Was ist das Entlassungsloch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wer nicht psychisch gefestigt genug ist, zudem jede Form der Lebenstüchtigkeit abgeht, der wird all die Frustrationen, die nach einer Haftentlassung entstehen nicht oder nicht gut genug abfedern, so dass er leicht ins Rotieren kommt, dann entspricht psychisch abbaut oder aber erneut kriminell wird.

Es ist ein Kennzeichen unserer Gesellschaft, dass sie den Strafentlassenen nicht oder nicht ausreichend genug unter die Arme greift. Es fehlt an Sozialrbeitern, es fehlen gesetzliche Vorgaben, dass Hasftentlassene bei Arbeitskräftebedarf gleichwertig behandlt werden und es fehlt an Maßnahmen, sie als Wohnungssuchende angemessen zu schützen. Dazu gehört auch ein verstärkter sozialer Wohnungsbau.

Im Kapitalismus insbesondere dem liberaler Bauart, nennt sich die freie Entscheidung der Firmen und Vermieter Freiheit, was dabei herauskommt ist nix anderes als die Freiheit des Geldsackes. Freie Bahn dem Kapital lautet die Devise!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voayager
28.10.2016, 12:59

danke für den Stern

0

Ich nehme an es geht um die Resozialisierung von Strafgefangenen. Ich schätze damit ist ein Loch gemeint, in das der Strafgefangene nach seiner Entlassung fällt.

Es ist ja so, dass man im Gefängnis nichts selber regeln muss. Man ist total fremdbestimmt und muss sich um nichts kümmern, außer darauf zu hören, was die Wächter sagen.

Wenn man, vor allem nach längerer Zeit, wieder in die Freiheit entlassen wird, dann muss man sich plötzlich um alles selber kümmern. Wohnung, Arbeit, Behörden, etc. pp.. Das ist für viele plötzlich übermächtig viel was da auf sie zukommt. Wenn einer, sagen wir mal 5 Jahre lang, im Grunde keine eigene Entscheidung treffen darf, dann scheint ihm das unlösbar viel. Am Anfang läuft es ja auch meistens nicht sonderlich gut. Als Vorbestrafter hat man in unserer Gesellschaft Probleme eine Arbeit und eine Wohnung zu finden. Das bedeutet, dass man am Anfang vermutlich auch recht wenig positive Erlebnisse hat. Das frustriert und man landet in einem emotionalen Loch.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der Übergang von Haft in Freiheit. Weil viele dann in ein Loch fallen. (Keine Wohnung und kein Job etc.)

Aber ich frage mich...wenn ihr junge, Referate schreibende Generation, die "Digital Natives" seid, bzw so bezeichnet wird...wann lernt ihr denn endlich google oder sowas zu benutzen. Ich habe ganze 30 sek gebraucht das rauszufinden... :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atzef
26.10.2016, 12:46

Die Digital Natives mögen zwar googeln können, aber dann muss man die Ergebnisse ja noch lesen, verarbeiten, verstehen und selber angemessen und in eigenen Worten reproduzieren können... 

Das ist wohl eher das Problem...:-)

2

Wenn du mit dem begriff googelst, bekommst du etliche Ergebnisse. Eine allgemeingültige Definition gibt es wohl nicht. Das ist vermutlich eher ein heuristischer Begriff, der sich einem Phänomen annähert, welches halt bei Entlassenen auftreten KANN und nicht zwangsläufig MUSS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?