Frage von kilichelsea2006, 118

Was ist das alles mit ihr. Braucht sie mich wirklich?

Hallo,

ich habe vor ein paar Tagen folgende beiden Fragen gestellt:

https://www.gutefrage.net/frage/ich-weiss-einfach-nicht-mehr-weiter-mit-ihr?foun...

kurz: Ich bin seit 5 Monaten mit meiner Freundin zusammen. Sie ist 24, ich 26. Zu mir: Bin so gut wie fertig mit dem Medizinstudium und fange demnächst als Arzt in der Psychosomatik an (ruhigere Abteilung, viel mehr Zeit als Innere/Chirurgie). zu ihr: Sie hat mir vor kurzem gestanden, unter bitterlichen Tränen, dass sie um ihr Studium zu finanzieren als Escort - Dame arbeitet (s.oben - andere Fragen, Vorgeschichte). Sie ist lieb, anhänglich und wir konnten uns so lange über verschiedenste Dinge unterhalten. Alles ging von ihr aus: die ersten Dates, das Anschreiben, der erste Sex mit ihr. Sie hat sehr um mich gekämpft aber mich nie ausgenutzt

Sie ist in so vielen Dingen das, was ich mir so lange gewünscht habe. Als sie es mir gestanden hat, wollte ich natürlich sofort mich erst einmal trennen aber habe es gelassen, weil ich es einfach nicht konnte. Zu ihren Eltern hat sie keinen Kontakt.

Dann war sie anfangs sehr distanziert, Ihre beste Freundin hat sie wohl im Stich gelassen, als herauskam welcher Tätigkeit sie nachging.

Nun denn, nachdem sie es mir gestanden hat und nach der ersten Aussprache (s.oben), war sie anfangs sehr distanziert. An Tagen wo ich frei hatte, war es üblich, dass ich, nachdem ich mit Freuden was gemacht habe, sie bei mir schlief und wir am nächsten Tag was zusammen gemacht haben. Und nun kam sie an den letzten freien Tagen wieder auf einmal. "Kann ich bitte bei dir schlafen". Anfangs wollte sie nur auf dem Sofa im Wohnzimmer (hab ne 1,5 Zimmer Wohnung) übernachten aber meinte dann später "Bitte kann ich bei dir schlafen wenn es dir nichts ausmacht". Natürlich habe ich es zugelassen. Am Tag darauf dann, wollte ich etwas wissen wie es weitergehen soll und wie ich ihr helfen kann. Dann kamen Aussagen wie:

"Ach hör doch auf. Kannst du denn nicht akzeptieren, dass es mir nicht um Sex mit dir geht. Ich bin keine N***, ok? Akzeptiere doch, dass Sex mir nicht so wichtig ist. Ich suche was ganz anderes mit dir".

"Bitte lasse mich doch weiter zu dir kommen, akzeptiere doch einfach was geschehen ist. Wenn du das nicht kannst, dann sehen wir uns nie wieder".

Wir haben darüber geredet, ob sie aufhören will. Natürlich hat sie sich vorgenommen, sobald sie verliebt ist, es sein zu lassen. Jedoch hat sie aktuell noch den Vertrag zu erfüllen mit der Agentur aber ich weiß einfach nicht weiter, sie wirkt seelisch so kaputt mit diesen Aussagen.

Sie ist zuckersüß und sehr hübsch, top gepflegt/gekleidet- Aber was mir aufgefallen ist als sie bei mir geschlafen hat wieder: Sie kratzt nachts ihre Arme total blutig.

Sie hatte vor 1,5 Jahren schonmal nen Beziehungsversuch. Als sie offen sein wollte, hat der Typ sie mit den Worten "Geh fi* du Schl*" rausgeworfen.

Soll ich es versuchen?

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung, Liebe, Prostitution, ..., 25

Hallo nochmal,

wie bereits mehrfach geantwortet, spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, wenn ihr es mit einer Beziehung versucht. Eine Frau wird ja auch einen Frauenarzt nicht ablehnen weil sie sich sagt "der sieht den ganzen Tag Muschis - dann bin ich für ihn auch nur ein Job...".

Das Einzige, was mich stutzig macht, ist "das sie einen Vertrag mit der Agentur zu erfüllen hat". Es ist mir neu, dass es hier Verträge mit Mindestlaufzeiten gibt. Sexworkerinnen sind keine Angestellten, sondern arbeiten stets als Selbständige. Maximal eine Abmachung wie "Kosten für ein professionelles Photoshooting werden übernommen, wenn sich die Dienstleisterin anschließend für mindestens X Monate exklusiv über unsere Seiten vermitteln lässt..." könnte ich mir vorstellen.

Ist es nicht eher so, dass sie auf die Einnahmen angewiesen ist, dies aber ungern zugeben möchte?

Dass sie unruhig schläft ist nicht verwunderlich - sie ist wahrscheinlich hin und hergerissen zwischen einer Beziehung mit Dir und ihrer Tätigkeit als Escort - das belastet sie natürlich. Helfen kannst Du ihr hier nur, wenn Du klar zu ihr stehst und sie das Gefühl bekommt, dass Du Dich nicht aus Mitleid oder Pflichtgefühl weiter mit ihr triffst, sondern sie wirklich magst.

Nachdem Du hier schon die Dritte Frage zu ihr postest, sieht es für mich danach aus, dass Du starke Zweifel hast - und das spürt sie natürlich... .

Wenn Du sie jetzt vergraulst wirst Du nie herausfinden, ob ihr zusammen glücklich geworden wärt!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von einstein1989, 25

Wäre mir total egal ihre Vergangenheit. Ihr Charakter ist wichtig

Antwort
von Gummipirat, 62

Ist doch egal was sie macht, so lange du sie liebst und sie dich. Ausnutzen tut sie dich ja nicht und sie braucht ja das Geld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community