Frage von Tomo1111, 215

Was ist das für ein blödes Gefühl und wie geht es weg?

Hi, ich bin 19 Jahre alt und hatte vor ein paar tagen mein erstes Mal Sex. Wir kannten uns schon ein wenig länger aber nicht sehr gut, eher flüchtig doch haben uns immer gut verstanden. Außerdem ist sie rund 5 Jahre älter als ich und wir hatten sehr viel getrunken, dennoch fand ich es gut und habe nicht das Gefühl es zu bereuen. Doch habe ich ein seltsames Gefühl im Bauch, das ich nicht weg bekomme... Ich muss sehr viel daran denken und fühle mich irgendwie schlecht. Wird es besser wenn ich mit ihr darüber spreche? Und was denkt sie darüber? Es war ja nicht ihr erstes Mal und sie wird vermutlich nicht so aufgewühlt sein wie ich... Ich habe das Gefühl ich sei emotional zurückgeblieben, Hilfe ich glaub ich geh dran kaputt. ._.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von motorradkatze, 52

Mir ist nicht so ganz klar warum du dich schlecht fühlst. Ist es dir denn klar? Welche Gedanken sind damit verbunden? Vielleicht hast du dich ja auch " verliebt". Ich schreibe das in Anführungszeichen weil es m.E. dann kein echtes verliebt sein ist, sondern eher das Bestreben weiterhin Sex mit ihr zu haben. Was zwar starke Gefühle auslösen kann, mit wahrem verliebt sein aber nicht wirklich etwas zu tun hat. Da gehört mehr dazu als nur der Wunsch nach weiterem Sex. Wie gesagt. Ist reine Spekulation. Aber verständlich. Geht vielen so. Das erste Mal ist halt nun mal etwas besonderes. Wie meine Vorredner schon gesagt haben. Sprich mit Freunden darüber. Noch besser mit einer guten Freundin. Ich glaube Frauen haben da etwas mehr Einfühlungsvermögen. Wir Männer tun uns da schwerer über unsere Gefühle zu sprechen. Und dann ist die Gefahr groß dass es in ein Kneipengespräch abdriftet. Jeder will ja der tollste Hecht im Karpfenteich sein. Das will ich jetzt auch nicht verallgemeinern. Es gibt Männer/ Freunde die das durchaus ernst nehmen und von ihren Erfahrungen erzählen können. Wichtig ist das du damit nicht alleine bleibst. Das bist du nämlich nicht. Vielen geht oder ging es so. Nur keiner will es zugeben.

Kommentar von Tomo1111 ,

Ich bin mir mittlerweile sehr sicher, dass der Alkohol die Schuld daran trägt, dass ich mich so unwohl fühl(t)e. Das Gefühl darüber keine Kontrolle gehabt zu haben und eventuell sogar etwas vergessen zu haben. Also mein Fazit: 

DAS ERSTE MAL NICHT IM RAUSCH ERLEBEN. 

Danke für die lieben Antworten :)

Antwort
von nikomann, 202

Du bist das beste Beispiel dafür, dass es nicht sonderlich toll ist, wenn das erste Mal bedeutungslos ist. Nun fühlst du dich schlecht. Nun heißt es runterschlucken und akzeptieren oder das Gespräch suchen (was schief gehen kann). Rede auf jedenfall mit deinen Freunden darüber. ABER ohne intime Details von ihr preiszugeben.

Antwort
von Yannie3, 180

Vielleicht war es einfach noch zu früh für dich und du bist sozusagen leicht "traumatisiert", vielleicht war Sie auch nicht dir richtige, dass kann auch sein. Dieses Gefühl vergeht mit der zeit auch wenn es gerade sehr präsent scheint und reden mit ihr kann auf keinen fall schaden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten