Frage von minimuc, 264

Was ist das auf der Pferdenase?

Das Pferd das ich reite hat zwei so 'Punkte' auf der Nase. Ich hatte keine Möglichkeit jemanden zu fragen was das ist. Ich hoffe man kann es auf dem Bild erkennen. Wisst ihr das?
Danke im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 62

ich würde sagen, das sind verkapselungen im haarfollikel, die keinen weg nach draussen finden. kann veranlagung sein und natürlich auch durch schubbernde ausrüstung (halfter, zaumzeug) entstehen, woran ich aber in diesem fall nicht glaube.

eher dürfte es das da sein:

auch kleine dornen aus dem heu (disteln, kälberkropf) können sich da reingepiekt haben und abgebrochen sein. dann ist das ruckzuck zugewachsen.

wenn der fremdkörper noch drin ist, bildet sich flüssigkeit oder talg drumrum und dann entstehen eben diese knötchen. 

der link erklärt das recht gut - der einzige unterschied auf deinem foto ist, dass das zeug halt nicht rauskann.

http://www.reiterrevue.de/rund-ums-pferd/gesundheit/Pickel-Alarm-707720.html

was meines erachtens für winzige fremdkörper unter der haut spricht ist, dass ich vorn auf der nase zwischen den nüstern noch 4 weitere von diesen dingern sehe. die sind kleiner und noch nicht hell geworden. aber sie sind definitiv da.

und es siind ausserdem diverse ganz kleine pickelchen zu sehen, wenn man ganz genau hinschaut.

hätte das pferd nur die kleinen dinger zwischen den nüstern, hätte ich eine allergie vermutet. aber so... vermutlich winzige distelstacheln oder ähnliches.

der tierarzt sollte sich das mal in den nächsten tagen anschauen. 

nicht zu lange warten damit, aber es ist auch kein notfall. mach einfach einen termin (oder der besitzer sollte einen termin machen).


Kommentar von minimuc ,

Oh das klingt sehr logisch für mich. Vielen vielen Dank für die Mühe, ich werde mich dennoch absichern, indem ich den TA oder im Reistall nachfrage.

Kommentar von ponyfliege ,

gerne doch. ;-))

die beiden grösseren... tja, dass die schneller "gewachsen" sind, daran wird wohl doch das halfter schuld sein. aber vom halfter selber kommts meiner meinung nach nicht.

Kommentar von ponyfliege ,

danke für die auszeichnung ;-))

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 103

Das ist Riemendruck.

Genau wie Satteldruck oder Gurtdruck kann bei zu viel Druck an einer Stelle die Haut darunter absterben und bildet dann weisse Haare - sozusagen als Beweis dafür.

Wenn Haut zu stark gequetscht wird, wird sie nicht mehr durchblutet und die 2 te Schicht stirbt ab.

In dieser leigen die ganzen Haarfolikel die auch für die Einfärbung des Haares sorgen. Wenn eine solche Schädigung eingetreten ist, dann sind die Haarfolikel nicht mehr fähig das Haar einzufärben, das Haar kommt ohne Farbe also weiss heraus.

Kommentar von Dahika ,

Na reizend. Na ja, so laut die Reiterin mit dem Kainsmal der Tierquälerei herum. Gut so.

Kommentar von minimuc ,

Danke für die Antwort aber wie gesagt der Nasenriemen berührt diese Stelle nicht, daher kann es dies leider nicht sein.

Kommentar von friesennarr ,

Es kann auch von einem früheren Riemen kommen, die Pferde haben diese weissen Stellen zeitlebens, die gehen nicht wieder weg.

Meine Stute hatte mal einen Riss an der Schulter der genäht wurde - die Haut darunter ist teilweise zerstört - da tummeln sich ein paar weisse Haare, das wird immer so sein.

Frag die Besitzer des Pferdes was es ist, dann erst kannst du dir sicher sein.

Kommentar von ponyfliege ,

was so weisse stellen nach vernarbung betrifft...

dachsfett drauf. wenn die wunde noch frisch ist. dann wächst alles in natura nach.

Antwort
von DCKLFMBL, 25

Mein Hund hat auch so ein Teil am Kopf, der TA hat gesagt das sich da was Verkapselt hat (Dorne etc.)  

Antwort
von ponys1234, 68

Druck vom Nasenriemen würde ich sagen.

Antwort
von NoLies, 72

Das sieht so aus als wenn der Nasenriemen zu eng geschnallt wird und dadurch druckstellen verursacht = schmerzhaft für das Pferd.

Also entweder: den Nasenriemen wie er sein sollte mit 2-3 Finger platz zwischen riemen und Pferd einschnallen, oder den Nasenriemen ganz abmachen.

Kommentar von minimuc ,

Also habe grade noch einmal geschaut die Stelle wäre zu tief für den Nasenriemen, der Nasenriemen sitzt weiter oben.
Aber vielen Dank

Antwort
von Hilaris, 48

Das sind Druckstellen.

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für Pferde & reiten, 109

Ist das eine rein farbliche Veränderung oder sind die Stellen angeschwollen?.

(Sowas kann von einer Verletzung stammen, ggf. Druckstellen durch einen zu eng oder falsch verschnallten Nasenriemen. ...... Könnte sich aber auch um Warzen, oder alles mögliche andere handeln.)

Willst du wirklich sicher sien was das ist, dann solltest du mal in dem Stall nachfragen in dem du reitest.

Antwort
von AppleTea, 87

Vielleicht druckstellen?

Antwort
von FantaFanta76, 87

Eine Narbe vom Nasenriemen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten