Frage von BigRed1234, 98

Was ist das, bzw. welcher Käfer?

Hey liebe Community! Ich habe volgendes Problem. Ich bin die letzten 2 Tage mit so ewas wie Mückenstichen aufgewacht, jedoch war dort kein üblicher roter Punkt. Die Stelle war nur dick und hat gejuckt. Jetzt habe ich heute einen kleinen Käfer in meinem Bett gefunden, er war 2-3 mm groß, hatte 2 gezackte, gelbe Streifen auf dem Rücken und war rund. Kann er das gewesen sein? Wenn ja, was ist das für ein Käfer und wenn nein, was kann es dann sein?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von antnschnobe, Community-Experte für Insekten, 61

War's ein Wollkrautblütenkäfer? Oder ein anderer Käfer dieser Art?

https://www.google.de/search?q=wollkrautbl%C3%BCtenk%C3%A4fer&biw=1143&b...

Dann könnten es die Larven des Käfers sein, die Jucken auslösen.


...Die mit Widerhaken versehenen Pfeilhaare der Larven können beim Menschen
allergische Reaktionen hervorrufen. Bohren sich die Haare in die Haut
ein, so verursachen sie Juckreiz und eine Rötung der Haut. Die
betroffenen Personen vermuten dann in der Regel, dass sie von Flöhen
oder Mücken gestochen wurden.


http://www.dsvonline.de/fuer-verbraucher/schaedlingsverzeichnis/schaedlinge-o-z/...

Die Larven sehen so aus:

https://www.google.de/search?q=wollkrautbl%C3%BCtenk%C3%A4fer+larven&biw=114...


Kommentar von BigRed1234 ,

Ich glaube das ist er! Zwar nicht die Larve, aber der Käfer!! Danke vielmals. Das hat wirklich geholfen :)

Kommentar von antnschnobe ,

Bitte ; )

Der Käfer selbst tut nichts, aber eben die Larven können Dich "piesacken".

Du solltest Dein Bett (und morgen) Dein Zimmer absuchen, um diese Burschen zu finden - und zu entfernen. Das sind u.a. Materialschädlinge.

Antwort
von skyberlin, 52

Behalte den Käfer und bring ihn mit zum Arzt. Der kennt sich aus, und weiß, ob es Käfer, Wanze oder sonstwas ist.

Kommentar von BigRed1234 ,

Ne Wanze isses nich, das weis ich selbst schon. Ich habe ihn leider schon aus dem Fenster gewerfen...

Kommentar von Luftkutscher ,

Haben Ärzte neuerdings eine Doppelqualifikation als Mediziner und Entomologe?

Kommentar von skyberlin ,

normal sollten sie den Befall mit Schmarotzern erkennen. Mindestens ein guter Dermatologe. Oder glaubst Du, dass z.B. Flöhe nicht identifiziert werden können? Und Zecken sind ja auch identifizierbar, das könntest auch Du! Also ab zum Doc, bevor Du eine Meningitis eingefangen hast. Wofür haben wir eine hochentwickelte Medizin? Bin Infektiologe, SKYYY

Kommentar von Luftkutscher ,

Stimmt, ich könnte erkennen, um was für ein Insekt es sich handelt. Der Arzt aber wahrscheinlich nicht. Ärzte haben in ihrer medizinischen Ausbildung irgendwann mal gelernt, was für Ektoparasiten es gibt und können Flöhe, Läuse und Zecken identifizieren. Bei Käfern hört das Wissen dann aber auch schon auf. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community