Firmenlogo zu sehen,im Korpus,wenn man durch das Schalloch leuchtet? Vielleicht nur noch Reste da,abgewetzt? Halbakustische Gitarre..

Antwort
von Jungbrutalheiss, 19

Mein Beileid. Ich würde sagen auf jeden Fall eine akustische oder halbakustische wenn du das meinst. Denke Konzertgitarre. Ich persönlich würde sie so lassen und aufbewahren. Oder zumindest neue Saiten draufmachen jedoch die alten aufbewahren.


Kommentar von Tengri95 ,

Danke. Leider weiß ich das nicht. Ich hatte keine Ahnung, dass er Gitarre spielt. Mich reizt es zu sehr, sie auszuprobieren und mal anzufangen, auf ihr zu spielen. Wäre zu schade, wenn sie nur rumliegt.

Antwort
von Merlin19, 31

Am besten den Verkäufer anschreiben.

Antwort
von Schedixx, 58

Keine Ahnung, tut mit Leid aber versuchs doch mal in einem Musikgeschäft

Kommentar von Tengri95 ,

Habe mich jetzt an den Verkäufer gemeldet. Den gibt es noch, die Gitarre ist sehr alt.

Kommentar von Schedixx ,

Fällt mir grade erst auf, ... Wie kann eine Gitarre mit 4 Saiten gut klingen?

Kommentar von Tengri95 ,

Ich bin leider totaler Laie was das angeht. Habe mir zu den 4 Saiten keine Gedanken gemacht. Ist das untypisch?

Kommentar von Schedixx ,

Die hatte mal 6 wie eine Normale Gitarre das siehst du an den 6 kleinen weißen dingern am Kopf der Gitarre. Aber mach dir keine Sorgen das macht sie nicht weniger schön.

Kommentar von Tengri95 ,

Oh. Da hat wohl jemand gezupft ^^

Kommentar von Mediachaos ,

Es gibt Gitarren mit vier Saiten. Die waren zur Zeit dieses Instrumentes sogar ziemlich angesagt. Sie heißen Tenorgitarren. Und aktuell kommen die gerade wieder. Konnte sein, dass der Besitzer seine 6-Saitige zu einer Tenorgitarre machen wollte, bzw, sie so gespielt hat. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community