Frage von Lerochka0912, 69

Was ist das Abitur eigentlich?

Hallo,ich komme jetzt in die 10 klasse und mache mein realschulabschluss, Und danach möchte ich Abitur machen....aber ich Weiss nicht so richtig was Abitur ist welche Vorteile ich dadurch habe und was man so für das Abitur tun soll....Und wo ist es am besten das Abitur zu machen, Gesamtschule oder Gymnasium?

Antwort
von masteryi2, 28

Abitur ist der höchste Schulabschluss.

Damit hast du einfach bessere Chancen, wenn du dich wo bewirbst, weil die Leute dann denken du bist schlauer als zB einer mit nur Realschulabschluss.
Du kannst danach auch studieren gehen, das kann man sonst nicht so einfach.

Generell bin ich der Überzeugung wenn man nach der 10.Klasse eine Ausbildung findet ist das viel besser, als nach der 13ten Klasse also nach dem Abi.
Weil du dann früher Geld verdienst und viele Leute stellen auch Menschen ohne Abitur ein. Die kriegen oft nachher das gleiche Geld wie jemand der Abitur gemacht hat.

Aber darf jeder selbst entscheiden..

Kommentar von nintendoluk ,

Viele Betriebe (v.a. kleinere) bevorzugen sogar Realschüler gegenüber Abiturienten.

Denn i.d.R. bildet ein Betrieb aus, um den Azubi nach der Ausbildung fest anzustellen. Abiturienten gehen aber meistens nach der Ausbildung lieber auf die FH oder Uni...

Deshalb würde ich fast sagen, man sollte nur sein Abitur machen, wenn man auch vor hat zu studieren.

Kommentar von Dirni007 ,

Unsinn!

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur & Gymnasium, 14

Das vermittelt einfach eine sehr breite Allgemeinbildung in vielen Bereichen. Eigentlich macht der Mittlere Schulabschluss nur ca. 35 % des Schulwissen aus, das eigentliche Lernen beginnt erst in der gymnasialen Oberstufe.

Die Oberstufen sind untereinander gleichwertig, da wir ja Zentralabitur haben. Nur ist für viele Real- und Gesamtschüler das Leben an einer Gesamtschuloberstufe zunächst vielfach erträglicher. In Bayern gibt es aber an den Gymnasien für diese Gruppe spezielle Übergangsklassen.

Sehr gute Real- und Gesamtschüler können aber problemlos jede Oberstufe besuchen.

Antwort
von PatrickLassan, 54

Das Abitur (von lateinisch abire ‚davon gehen‘, aus Abiturium; v. neulat. abiturire ‚abgehen wollen‘)[ bezeichnet den höchsten Schulabschluss in der Bundesrepublik Deutschland und damit die allgemeine Hochschulreife. Mit ihm wird die Befähigung zum Studium an Universitäten und sonstigen Hochschulen nachgewiesen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Abitur

Antwort
von Pauli1965, 33

https://de.wikipedia.org/wiki/Abitur

Da wird alles erklärt.

Aber mit Real Schulabschluss könnte es schwer für dich werden.

Antwort
von Matsches12, 36

Abitur ist der höchste schulische Bildungsabschluss in Deutschland. Durch das Abitur hast du die Möglichkeiten sowohl an einer Hochschule als auch an einer Universität je nach Abschlussnotendurchschnitt studieren.

Wo du das Abitur machst ist egal. Je nach Schulart hast du aber fachbezogenes Abitur, wenn du z.b. Ein wirtschaftsgymnasium besuchen möchtest.

Auch für eine Ausbildung kann dir das Abitur Vorteile bringen, muss es aber nicht. Das hängt vom Beruf ab.

Antwort
von petrapetra64, 8

Wo du es machst, ist egal, das bleibt dir überlassen. Abi ist Abi am Ende. 

Abiur ist ein höherer Abschluss als eben Realschulabschluss, dafür muss man lernen und arbeiten, selbständiger als vorher, aber man wird ja auch älter und wächst mit seinen Aufgaben. 

Mit dem Abschluss kannst du studieren oder du bekommst einige Berufe eher als mit Realschulabschluss. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community